Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
33 - Der Sternenozean
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
28.12.2017

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2286
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Tyun-Theris
Alias
Tyun-Theris

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Die 1204 NGZ auf Swoofon geborene Swoon-Frau ist knapp 29 Zentimeter groß und spricht mit piepsiger Stimme. Ein Miniabsorber reduziert die Bordschwerkraft für sie auf die 0,25 Gravos ihrer Heimat. Wie alle Swoons ist sie gelbhäutig und erinnert von der Körperform her an eine aufrecht stehende Gurke. Sie hat ein kurzes, stummelartiges Bein-und zwei Armpaare; rings um die schwarzen Augen gibt es ein dichtes schwarzes Punkt- und Streifenmuster. Wie die meisten Bewohner von Swoofon (einer assoziierten Fremdvolkwelt innerhalb des LFT-Territoriums) ist sie eine liebenswerte Person und vereint Humor, Höflichkeit, Würde und Selbstbewusstsein. Über ihrer Arbeit kann sie allerdings alles andere vergessen; außerdem liebt sie eigentlich nur ausgiebigen Schlaf. Die Wissenschaftlerin führt ein geruhsames, genügsames Leben.
 
Tyun-Theris durchlief die klassische Swoon-Ausbildung zur Mikrotechnikerin, wurde dann Ingenieurin und schließlich sogar Hyperphysikerin. 1262 NGZ stieß sie zum Camelot-Projekt und kam nach dessen Auflösung Anfang 1292 NGZ gemeinsam mit der Siganesin Aileen Helsing nach Terra. Sie arbeitete zwischen 1292 und 1315 NGZ in den Luna-Werften, wandte sich dann der allgemein forcierten Hyperimpedanz-Forschung zu, traf wieder auf ihre Freundin Aileen und arbeitet seither im Volcan-Center auf Merkur, wo sie inzwischen zum engeren Kantor-Team zählt.Im Jahre 1333 NGZ gehört sie zur Besatzung der INTRALUX, als diese in die Sonne Sol vordringt und dort die TRIPTYCHON-Stationen entdeckt. Dort stirbt sie am 30. April 1333 NGZ.


Quellen: Glossareintrag in PR 2286
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Tyun-Theris war eine Forscherin von Swoofon.
 
Erscheinungsbild
Die Swoonfrau trug immer einen Mikrogravitator bei sich, der sie eine Schwerkraft von nur 0,25 g spüren ließ.
 
Geschichte
Im 13. Jahrhundert NGZ schloss sich Tyun-Theris dem Camelot-Projekt an. Nach dessen Auflösung im Jahre 1292 NGZ ging sie zusammen mit der Siganesin Aileen Helsin nach Terra. Ab 1315 NGZ forschte sie im Stab von Myles Kantor auf Merkur im Volcan-Center.
 
Im Jahre 1333 NGZ gehörte sie zur Besatzung der INTRALUX, als diese in die Sonne Sol vordrang und dort die TRIPTYCHON-Stationen entdeckte. Dort starb sie am 30. April 1333 NGZ.


Quellen: PR 2276, PR 2283, PR 2287
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)