Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Orte
Unterrubrik 1:
Kosmologie
Unterrubrik 2:
Zyklus:
18 - Die Chronofossilien/Die Vironauten
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
28.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
1991 / 2045 / 2392 / 2442
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Q-V 243 - 246
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Tiefe
Alias
Tiefe (Die)
Weitere Bezeichnung
Tiefe

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Eine interdimensionale Schicht unter dem Standarduniversum. Sie umgibt dieses wie eine schützende Haut und ist jenes Kontinuum, in das die psionischen Felder des Moralischen Codes (-> Moralischer Kode*) in der Form einer Doppelhelix eingebettet sind. In der Tiefe befindet sich auch das Tiefenland*, in den Jahren 427/428 NGZ Schauplatz folgenschwerer Auseinandersetzungen zwischen den Rittern Tiefe* (deren Name von der Tiefe abgeleitet ist) umd den Grauen Lords*. Im Oktober 427 NGZ werden Atlan und Jen Salik* von Carfesch* mit dem Auftrag in die Tiefe geschickt, dort nach dem Rechten zu sehen, denn seit geraumer Zeit ist der Kontakt mit der Tiefe abgebrochen.
 
Atlan und Salik erreichen das Tiefenland von der Kosmokratenstation auf der Sonne Cortrans* aus mit Hilfe des Tiefenzöllners Drul Dralensat* und des Tiefenfahrstuhls*. Sie landen in der Riesenstadt Starsen*, die einst Neuankömmlinge für den Einsatz in der Tiefe schulen und vorbereiten sollte. Atlan und Salik erleben nur mehr chaotische Zustände, die nichts mehr mit dem zu tun haben, wozu das Tiefenland einst von den Kosmokraten geschaffen wurde. Im Lauf ihrer Abenteuer erfahren die Ritter der Tiefe die Zusammenhänge: Wie alle psionischen Felder des Moralischen Kodes, war TRIICLE-9 (-> Frostrubin*) bis zu seiner Mutation und seinem Verschwinden in die Tiefe eingebettet. Als die Wachflotte am entsprechenden Zugang zur Tiefe Fahrt aufnahm, um TRIICLE-9 zu suchen (und dabei zur Endlosen Armada* in der Bedeutung der gigantischen Suchflotte wurde), beauftragten die Kosmokraten die Raum-Zeit-Ingenieure* damit, am ehemaligen Standort von TRIICLE-9 einen Ersatz für das psionische Feld zu erschaffen.
 
Offenbar glaubten sie nicht an eine Rückkehr des verlorengegangenen Teils der Doppelhelix. Die RZI warben daraufhin Millionen von Helfern an, um das Projekt in Angriff zu nehmen. Die Riesenstadt Starsen entstand, von einer genau 2312 Meter hohen Energiemauer umgeben, die in ihrer Höhe der Tiefenkonstante* entspricht und Einsickerungsversuche der Mächte des Chaos* im Keim ersticken soll. Die gesamte Arbeitsstätte der RZI, das Tiefenland*, hat einen Durchmesser von genau einem Lichtjahr. Schon während der ersten Ausbauphase des Tiefenlands machte sich allerdings der sogenannte Graueinfluß bemerkbar, bei dem es sich um das Fehlen einer Naturkraft handelt: der psionischen Energie.
 
Um das Tiefenland zu schützen, wurde es unterhöhlt, damit durch ein Kavernensystem das gesamte Gebiet mit Vitalenergie, dem Vagenda*, versorgt werden soßte. Die Vitalenergiespeicher sorgten seither an allen wichtigen Orten für einen genügend großen Energievorrat. Dann aber riß eines Tages der Kontakt Starsens mit dem übrigen Tiefenland vollkommen ab. Der Graueinfluß gewann immer mehr die Oberhand, und das Projekt der Kosmokraten und RZI drohte zu scheitern. Die ersten RZI gerieten in den Bann des Graueinflusses und wurden zu Grauen Lords*, die sofort damit begannen, den Strom der Vitalenergie weiter einzudämmen und so die Grauzonen* weiter auszudehnen.
 
(Nachzulesen sind diese - und viele andere - Ereignisse in den PERRY RHODAN-Romanen 1200 bis 1299.)


Quellen:
Beschreibung 2 - Autor: PR-Redaktion

Die Tiefe umgibt das Standarduniversum als interdimensionale Schicht wie eine schützende Haut. Sie ist zugleich jenes Kontinuum, in welches die psionischen Felder des Moralischen Kodes eingebettet sind, die Kosmonukleotide (wie TRIICLE-9 oder DORIFER).
 
In der Tiefe befand sich auch das Tiefenland, das in den Jahren 42? und 428 Neuer Galaktischer Zeitrechnung von den Rittern der Tiefe Atlan und Jen Salik erforscht wurde.


Quellen: Glossareintrag in PR 2442
Beschreibung 3 - Autor: Perrypedia

Die Tiefe ist eine interdimensionale Grenzschicht zwischen den Raum-Zeit-Kontinua des Multiversums.
 
Übersicht
Sie besteht aus ebenso vielen Super-Black Holes, wie es Universen gibt. Dabei liegen die Universen hinter den Ereignishorizonten der Black Holes und werden so voneinander getrennt und vor den interuniversellen chaotischen Zuständen geschützt. (PR-TB 311)
 
In der Tiefe sind die Kosmonukleotide des Moralischen Kodes des Multiversums eingebettet. Sie durchziehen die Tiefe in Form einer Doppelhelix.
 
Geschichte
Nachdem das Kosmonukleotid TRIICLE-9 von seinem angestammten Platz in der Tiefe verschwunden war, beauftragten die Kosmokraten die Raum-Zeit-Ingenieure mit einer Rekonstruktion des psionischen Feldes. Die Raum-Zeit-Ingenieure konstruierten daraufhin am Berg der Schöpfung, an dem das Kosmonukleotid verankert war, das Tiefenland. Der Zugang zum Tiefenland erfolgte über die Grube. Dorthin gelangte man über den zentralen Tiefenbahnhof Cortrans.


Quellen: PR 1250 / PR-TB 311
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)