Planetenroman Zaubermond 53
© Zaubermond Verlag
Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Fragmentraumschiff der Posbis
Verweis 2:
Fragmentraumschiff
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Raumschiffe
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
03 - Die Posbis
Eintragsdatum:
02.05.2014
Letzte Änderung:
22.10.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2750
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
F-K 24 - 25
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Fragmentraumer
Alias
Fragmentraumer
Weitere Bezeichnung
Fragmentraumer

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Fragmentraumer sind die klassischen Raumschiffe der Posbis. Sie sehen aus wie bizarre »Würfel« mit 3000 Metern Kantenlänge und zahllosen Auswüchsen und Aufbauten (Türmchen, Ausleger, schwenkbare Antennen, asymmetrische Plattformen, Kuppeln usw.).
 
In technischer Hinsicht entsprechen die Fragmentraumer weitgehend den Ultraschlachtschiffen der QUASAR-Klasse (die daher auch LFT-BOXEN genannt werden) und sind somit als Omni-Ultraschlachtschiffe für multiplen Einsatz einzustufen, die das Hauptkontingent der Galaktischen Flotte stellen – insgesamt ca. 400.000 Einheiten.


Quellen: Glossareintrag in PR 2750
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die Raumschiffe der Posbis, von den Terranern als Fragmentraumer bezeichnet, heißen ausnahmslos BOX, an die einfach eine Nummer angehängt wird.
 
Allgemeines
Die im Allgemeinen zu den Würfelraumern zählenden Einheiten existieren in allen möglichen Größen, meist jedoch mit Kantenlängen von 2000 bis 3000 Metern.
 
Aufbau und Ausrüstung
Die BOXEN stellen unregelmäßige geometrische Gebilde dar, die den Eindruck erwecken, ursprünglich würfelförmig gewesen zu sein. Die Posbis variieren aber Winkel, Kantenlängen und Flächen. Zusätzlich ist die Hülle der Schiffe von einer großen Anzahl von Aufbauten und Auswüchsen, Nischen und Furchen überzogen, die auf menschliche Betrachter alptraumhaft wirken. (PR 127, PR 128)
 
Anmerkung: Die Kelosker sind jedoch fasziniert von der Harmonie der BOXEN. Auf sie wirken sie wie von einer n-dimensional denkenden Wesenheit konzipiert. Wenn die Kelosker nicht durch ihre körperliche Beschaffenheit technisch zu sehr eingeschränkt wären, würden sie ähnliche Schiffe bauen. (PR 753)
Jedes Schiff besitzt einen so genannten Plasmakommandanten, eine Plasmakomponente, die in sechs, manchmal auch zwölf Kuppeln untergebracht ist. Das bedeutet, dass die Haupt-Syntronik, -Positronik oder -Hyperinpotronik mit einer so großen Menge Plasma gekoppelt ist, dass dieses ein eigenes Bewusstsein entwickelt.
 
Bewaffnung:
Transformkanone
Narkosestrahler
 
Beiboote:
Die Beiboote sind kleinere Würfel mit 20 m Kantenlänge. Diese Schiffe sind in der Regel unbewaffnet und ohne manuelle Steuerung oder Plasmazusatz.
 
Risszeichnungen:
  • »EXTRATERRESTRISCHE RAUMSCHIFFE – Fragmentraumschiff der Posbis« (PR 500) von Rudolf Zengerle
  • »Fragmentkreuzer der Posbis« (Perry Rhodan Magazin 6/80) von Oliver Scholl
  • »Frachtraumschiff« (PR 323 IV – LKS) von Armin Preisendörfer
  • »Extraterrestrische Raumschiffe – BOX 13111« (PR 383 IV – Report) von Christoph Anczykowski
  • »Modernes Fragmentschiff der Posbis« (PR 644 IV – LKS) von Torsten Renz
 
Bekannte Fragmentraumer
  • BOX-45
  • BOX-47
  • BOX-300
  • BOX-394
  • BOX-543
  • BOX-1122
  • BOX-1122-UM
  • BOX-01248
  • BOX-1278 (PR 750)
  • BOX-1442
  • BOX-1719
  • BOX-01810
  • BOX-2772
  • BOX-3113 (Rudyn 2)
  • BOX-3132
  • BOX-3187
  • BOX-3206
  • BOX-3691
  • BOX-5511
  • BOX-6624
  • BOX-7149
  • BOX-7443
  • BOX-8323
  • BOX-9780
  • BOX-9781
  • BOX-9912
  • BOX-10000
  • BOX 12333
  • BOX-13111
  • BOX-17023 (PR-TB 270)
  • BOX-17411
  • BOX-23114
  • BOX-31161 (PR 2808)
  • BOX-40009
  • BOX-57333 (PR 2771)
  • BOX-80961
  • BOX-86104
  • BOX-89020 (PR-TB 270, S. 45)
  • BOX-89022 (PR-TB 270, S. 45)
  • BOX-89023 (PR-TB 270, S. 44)
  • BOX-89104 (PR-TB 270, S. 40)
  • BOX-133298
  • BRUSSILOW I (PR 2824)
  • EX-BOX 123
  • KRUSENSTERN (PR 2700)
 
Geschichte
Die Ambriador-Posbis sind dazu übergegangen, mehrere Fragmentraumer in der Art (aber nicht nach dem Vorbild) PRAETORIAS zu Konglomerat-Forts unterschiedlicher Größe als Verbundraumer zusammenzukoppeln.
 
Seit 1346 NGZ sind DOPPELBOXEN bekannt, die aus zwei LFT-BOXEN der QUASAR-Klasse bestehen. (PR 2396)
 
Im Jahre 1463 NGZ bildeten Fragmentraumer der Posbis einen Großteil des Kontingentes der Flotte des Neuen Galaktikums während der Operation Hathorjan. (PR 2519, PR 2524)


Quellen: PR 127, PR 128, PR 750, PR 753, PR 1486, PR 2396, PR 2519, PR 2524, PR 2700, PR 2771, PR 2808, PR 2824 / PR-TB 270
Beschreibung 3 - Autor: PR-Redaktion

Standardraumschiffstyp der Posbis*. Ein asymmetrisches Gebilde von ungefährer Würfelform, jedoch mit zahllosen Auswüchsen auf den Würfelflächen (Türmchen, schwenkbare Antennen, Plattformen, Kuppeln, Kugeln, Kränen, usw.). Fragmentraumschiffe, wie sie erstmals im Jahr 2112 in der Galaxis auftauchen, haben eine Kantenlänge von 2.000 Metern. Später werden größere Einheiten gebaut, wobei von der Grundform abgewichen wird.
 
Die Bezeichnungen der einzelnen Fragmentraumer setzen sich aus "BOX" und einer Zahl zusammen (Beispiel: BOX-3371). Ihre Bewaffnung besteht in erster Linie aus Transformkanonen*.
 
(->Rißzeichnungsband II, Seite 112 und PR-Heft PR 500 und 128 / 500 Auflage 4-5 / PR 384 Auflage 4-5) Modernes Fragmentschiff der Posbis: PR 644 - Auflage 4 LKS


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :



Heft: PR 128
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Heft: PR 1192 Innenillustration 2
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Impressionen Fragmentraumschiff
Heft: PR 1939 Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Heft: PR 1486
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt





Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)