Heft: PR 2418
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Planeten
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
35 - Die Negasphäre
Eintragsdatum:
24.11.2017
Letzte Änderung:
24.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Kalifurn
Alias
Kalifurn
Weitere Bezeichnung
Kalifurn

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Kalifurn ist der vierte von elf Planeten der gelben Typ G-Sonne Kal im Raumsektor Kuma-Saka in der Galaxie Hangay.
 
Astrophysikalische Daten:
Sonnensystem: Kal
Galaxie: Hangay
Monde: 0
Typ: Sauerstoffwelt
Rotationsdauer: 23,1 h
Durchmesser: 13.112 km
Schwerkraft: 1,04 g
Atmosphäre: erdähnlich
 
Bekannte Völker: untergegangen
 
Übersicht
Kalifurn ist erdähnlich. Der Planet hat einen Durchmesser von 13.112 Kilometern, eine Schwerkraft von 1,04 g und eine Rotationsdauer von 23,1 Stunden. Ein Mond ist nicht vorhanden.
 
Auf dem Planeten gibt es eine dichte Vegetation sowie Jahrzehntausende alte Ruinenanlagen unbekannter Herkunft. Sie müssen jedoch von einem hoch technisierten Volk stammen, denn im 14. Jahrhundert NGZ gibt es mindestens eine automatische Verteidigungsanlage mit einem noch funktionsfähigen Energiegeschütz.
 
Auf Kalifurn befindet sich ein Kontaktwald. Er ist unauffällig in die Vegetation eingebettet, die sich im Süden einer drei Kilometer hohen Gebirgskette erstreckt.
 
Geschichte
Am 14. August 1346 NGZ begab sich Atlan zum Kontaktwald von Kalifurn, weil er in seinem Schutz einen für diesen Raumsektor angekündigten Entropischen Zyklon hautnah miterleben wollte.
 
Der Zyklon erschien am 17. August, am selben Tag wurde ein schon beschädigter Zyklon-Scout der Oahm'Cara von einem automatischen Geschütz beschossen. Das Schiff stürzte mitten in einem Ruinenfeld ab und wurde schwer beschädigt, alle Kolonnen-Geometer bis auf Farick Gilitt starben. Atlan barg den tödlich verletzten Oahm'Cara aus dem Wrack, das sich wenig später selbst zerstörte. Von Farick Gilitt erfuhr Atlan mehr über die Entropischen Zyklone.
 
Atlan überlebte den Vorbeiflug des Zyklons nur mithilfe des Kontaktwaldes, der sich wiederum an Atlans Zellaktivator »festhielt«. Nach dem Abzug des Zyklons verließ Atlan den Planeten wieder.
 
Anmerkung: Durch den Zyklon dürfte jegliches Leben auf Kalifurn bis auf den Kontaktwald vernichtet worden sein.


Quellen: PR 2418
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)