Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Technik
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung Zyklus:
33 - Der Sternenozean
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
22.12.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2239
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
8
Encyclopädia Terrania:
Imperatorensiegel
Alias
Imperatorensiegel
Weitere Bezeichnung
Imperatorensiegel

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Ein scheinbar aus Bronze bestehendes, sieben Zentimeter durchmessendes Amulett. Eine Seite ist glatt die andere zeigt als Relief das Konterfei des jeweiligen Imperators. Nur der Träger kann, wenn er beide Daumen auf die glatte Seite preßt, das Amulett zum Leuchten bringen und sich damit als rechtmäßiger Besitzer legitimieren.
 
Denn das Siegel ist auf Individualimpulse abgestimmt und kann nicht gefälscht werden. Die Technik der Herstellung ging während der Maahk-Kriege verloren; es gibt nur noch zwanzig Siegel, deren Reliefs und Individualdaten angepaßt werden können. Ein Siegelträger erhält überall im Großen Imperium jede gewünschte Art der Unterstützung.


Quellen: Glossareintrag in PR 2239
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Das Imperatorensiegel legitimierte seinen Träger (Siegelträger), im Sinne des arkonidischen Imperators zu handeln und stattete ihn mit aller dazu nötigen Befehlsgewalt aus.
 
Übersicht
Das bronzefarbene, handtellergroße Amulett zeigte auf der Vorderseite das Relief des amtierenden Imperators. Durch das Drücken der Rückseite mit beiden Daumen wurden die Individualdaten des Trägers anhand der im Siegel gespeicherten Daten überprüft. Eine positive Überprüfung wurde durch ein grelles Aufleuchten des Siegels angezeigt. (Traversan 6)
 
Geschichte
Das Wissen um die Herstellung der Siegel ging in den Wirren der Methankriege verloren, so dass später nur noch die Reliefs des Imperators und die Individualdaten verändert werden konnten. Im Jahre 5772 v. Chr. (12.402 da Ark) gab es nur mehr zwanzig Imperatorensiegel im gesamten Tai Ark'Tussan. (Traversan 6)
 
Im selben Jahr war der Celista Cooligar da Gonozal mit einem Siegel ausgestattet und verfolgte den als verschollenen Kristallprinzen identifizierten Atlan. (Traversan 6)
 
Am 17. Dezember 2047 stellten Julian Tifflor und Harno fest, dass bei einem Überfall der Tekteronii auf das Imperiale Museum des Kristallpalastes drei Imperatorensiegel gegen Fälschungen ausgetauscht worden waren. (Blauband 15)


Quellen: Traversan 6 / Blauband 15 / Traversan-Hardcover 4 – Glossar
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:









Dazugehöriger Kommentar von :


Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)