Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR: 2319
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Raumschiffe
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Risszeichnung
Zyklus:
-
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
04.12.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2264
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Stealth-Shift
Alias
Stealth-Shift
Weitere Bezeichnung
Stealth-Shift

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

An Bord der RICHARD BURTON befinden sich 250 Shift-Kampfgleiter als Primär- und 180 als Sekundär-Beiboote. Sie tragen die Bezeichnungen RB-S-1 bis -250; dies steht jeweils für RICHARD-BURTON-Shift und die dazugehörende Nummer.
 
Jeder Stealth-Shift ist 14 Meter lang, 8,42 Meter breit und drei Meter hoch. Die Stealth-Außenhautbeschichtung wurde mit Howalgonium durchsetzt. Die Energie-Hauptversorgung des Fluggleiters erfolgt durch zwei Fusionsmeiler.
 
Angetrieben wird das Gefährt durch einen Kettenantrieb aus 14 gravomechanisch unterstützten Turbinenmotoren und/oder E-Motoren, die ihn bis zu 300 Stundenkilometer beschleunigen können. Für den Antrieb in der Atmosphäre benutzt der Shift seine Gravojet-Außenstrom-Triebwerke, die ihn bis zu 6400 Stundenkilometer beschleunigen können.
 
Als übergeordnete Antriebssysteme stehen Antigrav, Prallfeld und ein Gravopuls-Triebwerk zur Verfügung. Damit kann der Shift im freien Raum bis zu 50.000 Stundenkilometer schnell werden. Bewaffnet ist er mit vier Raketenschächten, in denen sich bis zu zehn Raketen befinden; dazu kommt ein MVH-Geschütz, das wahlweise auf Thermo-, Desintegrator- oder Paralyse-Wirkung geschaltet werden kann. Der mit zwei bis zwölf Personen zu bemannende Shift verfügt zur Abwehr über die üblichen Normal-und Prallfelder, ein Antiortungsfeld und einen HÜ-Schirm.
 
(Risszeichnung in PR 2319 - Auflage 1)


Quellen: Glossareintrag in PR 2264
Beschreibung 2 - Autor: Gregor Paulmann

In der Liga Freier Terraner wurden mit den Vorbereitungen auf die Erhöhung der Hyperimpedanz ab 1328 NGZ neue Baureihen eingeführt. Die auf Tarn- systeme spezialisierte Firma Shadow Works stellt für Sondereinsätze verschiedene Baureihen von Stealth-Shifts her. Ausgangsbasis bildet das Shift-Standardmodell.


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)