Nummer: 1908 Erschienen: 17.03.1998   Kalenderwoche: 11 Seiten: 63 Innenillus: 0 Preis: 2,80 DM Preis seit 2001 in €:

Asyl im Eismeer
Letzter Ausweg Propter - ein Volk ist zum Untergang bestimmt
Robert Feldhoff

Zyklus:  

29 - Der Sechste Bote - Hefte: 1900 - 1949 - Handlungszeit: Dezember 1289 - August 1290 NGZ (4876 - 4877 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  08 - Thoregon / Hefte: 1800 - 2199 / Zyklen: 27 - 32 / Handlungszeit: 1288 NGZ (4875 n.Chr.) - 1312 NGZ (4899 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Salmenghest   Propter-System            
Zeitraum: Januar 1290 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1: 4399124602808
EAN 2: 81908
Ausstattung:  Report Nr. 289 mit Datenblatt und Clubnachrichten
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
Farbbeihefter: Händlerverzeichnis der Silberbände
"Seite 3"

Seit Perry Rhodan die mysteriöse Brücke in die Unendlichkeit betreten hat, wurde der Terraner -mer stärker in die Konflikte kosmischer Mächte hineingezogen. Er kam auf die Spur der Koalition Thoregon, er traf auf die Völker der Galornen und der Nonggo - und er wurde zuletzt im De taraum der Baolin-Nda in die Geheimnisse der Koalition eingeweiht.
 
Seit neuestem ist Perry Rhodan nun im Auftrag Thoregons unterwegs: Er ist der Sechste Bote. Semit ist die Menschheit gegen Ende des Jahres 1289 Neuer Galaktischer Zeitrechnung erneut m Spannungsfeld kosmischer Mächte tätig. Denn Thoregon wird von einem bislang un- x Kannten Gegner bedroht.
5e in Handlanger Shabazza regte unter anderem die Invasion der Toikander an, die in der U ichstraße Milliarden von intelligenten Wesen töteten. Und seine Aktivitäten sorgten dafür, daß Tod und Vernichtung in andere Galaxien getragen wurden.
 
ein Perry Rhodan und seine Gefährten dagegen etwas tun wollen, müssen sie zuerst auf die Spur Shabazzas kommen. Ein Hinweis darauf ist die SOL, das ehemals terranische nanteiraumschiff, das zuletzt in der Doppelgalaxis Whirlpool gesichtet wurde. Die SOL soll zum : - zielten Schiff des Sechsten Boten werden.
 
Doch dann landet die kleine Gruppe in der Galaxis Salmenghest, gerät in den Bann eines Kesselbebens und kann dem Inferno nur im letzten Augenblick entkommen. Mit ihnen flüchten d e Überlebenden der Katastrophe, denen nur eine Alternative bleibt: das ASYL IM EISMEER …

 
Die Hauptpersonen
Zuunimalkhahen Der Quellfürst der Propteren schließt seine Augen
Eismer Störmengord Der Bebenforscher aus dem Volk der Goldner ist stur
Perry Rhodan Der neue Sechste Bote von Thoregon will vermitteln
Om Verhaybb Die Kommandantin der Setchenen setzt alles auf eine Karte
Mondra Diamond Die ehemalige Agentin geht in einen Tauch-Einsatz

Allgemein
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenilluszeichner: -   
Kommentar / Computer: Peter Terrid: Recht und Gesetz
PR-Kommunikation: 10. SF-Tage in Dortmund
Statistiken: Perry Rhodan Con 1998 / Operation Eastside / Händlerverzeichnis der PR-Silberbände
Witzrakete: Ulrich Magin: PR-Fans privat (im Report)
Leserbriefe: Robert Praetzler / Sebastian Herrfurth / Wolfgang Bach / Thobias Gravert / Dennis Nickel / Norbert Mertens / Hartwig Küspert / Markus Jöckel / Ralf König / Pete Behn
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar: Deflektorschirm    DRYTORN-B-Raketen     Hologramm    Kesselbeben    Kosmokraten    Quarantimo    Salmenghest    Setchenen    Swoons    Terranischer Liga-Dienst                               
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal
Journaldaten: Nr.: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten
Clubdaten: Nr.: 289/ Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten: TCE - Matthias Richter
Fanzines: Paradise 26 - TCE - Kim Stark / Fantastik News - 98/99 - Uwe Schnabel / SF-Okular 167 - Ulrich Krause / Hornsignale 149 - Hermann Ritter / Plop 51 - Andreas Alt / Vance World 1 - Franz H.Miklis
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nr.: 289 - Seiten: 12 - Cartoon: Rüsselmops - der Außerirdische (Folge166) / Ulrich Magin: PR-Fans privat
Reporttitel: Report-Intro (Hubert Haensel) / Rainer Castor: Temur-Station - Justierstation des Temur-Sonnenfünfeck-Transmitters (mit Rißzeichnung) / Klaus N.Frick: Bebilderte Welten / Peter Fleissner: Sinzig 1997
Reportgrafik: Harald Rosenkranz: Tharwin
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews: Rüdiger Vaas
Reportvorschau: Verlagspublikationen April 1998
Reportriss: Torsten Renz : Hyperphysikalische Forschungseinrichtung auf Camelot

Innenillustrationen

-
Zeichner:  -  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


-


Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Nach der Katastrophe durch das Kesselbeben suchen die überlebenden Setchenen Zuflucht bei den Propteren. Diese gewähren den Setchenen jedoch kein Asyl. Sie beschießen die Schiffe der Setchenen.

Perry Rhodan und seine Gefährten wollen auf der GLIMMER einschreiten. Dank Rhodans Intervention kann man die Propteren umstimmen.

Danach erzählt der Bebenforscher Eimser Störmengord seine Lebensgeschichte.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Die 1,60 Meter großen, krakenartigen Propteren vom ersten Planeten der blauenRiesensonne Propter betreiben zwar regen Handel, aber tatsächlich mögen sie keine Fremden. Diese Einstellung wurde noch durch ein Ereignis bestärkt, das erst wenige Jahrzehnte zurückliegt, nämlich den Angriff einer Dscherro-Horde. Der Exportschlager der Propteren, die zehn Tentakelarme besitzen, ist die DRYTORN-B-Rakete, wovon sie selbst 30 Einheiten zur Systemverteidigung besitzen, zusätzlich zu den Raumforts im Orbit ihrer Heimat. Und nun muss sich der Quellfürst der Propteren, Zuunimalkhahen, mit 3400 setchenischen Schiffen auseinandersetzen, die das System anfliegen. Dabei ist seine Devise, vom Vater erlernt: »Schließe die Augen vor dem Elend der Welt«.
 
Die GLIMMER des Bebenforschers Eismer Störmengord ist durch das Kesselbeben stark in Mitleidenschaft geraten und zielt ebenfalls auf das Propter-System. Störmengord ist unzufrieden über die Anwesenheit seiner Gäste Perry Rhodan, Mondra Diamond, Reginald Bull, Poulton Kreyn, Tautmo Aagenfelt, Ska Kijathe, Treul, Goriph und des Klonelefanten Norman. Er will ihnen trotzdem einen Wunsch erfüllen, wenn sie dann sofort seine Yacht verlassen. Doch darauf gehen die Galaktiker noch nicht ein.
 
Om Verhaybb, die setchenische Kommandantin, die auf dem Flug schon knapp hundert Fähren verloren hat, kann verstehen, dass die Propteren niemanden auf ihrem Planeten als Gäste haben wollen. Doch ihr Volk hat keine Alternative, entweder sie landen oder sie gehen unter.
 
Die unter Wasser liegende Stadt Phemiukendarsab ist seit Urzeiten die Residenz des Quellfürsten. Der Begriff »Quelle« weist dabei auf das Mündungsgeflecht einiger Flüsse hin, in dem die Stadt liegt. Zuunimalkhahen, der den kranken Wasserprinzen Mahaagh sterbend im Aquarium, einer proptischen Spezialklinik, weiß, befiehlt den Angriff auf die Eindringlinge. Mit Widerwillen nimmt er die Anwesenheit eines Bebenforschers zur Kenntnis. Kurz darauf ist er vollends irritiert, als sich ein Fremder namens Rhodan von der GLIMMER meldet. Zuunimalkhahen ist beeindruckt von dessen Ausstrahlung und erfüllt seine Bitte, die Setchenen am Nordpol, wo kein Proptere lebt, landen zu lassen.
 
Knapp 200 Fähren sind von den Propteren abgeschossen worden, und nun stürzen während der Landephase noch einmal so viele Fähren ab. Kurz darauf landet auch die GLIMMER, neben dem DRYTORN der Setchenin Verhaybb.
 
Die Abstürze der Fähren haben auch Verwüstungen in der Unterwasserstadt Jamigotuuba angerichtet. Der Quellfürst lässt daraufhin zwölf DRYTORN-B-Raketen über dem Eismeer aufziehen, um weiteres Unheil für sein Volk zu verhindern. Währenddessen setzt Störmengord die Galaktiker aus und nimmt selbst Kontakt zu den Propteren auf. Diese glauben ihm seine Neutralität, sowieso ein Wesenszug der Bebenforscher, und gestatten den Flug der GLIMMER zu einer Werft im Orbit.
 
Am Nordpol beginnt ein fünftägiger Kampf um das Überleben der letzten Setchenen. Danach brechen Rhodan und Diamond, zwischen denen es anscheinend heftig knistert, auf, um den Quellfürsten zu treffen. Der noch immer unbegreifliche Moo ist es, der den trauernden Zuunimalkhahen findet. Sein Sohn ist soeben gestorben, der sein Erbe hätte sein sollen. Ohne Widerspruch geht der Quellfürst mit ins Nordpolargebiet, wo er das Elend der Setchenen kennenlernt. Nun ist es ihm unmöglich, seine Augen zu verschließen und ist im Tausch gegen 15 DRYTORN-Raketen bereit, die Setchenen auf einer wärmeren Insel anzusiedeln und auch Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen.
 
Störmengord ist von dem Einsatz der Galaktiker beeindruckt und lässt sie wieder an Bord der GLIMMER. Er erweist sich als gastfreundlich und erklärt, dass er zum Volke der Goldner gehöre, das im größeren Teil der Doppelgalaxie beheimatet sei. Diese heiße DaGlausch und ist nicht nur der Standort der SOL, sondern auch der verschollenen Stadt Alashan. Störmengord ist bereit, den Wunsch der Galaktiker zu erfüllen, sie nach DaGlausch zu fliegen. Damit endet der Januar 1290 NGZ hoffnungsvoll.

Perrypedia


Kommentar / Computer

Recht und Gesetz

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Peter Terrid

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Dank seiner Vermittlung konnte Perry Rhodan die überlebenden Setchenen vor der endgültigen Vernichtung re::en. Wie es aussieht, können die Echsen­wesen nun wieder einigermaßen hofj'nungsfroh in die Zukunft blicken. Solange der Terraner und seine Begleiter aber festsitzen, können sie nichts tun. Außer zuhören natürlich ... Der kleine Bebenforscher erzählt seine Geschichte, die zugleich die Geschichte eines Teils seiner Galaxis ist.
 
Mehr über die geheimnisvollen Forscher und ihre Aktivitäten berichtet Robert Feldhoff im zweiten Teil seines Doppelbandes, der in der nächsten Woche unter folgendem Titel erscheint:
 
DER BEBENFORSCHER

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)