Nummer: 1234 Erschienen: 15.04.1985   Kalenderwoche: Seiten: Innenillus: Preis: 2,00 DM Preis seit 2001 in €:

Piratensender Acheron
Der Warner meldet sich - er zeichnet Bilder des Schreckens
Ernst Vlcek

Zyklus:  

18 - Die Chronofossilien/Die Vironauten - Hefte: 1200 - 1299 - Handlungszeit: 427 - 430 NGZ (4014 - 4017 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  05 - Moralischer Kode / Hefte: 1000 - 1399 / Zyklen: 16 - 20 / Handlungszeit: 424 NGZ (4011 n.Chr.) - 448 NGZ (4035 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Milchstraße   Terra            
Zeitraum: 428 NGZ = 4015
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Leonard Frood Leiter eines Kinderdorfs
Anne Piaget Leonards Assistentin
Iris Leonards Sorgenkind
Der WARNER Seine ominösen Sendungen kommen aus dem Nichts
Taurec Der Kosmokrat sucht die Erde auf
Gesil Perry Rhodans Frau sucht die Erde auf
Ernst Ellert Der Virenmann sucht die Erde auf

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner:   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal
Journaldaten: Nr.: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten
Clubdaten: Nr.: / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nr.: - Seiten: - Cartoon:
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:    
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Anfang Dezember 428 NGZ schaltet sich in die Sendungen, mit denen Krohn Meysenhart die gespannte Erwartung der Bevölkerung des Sol-Systems auf die Ankunft der Endlosen Armada anheizt, der Piratensender Acheron ein. Eine gesichtslose, silbrig schimmernde Gestalt, die sich WARNER nennt, zeigt unter dem Titel »Und alle Sterne verlöschen« in drei Akten schreckenerregende Zukunftsvisionen:
Zwölf MASCHINEN der Anin An dringen in die Westside der Milchstraße ein, und im Sol-System kommt es zu einer gewaltigen Raumschlacht. Das »Element der Technik« entsendet dabei eine Armee von Robotern, die die Menschen als »Traummännchen« in einen langdauernden Schlaf versetzen und der Finsternis anheimgeben. Die Erweckung kann nur erfolgen, indem Vishna die Schlafenden in eine Virenwolke einhüllt und erneut virotronisch vernetzt. Der Angriff der MASCHINEN und der »Traummännchen« ist jedoch nur ein Ablenkungsmanöver des Herrn der Elemente, denn die schwarze Seele Terranias, die aus den unzähligen Psycho-Prints der gegenwärtigen und früheren Bewohner der Stadt besteht, formt sich zu einem alles verschlingenden Moloch, der sich über die gesamte Erde ausdehnt und das Chronofossil zu vereinnahmen droht. Damit beginnt das langsame Sterben Perry Rhodans, und mit dem Tod des letzten Ritters der Tiefe erlöschen alle Sterne.
Mit seinen Sendungen, die durch das Symbol eines gleichschenkligen Dreiecks angekündigt werden, in dessen Ecken Pfeile weisen, fordert der WARNER die Menschheit auf, sich nicht dem Viren-Imperium und den Kosmokraten anzuvertrauen.
Während Vishna es unmittelbar nach Landung der SYZZEL ablehnt, mit dem Viren-Imperium zu kommunizieren, betritt Ernst Ellert eine Virensäule vor dem HQ-Hanse.
Nacheinander suchen Belice und Gesil in Terrania »Leos Kindergarten« auf, ein Internat für Heranwachsende und Jugendliche, die durch die Wirren der letzten Jahre Schaden genommen haben. Hier lebt die etwa fünfzehnjährige, stumme und von der Hüfte abwärts gelähmte Iris, die vor drei Jahren plötzlich in einem nahegelegenen Testgelände auftauchte und deren Herkunft unbekannt blieb. Erst als die beiden Inkarnationen Vishnas das Mädchen in das Xenoforming-Reservat entführen, das aus dem Testgelände hervorgegangen ist, begreift der verwirrte Psychologe und Internatsleiter Leonard Frood, daß Iris Srimavo, die dritte Inkarnation der Kosmokratin, ist, die einst von Lokvorth nach Terra kam, um Gesil vor den durch SETH-APOPHIS veränderten Spoodies zu retten, jedoch der stärkeren Schwester im Zweikampf unterlag. Schwer geschädigt rettete sie sich aus dem Testgelände von Cozumel in das artgleiche Ökosystem in Terrania. Erst nachdem Vishna durch das Zusammenfügen des neuen Viren-Imperiums wiedergeboren wurde, erkannte die nun von allem Dämonischen befreite Gesil ihre Schuld. Durch eine vorübergehende geistige Symbiose mit den beiden Schwestern wird Srimavo geheilt, und die drei Inkarnationen können alles Trennende ausräumen.
Anschließend bringt Taurec Vishna-Belice, Gesil und Srimavo zum Viren-Imperium, das nach Aussage des Sturmreiters Stronker Keen nach wie vor eine starke Bindung an Vishna hat. Dieses entscheidet nun, daß die Endlose Armada zur Aktivierung des Chronofossils Terra doch das Sol-System passieren muß, und ruft damit Begeisterung unter der Bevölkerung hervor.
Der WARNER, hinter dem der »Dekalog der Elemente« vermutet wird, zeichnet jedoch in einer vierten Sendung ein grauenvolles Szenario, in dem Kazzenkatt die Menschheit dadurch ins Verderben reißt, daß er als Lenker der Endlosen Armada in den Armadisten Haß auf Terra schürt. Die Erde wird zu einer zweiten Sonne, und alles endet in ewiger Finsternis.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)