Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Orte
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
31 - Die Solare Residenz
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
09.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2000 / 2379 / 2673
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Residenzpark
Alias
Residenzpark
Weitere Bezeichnung
Residenzpark

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Als Ramihyn, der Diener der Materie, mit seiner Kosmischen Fabrik WAVE die Erde angriff, wurde der Regierungssitz Terras vernichtet. Das Trümmergelände des ehemaligen HQ-Hanse, das in früheren Zeiten auch als Imperium-Alpha bekannt gewesen war, wurde zu einem wunderschönen Park umgestaltet und wird von der Bevölkerung Terranias als Residenzpark bezeichnet.
 
Einen Kilometer über dem Park schwebt ein 1010 Meter hohes Objekt, das einer Stahlorchidee ähnelt und von jedem Punkt Terranias aus deutlich zu sehen ist; die Solare Residenz


Quellen:
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Der Residenzpark, über dem in eintausend Metern Höhe die Solare Residenz schwebt, befindet sich dort, wo sich noch bis 1291 NGZ das HQ-Hanse, das ehemalige Regierungszentrum und einer der größten Sicherheitsbereiche der LFT, befunden hat.
 
Übersicht
Der Residenzpark umfasst den gesamten ehemaligen Explosionskrater von HQ-Hanse und somit eine Fläche von mehreren Quadratkilometern im Herzen von Terrania. Im Gegensatz zu einigen anderen Parks in Terrania wurde bewusst auf exotische Flora verzichtet; im Residenzpark befinden sich lediglich terranische Bäume und Pflanzen. Das Zentrum des Parks bildet der Residenzsee, der sich ziemlich genau unter der Residenz befindet. Da dieser komplett »aus Sicherheitsgründen« für Wassersport gesperrt ist und sehr tief sein soll (schließlich war HQ-Hanse ja auch einen Kilometer tief), haben einige Journalisten schon spekuliert, das Gewässer könnte als »Notlandeplatz« für die Residenz dienen. Zwar wurde dieser Umstand durch das nach der arkonidischen Besetzung bekannt gewordene Kanalsystem indirekt bestätigt, jedoch gab es bis lange Zeit keine Stellungnahme seitens der Regierung zu dieser Vermutung. Als die Residenz jedoch nach dem Hyperimpedanz-Schock notlanden musste und zeitweise in ihrem Futteral ruhte, überraschte das niemanden so recht.
 
Am Ufer des Sees beginnt der Antigravlift, der über eine Höhendifferenz von 1000 Metern direkt zur Residenz hoch führt. Da er sich frei in der Luft befindet, ist er sicherlich nur für robuste Naturen eine unterhaltsame Angelegenheit. So gibt es daneben auch Pendelgleiter zur Eingangsplattform der Residenz, mit der man nervenschonender zur Residenz gebracht werden kann.
 
Der Residenzpark und auch die Solare Residenz sind zu jeder Tages- und Nachtzeit zugänglich. Für die Benutzung des Antigravlifts ist unbedingte Schwindelfreiheit erforderlich!
 
Geschichte
Im Rahmen des Neuen Terrania wurde in Antares City der City Center Tower (CiCeT) angelegt. Das Hauptgebäude bestand aus einer Kugel mit einem Durchmesser von mehr als einem Kilometer, von dem nur die oberste Spitze oberirdisch angelegt war. Später wurde das Gebäude in »Alpha-Tower« umbenannt. Das gesamte Areal wurde – schon im Jahr 2166 – als Imperium-Alpha bezeichnet, dieser Name hatte dann bis ins Jahr 3588 beziehungsweise 1 NGZ Bestand. In diesem Jahr übernahm die neu gegründete Kosmische Hanse Imperium-Alpha, das dann unter dem Namen »HQ-Hanse« Verwaltungssitz der Handelsorganisation wurde.
 
1220 NGZ lösten die Imprint-Waren aus der Galaxie Hirdobaan eine galaxisweite Sucht aus, der auch der Chef der Kosmischen Hanse, der Zellaktivatorträger Homer G. Adams, verfiel und zusammen mit vielen anderen Süchtigen getrieben von der Gier nach weiteren Imprint seine Arbeit vernachlässigte und nach Hirdobaan aufbrach. Die LFT übernahm daraufhin die Kosmische Hanse, die – vorher unabhängig – nun zu einem reinen Regierungsorgan wurde, und ihr Hauptquartier, das Sitz der LFT-Regierung wurde.
 
1290 NGZ gelangten die Dscherro durch die Fehlfunktion des Heliotischen Bollwerks nach Terrania und legten Großteile der Stadt in Schutt und Asche. Schließlich stürmten sie auch HQ-Hanse, im dem sie daraufhin so sehr randalierten, dass die LFT-Regierung in den STALHOF im Inneren NATHANS auf dem Mond umzog und erst ein gutes Jahr später in das sanierte HQ-Hanse zurückkehren konnte.
 
Doch nur wenige Monate später tauchte im Jahre 1291 NGZ der Diener der Materie Ramihyn mit der Kosmischen Fabrik WAVE im Solsystem auf, um im Auftrag der durch die bevorstehende Gründung der Koalition Thoregon beunruhigten Kosmokraten die Terraner ruhig zu stellen. Er tat es, indem er mittels eines Schusses der überlegenen Waffen von WAVE HQ-Hanse vernichtete und die zu dem Zeitpunkt dort versammelte komplette Regierung tötete.
 
HQ-Hanse wurde komplett bis in die tiefsten Stockwerke in etwa einem Kilometer Tiefe zerstört und der gigantische Explosionskrater klaffte als Wunde mitten in Antares City, bis der neue Terranische Resident Perry Rhodan die Solare Residenz und den darunter liegenden Residenzpark errichten ließ.
 
Bei der Besetzung durch die durch SEELENQUELL irregeleiteten Arkoniden wurde das Kanalsystem, das sich unterhalb des Residenzsees befindet, der geheime Unterschlupf des TLD und der Gruppe Sanfter Rebell. Nachdem die Arkoniden abzogen, machte man diesen Teil der »Katakomben« zu einem Museum.
 
Im Januar 1463 NGZ kam es im Residenzpark, speziell in der Nähe des Residenzsees, mehrfach zu Phänomenen, die an einen Goldenen Funkenregen erinnerten. Homer G. Adams meinte in einem dieser Funkenregen die Gestalt von Betty Toufry erkannt zu haben. (PR 2512) Kurze Zeit später, während eines weiteren Funkenregen-Phänomens, erkannte Adams neben Betty Toufry auch Kitai Ishibashi. (PR 2513)


Quellen: PR 2001, ..., PR 2512, PR 2513, …
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)