Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Technik
Unterrubrik 1:
Waffensysteme
Unterrubrik 2:
Offensive
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
17 - Die Endlose Armada
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
10.01.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
1972 / 2196
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
F-K 252
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Kaserne
Alias
Kaserne

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Eine der technischen Ausstattungen des Kosmokraten Taurec. Es handelt sich um einen Würfel mit einem winzigen Fensterchen. Auf eine bestimmte Manipulation hin kann Taurec aus der Kaserne zwölf Robotkämpfer hervorholen.
 
Sie kommen daumengroß aus dem Würfel heraus und vergrößern sich anschließend durch Energie- und Materieaufnahme aus unmittelbarer Umgebung, wobei sie, je nach Bedarf die verschiedensten Formen und Fähigkeiten annehmen. Der "Daumen" bleibt dabei das Herzstück eines jeden Roboters.
 
Er bleibt auch als Herzstück übrig, wenn beim Ende des Einsatzes alles andere des jeweiligen Roboters wieder zu nichts zerfällt, und kehrt wieder in die Kaserne zurück.


Quellen: PR-Lexikon III - F-K Seite 252
Beschreibung 2 - Autor: PR-Redaktion

Diese technische Ausstattung des Kosmokraten Taurec - und anscheinend anderer Kosmokraten - die er benutzte, wenn er auf »dieser« Seite der Materiequellen unterwegs war, bestand im Prinzip aus einem Würfel mit winzigen Fenstern. Auf eine bestimmte Manipulation hin konnte Taurec zwölf verschiedene Robotkämpfer aus der Kaserne holen.
 
Sie kamen daumengroß aus dem Würfel, vergrößerten sich anschließend, indem sie Energie und Materie aus der unmittelbaren Umgebung aufnahmen. Dabei konnten sie die unterschiedlichsten Formen und Fähigkeiten annehmen.


Quellen: Glossareintrag in PR 2196
Beschreibung 3 - Autor: Perrypedia

Die Kaserne gehörte zur Ausrüstung des Kosmokraten Taurec. Er trug sie am Gürtel seines Flüsterhemds. (PR 1100) Auch bei der Hinrichtung THOREGONS schien der Kosmokratenroboter Cairol I eine Kaserne zu benutzen. (PR 2199)
 
Technische Details
Obwohl die Kaserne äußerlich wie ein unscheinbarer Würfel mit zwölf Zentimetern Seitenlänge mit winzigen Öffnungen aussieht, ist sie eine mächtige Waffe. Die Kaserne kann zwölf daumengroße Roboter produzieren (vermutlich werden sie in miniaturisierter Form in der Kaserne gelagert und nicht etwa stets neu hergestellt), die sofort damit beginnen, aus ihrer Umgebung Energie und Materie zu absorbieren. Auf diese Weise wachsen sie zu beliebiger Größe und Form heran. Ihr jeweiliges Aussehen hängt davon ab, für welche Aufgaben sie eingesetzt werden sollen.
 
Ist der Einsatz der Roboter beendet, dann zerfällt der gesamte neu entstandene Körper. Zurück bleibt nur der daumengroße »Kern«. Dieser kehrt sodann in die Kaserne zurück. (PR 1100)
 
Das technische Niveau dieser Roboter ist sehr hoch: So konnten sie selbst den Nivellatoren des Elements der Technik widerstehen. (PR 1185)
 
Geschichte
Die Kaserne wurde etwa 95.000 v. Chr. von Cairol I bei den Baolin-Nda in Auftrag gegeben. Ein Nebenprodukt ihrer Entwicklung war die Lautareen-Methode, eine revolutionäre Miniaturisierungs-Technologie, die aber beim Bau dieser Waffe nicht zur Anwendung kam, weil dies der Vielseitigkeit der Kaserne zuwider gelaufen wäre. (PR 1900)
 
Ein weiteres, wenn auch nicht identisches System dieser Art fügten die Baolin-Nda Jahrzehntausende später dem Inventar des für Perry Rhodan bestimmten »Arsenals der Macht« hinzu. (PR 1805)


Quellen: PR 1100, PR 1185, PR 1805, PR 1900, PR 2199
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)