Nummer: 2949 Erschienen: 23.02.2018   Kalenderwoche: Seiten: 59 Innenillus: 1 Preis: DM Preis seit 2001 in €: 2,20 €

Die Biophore
Unterwegs auf der Extremwelt - ein Terraner im Netz des Adauresten
Michael Marcus Thurner

Zyklus:  

41 - Genesis - Hefte: 2900 - 2999 - Handlungszeit: - Handlungsebene: Milchstraße

Großzyklus:  10 - Noch unbekannt / Hefte: 2500 - ? / Zyklen: 36 - ? / Handlungszeit: 1436 NGZ (5050 n.Chr.) - ?
Örtlichkeiten: Last Hope               
Zeitraum: 2. bis 4. Dezember 1551 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1: 82949
EAN 2: 4199124602200
Ausstattung:  Clubnachrichten Nr.544
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Gut dreitausend Jahre in der Zukunft: Perry Rhodans Vision, die Milchstraße in eine Sterneninsel ohne Kriege zu verwandeln, lebt nach wie vor. Der Mann von der Erde, der einst die Menschen zu den Sternen führte, möchte endlich Frieden in der Galaxis haben.
 
Unterschwellig herrschen immer noch Konflikte zwischen den großen Sternenreichen, aber man arbeitet zusammen. Das gilt nicht nur für die von Menschen bewohnten Planeten und Monde. Tausende von Welten haben sich zur Liga Freier Galaktiker zusammengeschlossen, in der auch Wesen mitwirken, die man in früheren Jahren als »nichtmenschlich« bezeichnet hätte.
 
Besucher aus anderen Galaxien suchen Kontakt zu den Menschen und ihren Verbündeten. Derzeit machen vor allem die Thoogondu aus der Galaxis Sevcooris von sich reden, einst ein von ES erwähltes und dann vertriebenes Volk. Dazu gesellen sich die Gemeni, die angeblich den Frieden in der Lokalen Gruppe im Auftrag einer Superintelligenz namens GESHOD wahren wollen.
 
Hinzu kommt Adam von Aures, dessen Ziele, Methoden und Absichten nach wie vor unklar sind. Derzeit sucht er scheinbar nach einem Mittel, die Existenz eines Perry Rhodan zu sichern, der aus den Enklaven Wanderers stammt. Das einzige infrage kommende ist angeblich DIE BIOPHORE ...

 
Die Hauptpersonen
Adam von Aures Der Adaurest befasst sich mit der Biophore.
Perry Rhodan Der Terraner droht zu sterben.
Youko Ortokur Die Sicherheitschefin von Sunset City misstraut dem früheren Unsterblichen.
Loa Heptinkhal Die Raumschiffskommandantin verteidigt eine fremde Welt.

Allgemein
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenilluszeichner: Swen Papenbrock   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation: Ein neues Abenteuer beginnt … Perry Rhodan-Band 2950
Statistiken: Michelle Stern: Fragen an die PR-Olymp-Autoren Madeleine Puljic und Dietmar Schmidt
Witzrakete:
Leserbriefe: Michael Bensching / Wolfgang Heibuch / Björn / Michael Schäfer / Jürgen Linke
LKSgrafik: Jürgen Linke: Zwei Grafiken von Enkelsohn David (5 Jahre alt) - Sonnensechseck aus dem MdI-Zyklus / Sonnensechseck aus dem MdI-Zyklus »mit Falle«
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar: Assan-Assoul    Biophore     Vetris-Molaud                                                           
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal
Journaldaten: Nr.: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten
Clubdaten: Nr.: 544/ Seiten: 4
Clubgrafik: Clubgucky
Nachrichten: Hermann Ritter: Vorwort / ATLAN Club Deutschland - Intravenös 258 / PERRY RHODAN Stammtisch »Ernst Ellert« (elektronisch): ESPost 229 / Science-Fiction-Club Baden-Württemberg: Baden-Württemberg Aktuell 412 / SFC Universum: Zeitraffer Teil 25
Fanzines: Basis (französisch) - http://rhodan.stellarque.com. / catohz - Kurt S. Denkena
Magazine: Deutsche Tolkien Gesellschaft: Der Flammifer von Westernis 57 / ComicsInfo - http://comicplus.de/comicsinfo/index.html / Geek! - www.geek-mag.de / Die Welt von morgen - www.dieter-von-reeken.de.
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nr.: - Seiten: - Cartoon:
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

Impressionen
Zeichner:  Swen Papenbrock  
Seite:11
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Wanderer, der ehemalige Sitz der Superintelligenz ES, befindet sich im Orbit des Planeten Siskul im Wegasystem. Die Scheibenwelt ist nach wie vor unzugänglich. Sie wird von dem JUPITER-Ultraschlachtschiff ERIK THEONTA und zehn Omniträgerschiffen der SATURN-Klasse bewacht. Das LYNKEUS-Fernortungssystem, eine terranisch-onryonische Neuentwicklung, kommt hier erstmals im großen Maßstab zum Einsatz. Am 2. Dezember 1551 NGZ materialisiert der tefrodische Handelsraumer NESHLER OORYM im Wegasystem. Kommandant Frenc Hdoma behauptet, er wolle neue Handelsbeziehungen knüpfen. Die Ferronin Loa Heptinkhal, Kommandantin der ERIK THEONTA, lässt sich nicht hinters Licht führen. Ihr ist klar, dass es sich um den ersten Vorstoß des tefrodischen Neuen Tamaniums in Richtung Wanderer handelt.
 
Youko Ortokur, die oxtornische Sicherheitschefin der mobilen Forschungsstation Sunset City auf dem Planeten Last Hope, durchschaut ihren vermeintlichen Stellvertreter Teo Tauren nicht. In Wahrheit handelt es sich um Adam von Aures. Der Mann, der sich für Perry Rhodan ausgibt, wird eingehend untersucht. Das Ergebnis lässt keinen Zweifel daran offen, dass es sich wirklich um Rhodan handelt. Allerdings fehlt der Zellaktivator. Rhodan und "Tauren" behaupten, sie seien in geheimer Mission unterwegs und es dürfe auf keinen Fall im Solsystem nachgefragt werden. Angeblich stehen Billionen Leben auf dem Spiel. Durch ein geschicktes Täuschungsmanöver gelingt es Adam, den echten Tauren zurück ins Spiel zu bringen, eine neue Identität anzunehmen (er ist jetzt Rhodans persönlicher Assistent, der TLD-Agent Karim Sbarcea) und die Zweifel Ortokurs sowie der Stationsleiterin Lalaine Delarosa zu zerstreuen. "Sbarcea" begründet die Geheimhaltung mit der Anwesenheit von Spionen in der Station, die der LFG schaden wollen. Der Abzug der Eris von ES habe die Funktion der Zellaktivatoren kosmokratischer Provenienz beeinträchtigt. Rhodan sei "aufgeladen" worden, aber jetzt benötige man die Biophore, um den Alterungsprozess zu stoppen. Außerdem habe ES darauf hingewiesen, dass sich feindliche Kräfte für die Biophore interessieren.
 
Hiermit geben sich Ortokur und Delarosa vorerst zufrieden. Somit haben Adam und Rhodan Zeit für einen Fluchtversuch gewonnen. Der Wissenschaftler Chao Dorodena hilft ihnen dabei. Der junge Marschiere-Viel Mieza dient als Versteck. Von dort aus wird Kontakt mit Vetris-Molaud aufgenommen. Der Maghan hat inzwischen erfahren, dass die von Adam gelieferten Informationen über Wanderer richtig sind. Er ist bereit zu einem persönlichen Treffen, an dem auch Zeno Kortin teilnehmen wird. Vetris-Molaud will mit Rhodan sprechen. Bevor es dazu kommt, heizt sich Mieza auf und brennt aus. Dabei kommt Dorodena ums Leben. Rhodan erleidet schwere Verbrennungen. "Sbarcea" setzt einen Notruf an Sunset City ab. Er gibt an, von Dorodena entführt worden zu sein, einem Agenten des Neuen Tamaniums, was ja zumindest teilweise stimmt. Sobald Rhodan wieder wohlauf ist, stellt er Adam zur Rede. Er argwöhnt, Adam habe das Ausbrennen des Marschiere-Viels selbst verursacht. Rhodan will sich nicht länger benutzen lassen, ohne Adams wahre Absichten zu kennen. Adam besänftigt Rhodan mit der Behauptung, sein Ziel bestehe in der Versetzung Wanderers an den sichersten Ort, der ihm bekannt sei: Das Solsystem. Etwas (und zwar nicht ES) beschütze dieses System seit langer Zeit. Möglicherweise bestehe ein Zusammenhang mit dem Sonnensiegel. Adam hat die Gliedmaßen Homunks inkorporiert und somit quasi eine Symbiose mit dem Androiden hergestellt. Er weiß deshalb, dass das Solsystem Wanderers Fluchtburg ist. Vetris-Molaud ist Adams unfreiwilliges Werkzeug zur Ingangsetzung des Notprogramms.
 
Adams Plan geht auf. Die VOHRATA und sechs weitere tefrodische Kampfschiffe dringen in das Wegasystem ein. Vetris-Molaud und Assan-Assoul kommen nach einiger Zeit persönlich an Bord. Der Maghan will Wanderer Asyl im Helitassystem anbieten und lässt sich von den Wachschiffen nicht aufhalten. Erste Schüsse fallen. Als Wanderer zu flackern beginnt, von einer Art Lohe im Zeitlupentempo erfasst wird und verschwindet, behauptet Vetris-Molaud, die Tefroder hätten hiermit nichts zu tun. Die VOHRATA und ihre Begleitschiffe ziehen ab. Es ist der 4. Dezember. Wanderer erscheint im Solsystem. Die Scheibenwelt wurde gegen den Neptunmond Despina ausgetauscht.
 
Währenddessen bringt Rhodan Tauren und die anderen in Sunset City tätigen Anhänger des Techno-Mahdi dazu, ihm beim Diebstahl der Biophore zu helfen. Entscheidende Bedeutung kommt dem Sextadimbiologen Alban Monutariu zu. Ortokur hat die Biophore sicherheitshalber in ein anderes Depot verlagert, doch Rhodan und Adam wissen Bescheid. Rhodan knackt den richtigen Tresor und nimmt die "Büchse" mit der Biophore an sich. Ein Speicherkristall mit Monutarius Forschungsdaten fällt ihm ebenfalls in die Hände. Ortokur glaubt, sie habe den Dieben eine Falle gestellt, wird aber mit leeren Schutzanzügen in die Irre geführt, die mit Adams Nanogenten bestückt sind und falsche Vitalwerte ausstrahlen.
 
Adam und Rhodan entkommen mit der ADALCESTE, einer Space-Jet der TRITON-Klasse. Adams nächstes Ziel ist das Solsystem. Bostich, so meint er, könnte ein wertvoller Komplize sein. Adam will die Biophore oder vielmehr ein daraus hergestelltes Heilmittel für die tödliche Krankheit der Haluter als Lockmittel einsetzen.

Johannes Kreis

 
Rezension

Ich muss mich doch sehr wundern. In Sunset City, einer Einrichtung, in der eines der wichtigsten Projekte der LFG (wenn nicht das wichtigste überhaupt) läuft und in der die einzige im Besitz der LFG befindliche Biophore aufbewahrt wird, sind nicht nur mindestens sechs Anhänger des Techno-Mahdi aktiv, wobei einer sogar besagtes Projekt leitet (!!!), sondern auch wenigstens ein Agent einer feindlichen Macht. Die Sicherheitschefin hatte nicht den geringsten Schimmer von alldem. Sie sollte sich einen anderen Job suchen.
 
MMT gibt sich alle Mühe, die Leichtgläubigkeit der Sicherheitschefin und der Stationsleiterin sowie die absolute Überlegenheit Adams irgendwie plausibel zu machen. Ich fand es nicht überzeugend. Behauptungen werden einfach hingenommen, bei Ausflüchten wird nicht nachgehakt, offene Punkte werden nicht hinterfragt. Dabei ist Adams und Rhodans Lügenkonstrukt ziemlich wackelig. Warum zum Beispiel sollte der Abzug der ES-Eiris ausgerechnet die Funktion der nicht von ES hergestellten kosmokratischen Zellaktivatoren stören, aber nicht die der von ES selbst verteilten Geräte? Und wieder werden die Nanogenten als geradezu magisches Allheilmittel für alle Probleme eingesetzt, die sich Adam in den Weg stellen.
 
Wanderer - beziehungsweise eine alternative Version dieser Kunstwelt, siehe PR 2919 - befindet sich jetzt in der Urheimat der Terraner. Bostich und die Haluter werden sicher bald wieder mitmischen. Ich würde sagen: Der "echte" Perry Rhodan wird aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen, wenn er zu Hause ankommt! Dann werden sich wahrscheinlich erstmals alle drei Kardinal-Fraktoren persönlich begegnen. Und möglicherweise wird auch der Zündfunke zur Auslösung der Ekpyrosis vor Ort sein, denn Adam ist im Besitz der Biophore ... Diese befindet sich in einer Büchse. In der Büchse der Pandora? Übrigens: Will sich Adam jetzt doch nicht mehr mit Vetris-Molaud und Zeno Kortin treffen? Zumindest dürfte der Maghan nach dem Wanderer-Debakel nicht mehr so gut auf seinen Informanten zu sprechen sein wie zuvor.

Johannes Kreis  24.02.2018

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Adam von Aures, Perry Rhodan, Bostich und Wanderer – was geschieht nun im Solsystem? Dieser Frage widmen wir uns später, denn mit Band 2950 findet eine Zäsur statt. Wir wenden uns einem Handlungsträger zu, der lange vermisst wurde.
 
Gemeinsam verfassten Uwe Anton und Christian Montillon den »kleinen« Jubiläumsband und läuten damit die letzte Etappe vor Band 3000 ein. Band 2950 erscheint am 2. März 2018 unter folgendem Titel im Handel:
 
DER STERNENWANDERER

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)