Nummer: 1203 Erschienen: 10.09.1984   Kalenderwoche: Seiten: Innenillus: Preis: 2,00 DM Preis seit 2001 in €:

Die Zeitgänger
Die Jagd des Todesboten - und das Duell auf den Zeitspuren
H.G.Francis

Zyklus:  

18 - Die Chronofossilien/Die Vironauten - Hefte: 1200 - 1299 - Handlungszeit: 427 - 430 NGZ (4014 - 4017 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  05 - Moralischer Kode / Hefte: 1000 - 1399 / Zyklen: 16 - 20 / Handlungszeit: 424 NGZ (4011 n.Chr.) - 448 NGZ (4035 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Andro-Beta               
Zeitraum: 427 NGZ = 4014
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Perry Rhodan Der Terraner wird durch Zeit und Raum gejagt
Waylinkin Ein Diener Kazzenkatts
Stull Ein Twonoser, der Perry Rhodan zu töten versucht
Nisel Ein Zeitgänger

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner:   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge: Lumen    Bomra                        
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
Christoph Anczykowski : Moderner Handelsraumer der Topsider - Extraterrestrische Raumschiffe

Journal
Journaldaten: Nr.: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten
Clubdaten: Nr.: / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nr.: - Seiten: - Cartoon:
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:    
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Der Zeitgänger Nisel wird durch seinen Artgenossen Abesch auf den Zweiling Perry Rhodan aufmerksam, der sich sowohl räumlich als auch zeitlich bewegen kann. Die Zeitgänger folgen den aus Ketten von Chronons, zwei billionstel Sekunden dauernden Einheiten, bestehenden Spuren, die jegliche Materie in der Zeit hinterläßt, um sich an den zahllosen Ereignissen zu erbauen, die sie dabei beobachten können. Um Rhodan zu finden, wagt sich Nisel in die Nähe der Grenzzeit, die sich langsam in die spurenlose und ungeformte Zukunft vorschiebt und zu der die Zeitgänger normalerweise einen Abstand von zehntausend Jahren einhalten. Er findet Rhodans Spur an dem Zeitpunkt, an dem dieser auf einem Flughafen erstmals mit dem Telepathen John Marshall zusammentrifft. Während er der Zeitspur folgt, die unter anderem durch die Zeitmaschine der Gurrads, den Nullzeitdeformator, den Zeitläufer der Cappins oder den Zeitumformer der Akonen unterbrochen wird oder durch den Einsatz des Antitemporalen Gezeitenfeldes tanzt, spürt Nisel die Gegenwart der Superintelligenz ES. In der absoluten Grenzzeit wird der Zeitgänger Zeuge, wie Kazzenkatt die Energie zahlreicher Chromimale auf Rhodan überträgt und diesen so in die Vergangenheit schickt. Dort entschließt sich Nisel zum erstenmal in seinem Leben einzugreifen und tritt mit Rhodan telepathisch in Kontakt. Als der Twonoser auf Rhodan schießt, aktiviert Nisel das ungenutzte Potential zum Zeitgehen, über das der durch die Chronimale aufgeladene Terraner verfügt, und nimmt ihn mit sich. Da das Abreißen der Zeitspuren der Twonoser, das der Anschlag der »Meister der Insel« bewirkt hat, ohne Folgen ist, drängt Rhodan Nisel, den er als Nebel wahrnimmt, das Schicksal der Bewohner Andro-Betas zu ändern. Um Rat zu erhalten, sucht Nisel mit dem Terraner die Temporellen auf, die zwischen den Chronons liegen und in denen sich die temporalen Gegenstücke der Materiequellen befinden, die der Zeitgänger als Ahnen bezeichnet. Während diese Rhodans Gehirn untersuchen, erlebt der Terraner Erinnerungen an die Situation vor und nach dem Flug der STARDUST zum Mond, in der er und Reginald Bull in Träumen Zeugen des Unterganges der Twonoser werden. Eine Erscheinung Icho Tolots rät Rhodan davon ab, das Schicksal der Twonoser zu ändern, da ihr Weiterleben zu einem Zeitparadoxon führen würde. Atlan erklärt auf eine entsprechende Frage Rhodans, die Twonoser zur Vermeidung eines Zeitparadoxons aus dem Jahr 2402 direkt in das Jahr 427 NGZ zu holen, sei eine rein theoretische Möglichkeit.
Waylinkin, der, ebenfalls durch die Energie des »Elementes der Zeit« aufgeladen, durch die Zeitspuren irrt, entscheidet sich, Rhodan zu töten. Er findet ihn wieder, wandelt seinen Körper in tödliche Waffen um und greift den Terraner an. Dieser kann jedoch immer wieder entkommen und den Androiden schließlich in eine Falle locken.
Als sie der Aufforderung einer Erscheinung Crests folgend, in die Temporelle zurückkehren, finden Rhodan und Nisel dort auf einem Bildschirm von Thoras Schiff die Aufforderung der Ahnen, neue Zeitspuren dort zu setzen, wo alles fließt, die Nisel als Rat deutet, die Twonoser aus den Millisekunden vor ihrem Tod in die Grenzzeit, also das Jahr 427 NGZ, zu bringen. Als Gegenleistung fordert Nisel die Chronimale, in denen er verhinderte Zeitgänger sieht, und bricht, um den Transfer möglich zu machen, mit Rhodan zum Versammlungsort der Zeitgänger auf, der eine Sekunde vor dem Urknall liegt.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)