Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Galaxien
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
35 - Die Negasphäre
Eintragsdatum:
30.11.2017
Letzte Änderung:
30.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Serdragon
Alias
Serdragon
Weitere Bezeichnung
Serdragon

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Serdragon war eine Galaxie in einer unbekannten Region des Kosmos. Sie gehörte zur ehemaligen Mächtigkeitsballung der Superintelligenz KOLTOROC.
 
Allgemeines
Die dominierenden Völker Serdragons waren die insektoiden Kollogom-Intelligenzen und die humanoiden Auper'como. Intelligente Methanatmer-Völker bildeten eine Minderheit und erlangten nie eine herausragende Stellung.
 
Geschichte
Bis zu einem unbekannten Zeitpunkt hatten intelligente, im Kollektiv lebende Insektenabkömmlinge die Vorherrschaft in Serdragon. Irgendwann müssen die V'Aupertir oder die von ihnen abstammenden Auper'como nach Serdragon vorgedrungen sein und sich dort ausgebreitet haben. Sie schickten sich an, die Insektenvölker zu verdrängen. Es kam zu Jahrhunderte andauernden grausamen Kriegen zwischen den beiden Völkern, von denen vor circa 70 Millionen Jahren 80% der Galaxie betroffen waren. Nur in 10% der Galaxie herrschte noch Frieden, 10% waren neutral.
 
Die Kosmokraten entsandten die Sorgorin Inkadye und ihren Adjutanten Jocashn als Friedensstifter nach Serdragon. Nach jahrzehntelangen Verhandlungen gelang es den Beauftragten der Kosmokraten, Vertreter beider Kriegsparteien an einen Tisch zu bringen. Eine wichtige Rolle spielte hierbei die Raumstation Paragor, eine riesige Stadt im Weltraum, die nach Prinzipien beider Völker erbaut worden war. Von Paragor aus sollte eine Entität erschaffen werden, die als unabhängige, neutrale Schiedsinstanz dienen sollte. Zu diesem Zweck stellten die Kosmokraten ein Potenzialfeld zur Verfügung, das mit Biophore zum Leben erweckt worden war und mit unzähligen Bewusstseinsinhalten (bzw. deren Kopien) aus den Völkern der Kollogom-Intelligenzen und der Auper'como aufgeladen wurde. Inkadye nahm an, dass es sich hierbei um eine Art Probelauf der Kosmokraten für spätere Einsätze gleicher Art handelte.
 
Während der Entstehung der Entität, die von Inkadye den Namen Koltoroc erhielt, herrschte Waffenruhe zwischen den bei Paragor aufmarschierten Flotten. Während der Entstehung Koltorocs griff das von den Chaotarchen entsandte Element der Finsternis an. Inkadye ging davon aus, dass den Mächten des Chaos an einer weiteren Destabilisierung Serdragons durch ständige Kriege gelegen war. Beim Kontakt mit den in Koltoroc gespeicherten On und Noon-Quanten wurde das Element der Finsternis zwar in die Flucht geschlagen, aber es entstand ein Quant der Finsternis, das sich mit Koltoroc verband und diese Entität letztlich zur negativen Superintelligenz KOLTOROC werden ließ. Bei dem Angriff wurde außerdem Jocashn vom Element der Finsternis verschlungen. KOLTOROC tötete alle Lebewesen in Paragor und den dort versammelten Raumschiffen, die sofort zum Angriff auf die Entität übergegangen waren. Die Entität ließ nur Inkadye am Leben und zwang sie, Serdragon mit Paragor zu verlassen.
 
Mehr als 11.000 Jahre später verließ ein Raumschiffstreck der Auper'como die Galaxie. Vermutlich handelte es sich um Siedler. KOLTOROC beobachtete dies und tötete alle Besatzungsmitglieder, um ihre Bewusstseinsinhalte zu seiner Stärkung in sich aufzunehmen. 20.000 Jahre nach ihrem Aufbruch kehrte Paragor nach Serdragon zurück. KOLTOROC begann mit der mentalen Beeinflussung aller dort lebenden Völker, so dass diese in seinem Sinne agierten. Er nahm winzige Bewusstseinsanteile aller intelligenten Lebewesen in sich auf und stärkte sich auf diese Weise weiter. Inkadye wurde gezwungen, als KOLTOROCS Botschafterin aufzutreten. Sie genoss hohes Ansehen unter den in Serdragon lebenden Völkern, denn sie war zu einer legendären Gestalt geworden.
 
Nach wenigen Jahren hatte KOLTOROC Serdragon im Griff und machte die Galaxie zum Zentrum seiner Mächtigkeitsballung. Serdragon wurde massiv aufgerüstet, um als Schutzwall für KOLTOROC zu dienen. Nach und nach weitete er seinen Einfluss auf die umliegenden Galaxien aus, die nach circa einer Million Jahren erobert waren. Es kam zum Kontakt mit einer Entität namens HARMEL und mit den Chaotarchen, die KOLTOROC die Führung der im Aufbau befindlichen Terminalen Kolonne TRAITOR anboten. Zur Vorbereitung auf seinen neuen Status als Chaopressor musste KOLTOROC eine »Ausbildung« in der Negasphäre von TRIICLE-9 absolvieren. Er verließ Serdragon mit einem gewaltigen Treck aus Raumschiffen und Raumstationen, zu dem auch Paragor sowie einige fliegende Städte des Kollogoms und der Auper'como gehörten, und kehrte (soweit bekannt) niemals zurück.
 
Inkadye nahm an, dass die verwaiste Mächtigkeitsballung bald von anderen Entitäten verreinnahmt werden würde, hierüber ist aber nichts bekannt.


Quellen: PR 2492
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)