Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Volk
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung Zyklus:
01 - Die Dritte Macht
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
08.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
1948 / 2014 / 2652 / 2792
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
L-P 147
Atlan-Lexikon in HC:
2
Encyclopädia Terrania:
Naats
Alias
Naats
Weitere Bezeichnung
Naats

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

(der Naat, des Naats, die Naats, naatsche) - Die Bewohner des Planeten Naat*. Es sind drei Meter hohe Geschöpfe mit kurzen, stämmigen Säulenbeinen, überlangen Armen und Kugelköpfen (drei Augen, sehr schmaler Mund, kleine Nase).
 
Sie laufen zumeist auf allen vieren und richten sich nur bei Tätigkeiten auf. Die sauerstoffatmenden Naats verfügen über keinen Haarwuchs. Ihre Körperhaut ist schwarzbraun und wie Leder.
 
Die Naats sind seit Jahrtausenden Sklaven der Arkoniden. Nach der Machtübernahme des Robotregenten* (1976) werden sie als Hilfskräfte auf Raumschiffen usw. eingesetzt. Trotz ihres erschreckenden Äußeren sind sie intelligent. Ihre Sprache ist das Arkonidische. Während der folgenden Jahrhunderte und Jahrtausende entwickelt sich die Intelligenz der Naats weiter, die naatsche Kultur wird zu einer modernen Gesellschaft mit hochentwickelten Wissenschaften und rund 100 Siedlungswelten.
 
Sie ist ständisch und von romantischen Vorstellungen geprägt. Die Naats betreiben im Jahr 1143NGZ einen Ritterkult. Zum Reifeprozeß gehört es unter anderem, einem Hohen Herren oder einer Hohen Herrin als treuer Paladin zu dienen.(der Naat, des Naats, die Naats, naatsche) - Die Bewohner des Planeten Naat*. Es sind drei Meter hohe Geschöpfe mit kurzen, stämmigen Säulenbeinen, überlangen Armen und Kugelköpfen (drei Augen, sehr schmaler Mund, kleine Nase).
 
Sie laufen zumeist auf allen vieren und richten sich nur bei Tätigkeiten auf. Die sauerstoffatmenden Naats verfügen über keinen Haarwuchs. Ihre Körperhaut ist schwarzbraun und wie Leder.
 
Die Naats sind seit Jahrtausenden Sklaven der Arkoniden. Nach der Machtübernahme des Robotregenten* (1976) werden sie als Hilfskräfte auf Raumschiffen usw. eingesetzt. Trotz ihres erschreckenden Äußeren sind sie intelligent. Ihre Sprache ist das Arkonidische. Während der folgenden Jahrhunderte und Jahrtausende entwickelt sich die Intelligenz der Naats weiter, die naatsche Kultur wird zu einer modernen Gesellschaft mit hochentwickelten Wissenschaften und rund 100 Siedlungswelten. Sie ist ständisch und von romantischen Vorstellungen geprägt. Die Naats betreiben im Jahr 1143NGZ einen Ritterkult. Zum Reifeprozeß gehört es unter anderem, einem Hohen Herren oder einer Hohen Herrin als treuer Paladin zu dienen.


Quellen: PR-Lexikon III
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die Naats sind die Bewohner des Planeten Naat, des fünften Planeten im Arkon-System.
 
Erscheinungsbild
Die nasenlosen Naats sind drei Meter hohe, füllige Wesen. Ihr Körper steht auf kurzen Säulenbeinen. Sie haben lange Arme und einen großen, haarlosen Kugelkopf. Auffällig sind ihre drei großen Augen und der große, dünnlippige, ovale Mund. Ihre Haut ist schwarz und hat die Konsistenz von Leder. (PR 38)
Die Lebensbedingungen der Naats umfassen eine hohe Schwerkraft von 2,8 Gravos, große Temperaturschwankungen und Stürme von mehr als 400 km/h, daher sind sie sehr zäh und in der gesamten Galaxis als Söldner beliebt.
 
Als Bewohner eines Wüstenplaneten haben die Naats ein sehr geringes Bedürfnis nach Flüssigkeiten und zudem eine sehr große Blase, weswegen sie nur alle paar Wochen urinieren müssen.
 
Sie bewegen sich an Bord arkonidischer Schiffe auf allen vieren. (PR 38) Im Freien bewegen sie sich aufrecht mit einem wiegenden, schaukelnden Gang. (PR 39)
 
Charakterisierung
Aufgrund ihres klobigen Körperbaus und ihrer im Alltag eher behäbigen Fortbewegungsweise werden sie von den hochmütigen Arkoniden für geistig nicht sehr gewandt gehalten. Unter anderem prägten sie so die Redewendung Wie ein Naat im Kristallzimmer für ungeschicktes und ungebührliches Verhalten. (PR-Action 9)
 
Derselbe Eindruck entsteht bei den Terranern während des ersten Zusammentreffens – auch sie hielten die geistigen Kapazitäten der Naats für nicht sehr weit entwickelt. Der Eindruck entstand durch diejenigen Naats, die sich willig den Anordnungen der degenerierten Arkoniden fügten.
 
Tatsächlich sind sie reaktionsschnell und instinktsicher – dies prädestiniert die leicht reizbaren, aber extrem loyalen und stimmgewaltigen Wesen als Leibwache des Imperators.
 
Bekannte Naats
  • Bailnood – Monitor der Naat-Föderation (PR 2796)
  • Baraguul – ein Söldner im Jahre 5772 v. Chr.
  • Bobuk – 5772 v. Chr. im Dienst des Khasurn Merrit
  • Dordool – ein Söldner 5772 v. Chr.
  • Duur-Jefon – Politischer Kopf im Hintergrund der Arkontreuen. (PR 2797)
  • Nos Gaimor – eine Mensch-Naat-Kreuzung im Jahre 3459
  • Ghersu-Neel – Monitor der Naat-Föderation (PR 2796)
  • Ghineen – Anführerin der Arkontreuen auf Naatsdraan (PR 2796)
  • Ghlesduul (PR 2652)
  • Ghydvonder (PR 2845)
  • Karaan – Kommandeur der Kristallgarde (Blauband 14)
  • Kersanuul – hochintelligenter Naat im Dienst der Merrit 5772 v. Chr.
  • Kulgneeck – TLD-Agent wider Willen (PR 2796)
  • Lendert Dodnar (PR 2845)
  • Leonarduuhl – Leibwächter von Thornton da Ariga (PR-Arkon 4)
  • Maarfon – ein Söldner 5772 v. Chr.
  • Movruul – Leibwächter Imperator Gonozals VIII. (Blauband 14)
  • Novaal – Raumschiffskommandant (PR 38)
  • Retorol – Kommandeur der Kristallgarde (Blauband 14)
  • Tirfin Surget (Polychora 1)
  • Taam-Teen (Traversan 10)
  • Toveen – Kommandeur der Kristallgarde (Blauband 14)
  • Trebor – Anführer der Pagedi-Bewegung auf Naatsdraan (PR 2796)
  • Vayth – Monitorin der Naat-Föderation (PR 2796)
 
Gesellschaft
Eine beliebte Speise ist das berauschend wirkende Smöcklaaf. (PR 2797)
 
Sitten und Gebräuche
Für die Naats sind Ringkämpfe eine Art heiliger Sport, alle Zivilisationsversuche von Seiten der Arkoniden wurden inzwischen längst aufgegeben. Sie haben lange nichts daran zu ändern vermocht, dass die Naats den besiegten Ringkämpfer in jedem Fall töten. (PR 38)
 
Die Ringkämpfe werden Muathamen genannt und im Jahre 1517 NGZ hat sich auch die Tradition in der Richtung geändert, dass die Besiegten nach dem Kampf am Leben bleiben. (PR 2796)
 
Geschichte
Schon kurz nach der Entwicklung der Raumfahrt der Arkoniden fanden diese die Naats auf dem fünften Planeten ihres Systems vor. Sie dienten den Arkoniden seit dieser Zeit als treue Soldaten oder Arbeitskräfte.
Im Jahre 8050 v. Chr., während der Methankriege, planten Naats, die bei den mit den Maahks verbündeten Taumuu lebten, einen Aufstand gegen das Imperium. (PR 2845)
 
Während der Herrschaft des Robotregenten ab 1976 dienten sie als Kommandanten an Bord von Robotschiffen der Arkonidischen Flotte, da zu dieser Zeit nur wenige noch aktive Arkoniden verblieben, weil ihr Volk langsam degenerierte. (PR 38)
Im Jahre 2043 probten die Naats den Aufstand gegen die ausufernden Rekrutierungen des Regenten. Die Aufstände wurden blutig niedergeschlagen und weitere Proteste unterdrückt. Allerdings wurden die Naats nicht mehr auf den Raumschiffen eingesetzt. Der Regent musste nach anderen Quellen für seine Flottenbesatzungen suchen, etwa Kolonialarkoniden, wie den Zalitern, oder Fremdvölkern, wie den Topsidern.
 
Im 25. Jahrhundert besiedelten die Naats viele Planeten außerhalb von M 13.
 
1303 NGZ gehörten 250 von Naats besiedelte Welten der Naat-Föderation mit der Hauptwelt Naatsdraan an. Die Naat-Föderation war ein selbständiges Sternenreich, gehörte aber zum Einflussbereich des Kristallimperiums.
Die Naat-Föderation nahm 1344 NGZ an der Aufbaukonferenz der Völker auf Terra teil.
 
Zu den 804 Millionen Auswanderern, die im Herbst 1346 NGZ vor der Bedrohung durch TRAITOR über die Teletrans-Weiche ins Stardust-System flohen, gehörte auch eine Gruppe von Naats. (PR 2508)
 
Ende August 1514 NGZ besetzte das Atopische Tribunal das Arkonsystem. Der Atope Chuv verkündete, dass der Atopischen Ordo Geltung verschafft werden müsse. Aus diesem Grund wurde das Arkonsystem in Baag-System umbenannt an dessen »wahre Kinder«, die Naats, zurückgegeben. Die Arkoniden wurden gezwungen, das System binnen fünf Jahren zu räumen. (PR 2719)


Quellen: PR 38, PR 39, PR 85, PR 2508, PR 2719, PR 2796, PR 2797, PR 2845 / PR-Arkon 4 / Blauband 14 / Traversan Band 4
Beschreibung 3 - Autor: PR-Redaktion

Auf Naat und seinen Monden leben insgesamt rund neun Milliarden Naats: Seit jeher, wenn auch nicht ganz freiwillig, gelten sie als die Treuesten der Treuen im Verbund der zum arkonidischen Imperium zählenden Fremdvölker.
 
Ihre Umwelt hat die Naats geprägt. So verwenden sie zum Beispiel generell keine Duschen, Bäder oder Ähnliches. Wasser erscheint ihnen zu kostbar, als dass es für etwas Derartiges verschwendet werden könnte. Als Abkömmlinge einer extrem trockenen Welt haben die Naats ein ausgeprägtes Nierenorgan zur Wasser- und Salzrückresorption; es umgibt sattelartig den gesamten mittleren Rumpf und wird durch kräftige Muskelbündel nach außen geschützt.
 
Seit Jahrtausenden sind die Naats ein Hilfsvolk der Arkoniden, in deren Augen sind sie oftmals nicht mehr wert als Sklaven, andererseits aber auch bevorzugte Mitglieder der Leibgarde nicht nur des Imperators. Trotz ihrer hohen Intelligenz werden sie aufgrund ihres Äußeren von vielen arroganten Arkoniden als dumme Wesen betrachtet – was sie keineswegs sind.
 
Nach der Ablösung des Robotregenten durch Atlan und erst recht unter dem demokratischen Einfluss des Vereinten Imperiums gewannen die Naats politische Eigenständigkeit und ein neues Selbstbewusstsein, das nach dem Zusammenbruch Arkons weiterwuchs und dazu führte, dass Naats eigenständig neue Planeten besiedelten und – ausgehend vom Planeten Naatsdraan – ein kleines Reich, die Naat-Föderation, gründeten. Damit einher gingen große Fortschritte auf naturwissenschaftlichem, technischem und wirtschaftlichem Gebiet.


Quellen: Glossareintrag in PR 2652
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:

Naat im PC-Spiel
© Deep Silver








Dazugehöriger Kommentar von :


Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)