Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Raumstationen
Unterrubrik 1:
Raumschiffe
Unterrubrik 2:
Zyklus:
31 - Die Solare Residenz
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
29.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2006 / 2461
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Nacht-Acht
Alias
Nacht-Acht
Weitere Bezeichnung
Nacht-Acht

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Rund 336.000 Kilometer vom Mega-Dom der NACHT entfernt schwebt die Lebensphäre der Mom'Serimer. Sie bezeichnen sie deshalb als Nacht-Acht, weil genau acht Planetoiden in ewiger Nacht schweben. Es handelt sich um grob kugelförmige Brocken von jeweils drei Kilometern Durchmesser, angeordnet als die Eckpunkte eines Würfels, dessen Kantenlänge etwa zehn Kilometer beträgt. Nacht-Acht wird von einem Gestänge zusammengehalten. Die von Oberfläche zu Oberfläche der Planetoiden reichenden Segmente sind je rund vier Kilometer lang und bis zu 300 Meter dick.
 
Sie bergen Verbindungstunnel, Außenschleusen und andere Einrichtungen und sind fest mit den Anlagen im Planetoideninneren verankert. Jeder der Planetoiden verfügt über ein eigenes Schwerkraftzentrum, so daß sich eigenartige Schwereverhältnisse ergeben, beispielsweise eine Null-Schwerkraft zwischen den Planetoiden. Die Oberfläche aller Planetoiden ist naturbelassen, sieht man von Schleusenkuppeln oder Waffentürmen ab. Unterhalb einer dicken Gesteinskruste sind sie weitgehend ausgehöhlt und von einer verwirrenden Vielfalt von Gängen, Stiegen und Kavernen durchzogen - teilweise sind diese Räumlichkeiten für die Verhältnisse der Mom'Serimer geradezu gigantisch. Jeweils im Kern eines Planetoiden liegt die Schwerkraft bei 0,75 Gravos, für die Außenzonen reicht die Kraft der Schwerkraftprojektoren nicht mehr hin. Bewohnt wird Nacht-Acht von rund 350.000 Mom'Serimern.
 


Quellen: Glossareintrag in PR 2006 / 2461
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die Raumstation Nacht-Acht diente dem Volk der Mom'Serimer als Lebensraum.
 
Übersicht
Ihren Namen erhielt die Station aus dem Umstand, dass sie aus acht Planetoiden zusammengefügt wurde, die sich in der lichtlosen Sphäre des PULSES von Segafrendo befanden, der seinerseits den Namen NACHT trug. (PR 2006 – Glossar)
 
Die etwa drei Kilometer durchmessenden und äußerlich weitestgehend in ihrem natürlichen Zustand belassenen Gesteinskörper bildeten die Eckpunkte eines Würfels. Sie waren durch 300 Meter durchmessende Röhren von vier Kilometer Länge miteinander verbunden, womit die gesamte Konstruktion eine Kantenlänge von rund zehn Kilometern aufwies. In ihrem Inneren waren die Planetoiden von künstlich geschaffenen Gängen und Räumlichkeiten durchzogen, die zum Teil enorme Ausmaße erreichten. Projektoren für künstliche Schwerkraft waren jeweils nur im Zentrum der einzelnen Stationen vorhanden. Dort sorgten sie für eine Anziehungskraft von 0,75 Gravos; nach außen hin schwächte sich die Gravitation aber immer mehr ab, sodass in den Außenbereichen eine Gravitation von nahezu Null herrschte. (PR 2006 – Glossar)
 
Die Teilbereiche der Gesamtstation waren von Nacht-Acht-1 bis Nacht-Acht-8 durchnummeriert und in der gleichen Weise benannt. Jedes Segment diente dabei spezialisierten Aufgaben und war dazu mit entsprechenden Einrichtungen ausgestattet. So waren einige Planetoiden den Mom'Serimern als reiner Wohnbereich vorbehalten, Nacht-Acht-3 beherbergte ein Recycling-Zentrum und mit der in Nacht-Acht-1 eingerichteten Hauptschaltzentrale wurden alle Prozesse der Raumstation gesteuert. (PR 2004, PR 2005)
 
Nacht-Acht war mit schlagkräftigen Waffen ausgestattet. So gab es in den Geschützkuppeln auf den Planetoidenoberflächen beispielsweise Thermokanonen, Vibro-Schleudern und Projektoren zur Aussendung der individualfrequenten Todesstrahlung. Außerdem verfügte Nacht-Acht über leistungsstarke Defensivschirme. (PR 2006)
 
Ewige Batterie
Durch den Umstand, dass sich Nacht-Acht in einem PULS und somit in einem extrauniversalen Bereich befand, war es hier nicht möglich, Energie direkt aus dem Hyperraum zu zapfen. Deshalb wurde mithilfe der in Nacht-Acht-2 installierten »Ewigen Batterien« die Energieversorgung der Raumstation sichergestellt. Sie funktionierten in der Art eines Gravitrafspeichers, stellten jedoch aufgrund ihrer hochentwickelten Bauweise eine vielfach höhere Leistung zur Verfügung, als sie von »herkömmlichen« Modellen bekannt war. (PR 2006 – Glossar)
 
Geschichte
In einer fernen Vergangenheit lebten etwa 350.000 Mom'Serimer in Nacht-Acht. Über die Herkunft ihrer Heimat in der NACHT oder wer sie einst erbaute wussten sie nichts. Ihnen war lediglich klar, dass die Initiative dazu von der Superintelligenz ESTARTU ausgegangen war. Seit diese nach einem Krieg gegen die Mundänen rund 1000 Jahre zuvor aus der NACHT ausgezogen war und seither als verschollen galt, fungierten die Mom'Serimer als Wächter über diesen PULS. (PR 2004)
 
Im Auftrag der Superintelligenz ES durchdrang die SOL Anfang Mai des Jahres 1291 NGZ den Megadom im PULS von DaGlausch (PR 1999) und erreichte so nicht nur die räumlich weit entfernte NACHT, sondern auch die Vergangenheit des Jahres 17.995.095 v. Chr. Nach ihrer Ankunft konnte die Besatzung des Hantelschiffes neben einem scheinbar identischen Megadom nur das Konglomerat aus acht miteinander verbundenen Planetoiden entdecken. Durch ein Missverständnis aufseiten der Mom'Serimer wurde die SOL aber zunächst als ein feindliches Schiff eingestuft und beschossen. (PR 2004)
 
Die Lage konnte jedoch schnell bereinigt werden und eine friedliche Kontaktaufnahme kam zustande. (PR 2005)
 
Auch konnten Techniker der SOL bei der Reparatur von Schäden innerhalb von Nacht-Acht helfen, die durch interne Konflikte der Mom'Serimer entstanden waren. Relevante Informationen zur Erfüllung ihres Auftrags konnten ihnen die Mom'Serimer zwar nicht geben, aber immerhin erhielten sie Daten über Segafrendo und die aktuelle Situation in dieser Galaxie. In dieser unbefriedigenden Lage, nur wissend, dass die Zeit knapp war, verließ die SOL nun die NACHT. (PR 2006)
 
Bei ihrer Rückkehr machte sich der fehlende stabilisierende Einfluss ESTARTUS in zunehmendem Maße bemerkbar und der PULS zog sich immer mehr zusammen. Trotz der Gefahr waren aber lediglich 95.000 Mom'Serimer bereit sich evakuieren zu lassen und auf die SOL überzuwechseln. Danach trat das Raumschiff den Flug durch den Megadom an und verließ die NACHT. Mit der Auflösung des PULSES war auch das Ende von Nacht-Acht gekommen. (PR 2047)


Quellen: PR 2004, PR 2005, PR 2006, PR 2047 / PR 2006 – Glossar
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)