Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
34 - TERRANOVA
Eintragsdatum:
10.02.2006
Letzte Änderung:
30.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2338 / 2473
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Malikadi
Alias
Malikadi
Weitere Bezeichnung
Malikadi

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Malikadi war ein Duales Wesen, das aus einem Wesen von einer Hochschwerkraftwelt und einem Wesen einer Niederschwerkraftwelt zusammengefügt worden war. Die Namen der beiden Einzelwesen waren Malipan und Uffkadi.
 
Erscheinungsbild
Malikadi hatte eine gedrungene Erscheinung und Statur (circa 1,20 m groß). Er war aus den Körperhälften eines Mal-Trazzen und eines Limpes zusammengesetzt worden, trug aber nur eine Kralle des Laboraten. Beide Körperhälften besaßen je einen kompletten Kopf und Hals. Die eine Hälfte war ein ultrakompaktes Wesen von einer Hochschwerkraftwelt, welches gelbe Haut und eine Glatze hatte. Die andere Hälfte wirkte fragil und zwergenhaft und hatte rotes Haar.
 
Malikadi bewegte sich mittels kleiner Antriebsblöcke unter den Füßen fort, da die Schwerkraftverhältnisse für die beiden Hälften unterschiedlicher nicht sein konnten.
 
Geschichte
Als Kommandant des Kolonnen-Forts TRAICOON 0106 war Malikadi Gastgeber bei der Konferenz der in der Milchstraße stationierten Führer der Terminalen Kolonne TRAITOR im Haluta-System. Er wurde während dieser Konferenz von einem Terminalen Herold zum Stellvertreter und Berater des Dualen Kapitäns Zerberoff ernannt. Dieser empfand Malikadi aber zu Recht mehr als eine Art Kontrolleur.
 
Er übernahm am 1. November 1344 NGZ das Kommando über das Kolonnen-Fort TRAICOON 0060 im Arkon-System und verkündete dort die TRAITOR-Direktive. Shallowain erklärte die Übernahme des Arkon-Systems für abgelehnt und versuchte, Malikadi zu bluffen. Dies führte dazu, dass die Mor'Daer sich über Malikadi lustig machten. Er fiel aber nicht auf den Bluff des »Hundes« herein und ließ die sechzig Schiffe, die Gravitationsbomben zur Zerstörung aller Planeten des Arkon-Systems geladen haben sollten, vernichten.
 
Anfang 1345 NGZ wurde er von Zerberoff dazu abkommandiert, den Bau des RUFERS zu leiten. Er stellte die Anlage, die dem Progress-Wahrer Antakur von Bitvelt den Weg in die Milchstraße weisen sollte, in Rekordzeit fertig. Er hoffte, durch diesen Erfolg an Ansehen bei den Progress-Wahrern zu gewinnen und Zerberoff von dessen Platz als Oberkommandierender der Streitkräfte TRAITORS in der Milchstraße verdrängen zu können. Die Gefangennahme Roi Dantons und dreier weiterer USO-Spezialisten kam ihm in diesem Zusammenhang sehr gelegen.
 
Im Jahre 1347 NGZ wurde Malikadi nach CRULT gerufen und Zerberoff als Assistent zur Seite gestellt. Dort wurde seine Laboratenkralle von dem Dualen Kapitän durch das Atrentus-Verfahren neutralisiert. Zerberoff erhoffte sich davon, einen weiteren Mitstreiter gegen Antakur von Bitvelt zu gewinnen. Malikadi bestätigte zwar Zerberoffs Anforderung der DARK GHOUL, hinterging ihn allerdings und brachte die Registernummer der DARK GHOUL in Erfahrung. Er wog seine Chancen ab und entschied sich, Zerberoff zu verraten. Doch bevor sich Malikadi an einen Terminalen Herold wenden konnte, wurde er von Senego Trainz gestellt und von dessen Mikro-Bestien getötet. Er starb am 11. August.


Quellen: PR 2321, PR 2326, PR 2338, PR 2473
Beschreibung 2 - Autor: PR-Redaktion

Vizekaptän Malikadi ist aus zwei um die 1,2 Meter großen, humanoiden Wesen zusammengesetzt; links ungeheuer kompakt ein Hochschwerkraftwesen mit, gelblicher Haut und Kahlkopf, rechts ein fragiler Zwerg mit wallendem rotem Haupthaar, der vermutlich von einer Niederschwerkraftwelt stammt.
 
Malikadi bewegt sich keine Sekunde gehend vorwärts, sondern unter die zwei verschiedenartigen Füße sind jeweils kleine Antriebsblöcke geschnallt, die sensibel auf die Fuß­stellung reagieren und sich rückwärts oder vorwärts bewegen - was wiederum vom Gesamtorganismus Malikadi eine erstaunliche Rechts-links-Koordination verlangt.Von Malikadi geht eine drückende psionische Ausstrahlung aus, die ebenfalls psi-begabte Personen deutlich spüren können.


Quellen: Glossareintrag in PR 2338 / 2473
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)