Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Galaxien
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
21 - Die Cantaro
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
06.03.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
W-Z 30
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Vilamesch
Alias
Vilamesch

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Rund 27 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernte Galaxis im Abschnitt Leo, den terranischen Astronomen bekannt als NGC 3627 oder M 66. In Vilamesch wird Ende Juli 430 NGZ die als verschollen geltende Hanse-Expedition unter Anson Argyris festgesetzt, indem sie durch estartische Technik auf dem Planeten einer variablen Sonne "eingesiegelt" wird.
 
Bevor das Siegel am 31.Januar 447 NGZ verschwindet, beobachten die Mitglieder der Expedition fremde Raumschiffe, die sich später als solche der Hauri erweisen. Die Aktivitäten der Wesen aus Tarkan bleiben nicht lange rätselhaft:
 
Bevor Argyris die Heimreise zur Milchstraße antritt, beobachtet er über Meßgeräte das plötzliche Verschwinden eines ganzen Spiralarmes der Galaxis Vilamesch mit rund fünf Millionen Sonnenmassen - ein erster Materieschub aus dem Standarduniversum nach Tarkan.


Quellen: PR-Lexikon III - W-Z Seite 30
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die Spiralgalaxie Vilamesch liegt auf der »Verbindungslinie« zwischen den Mächtigkeitsballungen von ESTARTU und der von ES.
 
Astrophysikalische Daten:
Katalogbezeichnung: M 66, NGC 3627
Entfernung zur Milchstraße: ?27 Mio. Lichtjahre
Entfernung zur MB Estartu: ?13 Mio. Lichtjahre
Typ: Sb
Radialgeschwindigkeit: 702 km/s
 
Übersicht
M 66 bildet zusammen mit seinen Nachbarn M 65 und NGC 3628 ein höchst eindrucksvolle Konstellation von Galaxien, das so genannte »Leo Triplett«, bzw. die M 66-Gruppe.
 
Sie ist circa 27 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt. Die Entfernung zur Mächtigkeitsballung Estartu beträgt etwa 13 Millionen Lichtjahre.
 
Bekannte Sonnensysteme
  • Alatea
  • Lyra (PR 1355)
  • Bekannte Planeten
  • Gateway (PR 1295)
  • Onyx (PR 1295)
  • Paro (PR 1565)
 
Geschichte
Eine von Anson Argyris geleitete Hanse-Karawane durchquerte im Jahre 430 NGZ diese Galaxie. Mit ihrer Ladung Paratau befand sich der Konvoi auf dem Weg von Fornax zur Mächtigkeitsballung von ESTARTU. Nach einem Zweikampf zwischen dem Sotho Tyg Ian und dem Vario-500 wurde die Karawane auf dem Planeten Onyx im System der Sonne Lyra hinter einem undurchdringlichen Quarantäneschirm festgesetzt. (PR 1295)
 
Am 31. Januar 447 NGZ erlosch der Quarantäneschirm vermutlich im Zusammenhang mit dem Transfer des ersten Viertels von Hangay und der Normalisierung der Psi-Konstante und des Psionischen Netzes. (PR 1355)
 
Durch eine Materiewippe des Hexamerons transferierten die Hauri ebenfalls 447 NGZ als Ausgleich für den Transfer von Hangay nach Meekorah 5 Millionen Sonnenmassen vom Ende eines Spiralarms von Vilamesch nach Tarkan. (PR 1355)
 
Um 870 NGZ errichtete der somerische Tormeister Ankjard in Vilamesch ein Heraldisches Tor, das Shant-Tor. Es wurde Teil der Transmitterstraße zwischen der Mächtigkeitsballung Estartu und der Mächtigkeitsballung ES. (PR 1566)
 
Weblink
SIMBAD-Daten


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:

Klick auf das Bild führt zur vergrösserten Darstellung

Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)