Nummer: 12 Erschienen: 1965 Seiten: 158 Preis: 2.80 DM Verlag: Moewig

Die Para-Sklaven

Originaluntertitel - Auf dem Planeten Isan versagen die Kräfte der Mutanten - auf dem Schlachtfeld des Atomkrieges ist gespenstisches Leben entstanden.

Untertitel 5.Auflage - Isan ist radioaktiv verstrahlt - in den Ruinen haust gespenstisches Leben

H.G.Ewers

Unterserie:  

Örtlichkeiten:                    
Zeitraum: 2190
ISBN:
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Titelbilzeichner 5.Auflage:
Publikationen: 
Anmerkungen: 
Unterschiedliche Titelbilder der Auflagen

2.Auflage

3.Auflage

4.Auflage (Autorenbibliothek)

5.Auflage

Taschenheft


Heftbezüge
Kein Heftbezug   Kein Heftbezug   Kein Heftbezug   Kein Heftbezug   Kein Heftbezug   Kein Heftbezug     

 
Die Hauptpersonen
Reginald Bull / Gucky / Tako Kakuta / John Marshall / Ras Tschubai
   
Inhaltsangabe des Verlages (Klappentext)

"Ihn schauderte, als er daran dachte, welches Schicksal die Gefangenen erwartet. Die Dorfleute würden sie in ihrem grausamen Ritus den Moogani-Pflanzen opfern, damit Hecken um die Dörfer den begehrten Blütensaft spenden konnten. Es war ihm nie klar geworden, warum man sie, die man die "Immunen" nannte, unerbittlich jagte."
Geheimnisvolle Wesen mit Parakräften scheinen den Planeten Isan zu beherrschen. Wer ihnen gefährlich wird, den schicken sie in den Tod.
Auch die Landungskommandos des von Reginald Bull befehligten Schiffes gehen in die Falle von Isan. Die Mutanten sind machtlos, nur Thervanog, der Immune, der das Erbe seiner Vorfahren entdeckt, sieht eine Möglichkeit, seinem Volk und den Fremden, die von den Sternen kommen, zu helfen...

   
Inhaltsangabe


Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2014)