Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Waffensysteme
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
37 - Neuroversum
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
08.11.2017
Letzte Änderung:
08.11.2017

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2657
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Kriegs-Ovula
Alias
Kriegs-Ovula

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Bei den Kriegs-Ovula handelt es sich um Abermillionen taubeneigroßer und -förmiger Waffen aus Nano-Robotern und Bestandteil der Ovoid-Raumer. In der Aktiv-Phase gleicht ihr Erscheinungsbild einem schwarzen, flüssigen Film. Die Zerstörung der Ovoid-Raumer ließ die Hülle an Sollbruchstellen aufplatzen. Die Trümmerteile hatten dann etwa die Größe einer Kriegs-Ovula und glühten energetisch nach.
 
Der Flug der Trümmerstücke machte die Kriegs-Ovula für jede Ortung so gut wie unsichtbar, einen gezielten Abschuss so gut wie unmöglich. Unmittelbar nach dem Einschlag sickerten die Nanopartikel in die Erde und sammelten sich zu »Gelegen« – eigenständig operierende nanomilitärische Einheiten.


Quellen: Glossareintrag in PR 2657
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)