Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Technik
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
33 - Der Sternenozean
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
26.12.2017

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2274
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Kher-Diamant
Alias
Kher-Diamant

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Das Kher-System ist von einem besonderen Schutz umgeben, der von der Furcht Tagg Kharzanis herrührt, von unbekannten Feinden angegriffen und getötet zu werden. Dazu riss man acht Planeten - alle von der Größe des Jupiter - aus den Bahnen in Systemen der stellaren Nachbarschaft. Per leistungsfähiges Teletransportfeld wurden sie an den Rand des Kher-Systems geschafft, wo sie per anhaltenden Intervallbeschuss nicht nur vernichtet, sondern komplett »pulverisiert« wurden. Die Trümmer, insgesamt eine gewaltige Masse, verteilten sich, von Tausenden Raumschiffen gelenkt, rings um das Kher-System - und bildeten zunächst eine ringförmige Staubwolke aus !
 
122 so genannte BLENDE-Forts, entlang des Staubrings positioniert, kontrollierten den weiteren Verteilungsprozess, mit großflächigwirksamen Gravo- und Traktorfeldern dirigierten sie den Staub. Dann schloss sich die Kugelschale von rund zehn Milliarden Kilometern Außendurchmesser und rund 11.000 Kilometern Dicke um das System! Die Gesamtmasse der acht Gasriesen betrug rund 1,5 mal 10 hoch 28 Kilogramm. Verteilt auf das Volumen der Staubschale, ergibt sich eine Dichte von rund 4500 Kilogramm pro Kubikkilometer, also 4,5 x 10-9 g/cm3.
 
Was sich hier extrem gering anhört, ist für interstellare Verhältnisse dennoch ein beachtlicher Wert: So genannte Globulen als Vorstufen von Protosternen und rund 100 bis 1000 mal dichter als »normale« Dunkelwolken erreichen nur eine Dichte in der Größenordnung von rund 10.21 g/cm3! Dabei galt insbesondere der achte Planet als »besondere Ingredienz«: Er war ein Gasriese, ebenfalls vom Typ Jupiter, dessen Substanz hohe Anteile an Hyperkristallen barg. Mit seiner Zertrümmerung mischten sich die Hyperkristalle in die dünne Staubschale. Allein diese Beigabe ließ sie zum »Diamanten« werden. Insgesamt sechs Korridore führen durch den Staub des Kher-Diamanten; sie werden von zahlreichen Blockadeforts der Kybb überwacht.


Quellen: Glossareintrag in PR 2274
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Das Kher-System war das Zentralsystem Tagg Kharzanis im Arphonie-Sternenhaufen. Die weiße Sonne Kher wurde von sechs Planeten umlaufen. Auf dem vierten Planeten Kherzesch stand das Schloss Kherzesch.
 
Astrophysikalische Daten:
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: ?500 Lichtjahre
Spektraltyp des Sterns: Weiße Sonne
Anzahl der Planeten: 6
Bekannte Planeten: Kherzesch
Bekannte Völker: Kybb
 
Übersicht
Das gesamte System war von einem künstlichen Staubmantel umgeben, der keinerlei Ortung zuließ. Der Staubmantel, er wurde auch Kher-Diamant genannt, hatte einen Durchmesser von annähernd zehn Milliarden Kilometern, er entstand aus dem Projekt Kher-Diamant. Außerhalb des Staubmantels wimmelte es von Stationen und Raumschiffen der Kybb.
 
Geschichte
Als der Arphonie-Sternenhaufen in den Normalraum zurückstürzte, deflagrierte der Schaumopal des Palais des Lebendigen und vernichtete das gesamte System.


Quellen: PR 2249, PR 2273, PR 2274, PR 2275
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)