Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Organisationen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
27 - Die Tolkander
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
08.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2013
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Iprasa
Alias
Iprasa

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Die IPRASA ist eine von Atlan ins Leben gerufene Widerstandsbewegung gegen das Regime des Kristallimperiums.
 
Die IPRASA wurde nach dem bewährten Muster der legendären USO aufgebaut. Viele der noch immer geheimen USO Stützpunkte und Depots konnten von Atlan für die IPRASA reaktiviert werden.
 
Der Namensgeber der Organisation ist die berühmte Galaktonautische Akademie von Iprasa eine Eliteschmiede der alten Arkoniden, in der auch Atlan seine Ausbildung abgeschlossen hat


Quellen: Glossareintrag in PR 2013
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die Geheimorganisation IPRASA entstand in den Jahren nach 1240 NGZ aus dem ehemaligen »Geheimkommando IPRASA«.
 
Geheimkommando IPRASA
Das Geheimkommando rekrutierte sich aus Absolventen der traditionsreichen Galaktonautischen Akademie auf Iprasa wie Admiral Hernew da Ferchyl, die sich nicht mit der Großmachtpolitik des Kristallimperiums unter Imperatrice Theta da Ariga abfinden wollten. (PR-TB 409)
 
Geheimorganisation IPRASA
Die Gruppe erlebte ihre erste Bewährungsprobe, als Atlan da Gonozal nach dem Mordanschlag auf die Imperatrice vor dem Zugriff der arkonidischen Sicherheitskräfte gerettet werden musste. (PR-TB 409)
 
In den Folgejahren entwickelte sich die IPRASA mit Hilfe des ehemaligen WIDDER-Agenten Yart Fulgen zur Widerstandsorganisation gegen die Expansionspläne der Adelsfamilien, die Theta da Ariga hatten ermorden lassen, um Bostich I. als ihren Strohmann auf den Kristallthron zu bringen. Sie erwarb sich ihren Ruf unter anderem durch die Befreiung inhaftierter Regimegegner von verschiedenen Straflager-Planeten. (PR 1800)
 
Die IPRASA reaktivierte Quinto-Center und zahlreiche andere ehemals geheime USO-Stützpunkte. 1288 NGZ verfügte die Organisation über eine Anzahl von Raumschiffen, darunter auch moderne MERZ-Kreuzer der VESTA-Klasse.
Die ersten Informationen über das Projekt Mirkandol gelangten durch das Agentennetz der IPRASA nach Camelot und von dort in die LFT.
 
Nach Atlans Aufbruch mit der GILGAMESCH nach Chearth sind keine weiteren Aktionen der IPRASA mehr bekannt geworden. 1292 NGZ schloss sich die IPRASA mit der neugegründeten USO zusammen.


Quellen: PR 1800, PR 1809, PR 2012 / PR-TB 409
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)