Heft: PR 2036
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Volk
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
04 - Das Zweite Imperium
Eintragsdatum:
10.03.2006
Letzte Änderung:
03.10.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2010 / 2325 / 2860
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Gataser
Alias
Gataser

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Das beherrschende Volk der Blues siedelt in der Eastside der Milchstraße; vom Planeten Gatas breitete sich auch vor vielen tausend Jahren das Imperium der Blues aus. Bis zum 24.Jahrhundert alter Zeitrechnung war die Vorherrschaft der Gataser über die Eastside unangefochten; nach den Kontakten mit den Terranern und dem Krieg gegen das Vereinte Imperium kam es zur Kapitulation der Gataser und in der Folge zu verheerenden Bruderkriegen.
 
Diese Kriege zogen sich weit über tausend Jahre hinweg und sorgten für eine ausdauernde Schwächung der Blues-Nationen. Zur aktuellen Handlungszeit versuchen die Gataser, alle Blues zu vereinen und zu einer neuen Supermacht aufzubauen. Das Imperium Gatas kontrolliert im Bereich um die Zentralwelt rund 1500 Systeme; genauere Zahlen sind aufgrund der verwirrenden Regierungssysteme nicht vorhanden. Durch die sogenannte Goldene Technik arbeitet sich Gatas immer mehr in den Vordergrund und dürfte nach Arkon, Terra und Haluta längst der viertwichtigste Planet der Galaxis sein
 
Glossareintrag in PR 2860
Die Gataser sind das größte und mächtigste der rund 25.000 Brudervölker der Blues (die sich selbst Jülziish nennen). Sie verfügen über eine erkleckliche Anzahl von Kolonien – derzeit rund 1500 Sonnensysteme in der Eastside und der Umgebung von Gatas. Zentralwelt des Gataser-Reiches ist Gatas, der fünfte von insgesamt 14 Planeten der blauen Riesensonne Verth, in der Eastside der Galaxis, 68.319 Lichtjahre von Sol entfernt.
 
Die Gataser sind gleichzusetzen mit den Ur-Jülziish, von denen alle anderen abstammen. Sämtliche weiteren Blues-Nationen, sowohl die mächtigen Reiche der Apasos, Hanen, Karr, Tentra und Tlyunosmun als auch die mittelgroßen der Garinachs, Grusüy, Latoser, Legnaler, Mantam, Pager, Quicheramos, Raphahaches, Totingoniden, Tratzschoner und Weddonen, unterscheiden sich in ihrer Natur kaum von den Gatasern.
 
Der Körperbau der Gataser ist menschenähnlich mit langen Armen und kurzen Beinen sowie einem schlanken, grazilen Rumpf. Zarter blauer Flaum bedeckt den Körper bis hinauf zum Hals. Ihre Hände haben drei Daumen und vier Hauptfinger, die Füße sieben Zehen. Zwischen den Schultern beginnt der rosafarbene, rund 20 Zentimeter lange, schlauchförmige, knochenlose Hals aus Muskelsträngen, der mittig in einen diskusförmigen Kopf von etwa 50 Zentimetern Durchmesser und zehn Zentimetern Höhe mündet.
 
Kopf und Hals sind je nach Individuum unterschiedlich in roten Flecken-, Streifen- oder Linienmustern gefärbt. Sowohl auf der Kopfvorder- als auch der -rückseite verfügt ein Jülziish über je zwei katzenartig geschlitzte, schillernde ovale Augen. Die links und rechts am Kopf sitzenden Ohren liegen unter lamellenähnlichen Hautlappen, sodass sie kaum sichtbar sind. Der Mund befindet sich am Übergang vom Hals zum Rumpf. Die Lippen sind wulstig; eine breite, fleischige und mit hornartigen Strukturen versehene Zunge nimmt die Funktion der Zähne wahr.


Quellen:
Beschreibung 2 - Autor: PR-Redaktion

Die Gataser sind eine Volksgruppe der Blues, Bewohner des Planeten Gatas in der Eastside der Milchstraße. Bis 2328 waren die Gataser das beherrschende Bluesvolk.
 
Erscheinungsbild
Siehe Blues
 
Exekutive
Bekannt ist der gatasische Geheimdienst, die sogenannte Neunzehnte Vorsicht. (PR 167)
 
Raumschiffe
Wie bei den Blues im allgemeinen üblich, sind auch die Raumschiffe der Gataser diskusförmig.
 
? Siehe dazu: Raumschiffe der Blues.
 
Bekannte Gataser
  • Azyun, Ume (PR 1186)
  • Baacyz, Chapyn – Generalsekretärin des Kongresses von Vaar-gesamt im Jahre 1518 NGZ. (PR 2808)
  • Bendrix – Polizeichef auf Gatas im Jahre 2328 (PR 177)
  • Cuurn-Kilyior-Toorit (PR 1183)
  • Dirfeberl – Physiker auf Angermaddon (PR 1470)
  • Egre (PR 1186)
  • Epeer-Yin (Atlan 129)
  • Fileysit, Jüriyit – 1463 NGZ Leiter der Jülziish-Delegation beim Neuen Galaktikum auf Aurora und Gründer der Sjülyik Gyülyiag (PR 2514)
  • Gogol – Kommandant eines Forschungsraumers (PR 171)
  • Gorha – Innenminister auf Gatas im Jahre 2328 (PR 177)
  • Harprex – Chefwissenschaftler auf Gatas und Leiter des »Blocks der fünften Wachsamkeit« (PR 177)
  • Hüyi – 1344 NGZ: Mitglied der Neunzehnten Vorsicht auf Gatas (PR 2325)
  • Iül-Theer-Hij – 2327 Meister der Neunzehnten Vorsicht auf Apas (PR 167)
  • Jin-Keep-Jin – 2327 Geheimpolizist auf Apas (PR 167)
  • Ke-Wyin-Syipyrd – Komponist im 15. Jahrhundert NGZ (Stellaris 20)
  • Kyszirn, Asistaz – Im Jahre 1518 NGZ Kommandant des Forschungsraumers TZADHÜ (PR 2808)
  • Le-Clyi-Lercyi – 2327 Raumschiffskommandant
  • Lüürasy – Ingenieurin auf Tvynatarr (PR 2858)
  • Si'it – Flottenkommandant, der vom Element des Krieges befallen wurde und dem es nicht gelang, einen Muurt-Wurm zu verspeisen.
  • Sty, Tirsy – Chefingenieurin der ATLANTIS (PR 2515)
  • Töyontur – Kontakt-Orter im Jahre 1518 NGZ (PR 2826)
  • Tüjyglii, Tirmin tin – Admiral, 1463 NGZ Oberbefehlshaber der Galaktischen Flotte und Verbindungsmann zum Zentralplasma beim Galaktikum (PR 2514)
  • Üpkek, Tayloz – Sonderbotschafter des Forums Raglund, verstarb 1289 NGZ an Bord eines Gliederschiffes
  • Vendry, Küiviet – Um das Jahr 1460 NGZ ein angesagter Künstler (PR-Jupiter 1)
  • Veyt, Fylynder – 1344 NGZ: Flottenkommandant
 
Geschichte
Vom Planeten Gatas aus haben die Blues sich vor vielen Jahrtausenden über die Eastside der Milchstraße ausgebreitet und in verschiedene Völker aufgesplittert.
 
Die Gataser hatten dabei stets einen entscheidenden Vorteil, weil sie einen Kontrakt mit den Schreckwürmern besaßen, von denen sie Molkex bezogen. Als einzige Volksgruppe der Blues konnten sie ihre Schiffe mit einem unzerstörbaren Molkex-Überzug ausstatten. Aus diesem Grund blieben die Gataser über lange Zeit hinweg das dominierende Volk unter den Blues. Versuche, das Molkex synthetisch zu produzieren und damit von den auch für Blues unheimlichen Schreckwürmern unabhängig zu werden, scheiterten jedoch stets.
 
Die Vormachtstellung der Gataser wurde erst durch den Einsatz der von den Terranern entwickelten Anti-Molkex-Bomben und die Vernichtung des größten Teils der gatasischen Raumflotte im Jahre 2329 gebrochen. Nach dem weitgehenden Zusammenbruch des gatasischen Imperiums brachen heftige Bruderkriege zwischen allen Bluesvölkern aus, die sich über Jahrhunderte hinzogen. Erst die Invasion der Laren sorgte für ein vorläufiges Ende dieser Kriege.
 
Durch die Aktivierung des Chronofossils Gatas im November 428 NGZ kam es bei den Gatasern - wie bei allen Blues - zu einem Evolutionsschub, der dafür sorgte, dass sich die kühle, emotionslose und auf rein zweckbedingtes Handeln ausgelegte Mentalität der »Tellerköpfe« wandelte. Die Blues entwickelten seitdem Kreativität und einen Sinn für Ästhetik. Durch die gleichzeitige Verminderung ihrer Fruchtbarkeit und den damit verbundenen Rückgang des Überbevölkerungs-Drucks wurde der Hauptgrund für die aggressive Expansion der Bluesvölker eliminiert.
 
Das neue Imperium Gatas strebte die Vereinigung aller Bluesvölker an und nahm aufgrund der Entwicklung der Goldenen Technik wieder eine gehobene Position unter den Völkern der Eastside ein.
 
Nach dem Eintritt der erhöhten Hyperimpedanz 1331 NGZ begannen die Gataser, wie die meisten anderen Bluesvölker auch, einen Bruderkrieg gegen andere Blues. Im Verlauf der Kriegsjahre bildeten sich keine festen Allianzen heraus, und der Kriegsverlauf blieb offen. Im November des Jahres 1344 NGZ gab die Terminale Kolonne TRAITOR ihre verdeckte Handlungsweise auf und verkündete die TRAITOR-Direktive. Der offene Widerstand der Gataser und anderer Bluesvölker wurde schnell beseitigt. Der Versuch, mit beeinflussten Persönlichkeiten eine Kooperation der Gataser zu erzwingen, scheiterte am Widerstand des Geheimdienstes, der jeden Beeinflussten eliminieren ließ. (PR 2325)
 
Im Jahre 1469 NGZ umfasste der Einflussbereich der Gataser etwa 4000 Welten, davon etwa 1500 neue durch den ehemaligen Hyperkokon Ketai-Dunst. (PR 2631 - Kommentar)


Quellen: PR 167, PR 1470, PR 2514 / PR 2631 - Kommentar / Stellaris 20
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :



Heft: PR 2858
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt








Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)