Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Orte
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
34 - TERRANOVA
Eintragsdatum:
08.02.2010
Letzte Änderung:
28.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Ashawar
Alias
Ashawar
Weitere Bezeichnung
Ashawar

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Der Ashawar ist ein großer Fluss auf dem Planeten Aveda.
 
Allgemeines und Geografische Lage
Der Ashawar fließt im Süden von Avateg, dem größten Kontinent von Aveda, zwischen dem 10. und 20. Breitengrad von Ost nach West. Der Hauptstrom weist eine Gesamtlänge von circa 5100 km auf. Er mündet in einem riesigen Delta in der Alango-Bay in den Ozean. Die großen Flussarme des Deltas heißen von Norden nach Süden: Asha-Irduur-Arm, Asha-Zaduur-Arm, Asha-Makuur-Arm, Asha-Feluur-Arm, Asha-Nuur-Arm, Asha-Seluur-Arm und Asha-Laguur-Arm.
 
Entlang des Ashawar, speziell in der Nähe des Ashawar-Deltas, wächst an den Uferböschungen eine Wasserpflanzenart, die einmal im Jahr ihre purpurfarbenen Blütenstränge abwirft, sodass diese ins Wasser fallen. Daraufhin treibt ein wahrer Blütenteppich über das Ashawar-Delta dem Meer entgegen. Dieses Schauspiel lockte bereits kurz nach der Besiedlung Avedas jährlich Millionen Stardust-Menschen ins Delta. (PR 2510, S. 6)
 
Geschichte
Am 17. August 1346 NGZ, kurz nachdem ES die Teletrans-Weiche geöffnet hatte, erfuhr Reginald Bull eine Vision, in der er zunächst am Fluss entlang fliegen würde, und später im Delta eine florierende Millionenstadt und die Stardust-Felsennadel erblickte. Wenige Stunden später, bei der Umkreisung des Planeten Aveda, erkannte Bully den Fluss wieder und veranlasste eine Landung im Delta, wo er auf einem Felsplateau tatsächlich die Stardust-Felsennadel fand.
 
Am 18. August 1346 NGZ zeigte Lotho Keraete in einer Pressekonferenz ebenfalls Bilder vom Ashawar und von einer Millionenstadt, die nach seiner Aussage Stardust City heißen könnte.
Am 1. September 1346 NGZ brach Timber F. Whistler jr. mit einem ersten privaten Siedlertreck auf und landete auf Aveda im Flussdelta des Ashawar. Dort hisste er eine Fahne der LFT und verkündete die Gründung der Stadt Stardust City, während die Siedler mit dem Aufbau der Siedlung begannen.
 
Bis zum 31. Dezember 1347 NGZ war die Ausbaustufe 1 von Stardust-City auf mehreren Inseln des Ashawar-Deltas abgeschlossen, wichtige Handelsrouten sowie der Verkehr auf Kanälen und Flüssen konnten in Betrieb genommen werden. Aber auch danach ging der Aufbau von Stardust-City weiter. (PR 2508)
 
Am 25. Juni 1513 NGZ landete der Generex mit seinem Flaggschiff, der MOKRA, einem sieben Kilometer durchmessenden Halbdiskus, im Ashawar-Delta etwa sechzig Kilometer außerhalb von Stardust City. Für diese Landung wurde mit Desintegratoren eine Mulde ausgehoben, in die sich die MOKRA dann einbettete. Dadurch kam es zu Flutwellen und Stürmen, die für Zerstörungen in Stardust City und Umgebung sorgten. Nachdem die MOKRA mit Hilfe eines Gegenmittels gegen den HMI-Virus zerstört worden war, wobei auch der Generex ums Leben kam, flossen die Wasser des Ashawar in die nun wieder freie Mulde zurück, wobei von der MOKRA ein halborganischer Brei zurück blieb, durchsetzt mit Metall und kristallinen Rückständen. Noch Tage später waren die Menschen von Aveda damit beschäftigt, die Rückstände der MOKRA abzutransportieren und zu entsorgen. (PR-Stardust 12)


Quellen: PR 2346, PR 2347, PR 2348, PR 2439, PR 2508, PR 2510 / PR-Stardust 12
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)