Heft: PR 260
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Planeten
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
05 - Die Meister der Insel
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
04.03.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
F-K 161 - 163
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
History
Alias
History

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Einziger Planet der kleinen roten Sonne Histo in der Zentrumszone der Andromeda-Galaxis; Äquatordurchmesser 12.666km, Schwerkraft 1,05g, Eigenrotation 22,4h, mittlere Temperaturen bei + 23° Celsius, gute Sauerstoffatmosphäre. History ist auch in seiner Oberflächengestalt verblüffend erdähnlich.
 
Es gibt drei große Ozeane. Die Kontinente weisen große Wälder, Savannen, Prärien und Gebirge auf. Der Planet ist ein einziges, riesiges Völkermuseum der Meister der Insel. Hier finden sich Menschen von der Erde aus den verschiedensten Zeitepochen, was den 2404 nach Andromeda vorgestoßenen Terranern schlagartig klarmacht, daß Hilfsvölker der MdI (Tefroder) schon seit vielen Jahrtausenden unerkannt in der Milchstraße beobachteten und auf der Erde Entführungen vornahmen.
 
Die nach History gebrachten "Studienobjekte" (selbst primitive Höhlenmenschen sind darunter) sind noch um keine Minute gealtert. Die gesamte Welt liegt unter einem Zellaktivierungsfeld, das unmittelbar nach der Entdeckung Historys durch die Terraner von der MdI abgeschaltet wird. Als Folge kommt es bei den entführten Menschen zu einem rapiden Altern und Tod.         


Quellen: PR-Lexikon III - F-K Seite 161 - 163
Beschreibung 2 - Autor: ?

Einziger Planet der großen roten Sonne Histo in Zentrumszone Andromedas. Der Planet ist ca. 33 Millionen Kilometer von Histo entfernt, damit ist seine Umlaufbahn enger als die des solaren Merkur. Histo selbst gehört zur Klasse K2, die Leuchtkraft beträgt nur ein Zehntel von Sol. In den tefrodischen Sternkarten wird die Welt unter dem Namen Lando geführt. History ist eine warme von rotem Zwielicht erfüllte Welt. Sie ist etwa gleich groß wie Terra, gemessene Gravitation 1,05 Gravos. Ein Tag dauert etwas mehr als 22 Stunden, ein Jahr dauert ca. 11,5 Monate. Die Durchschnittstemperatur liegt bei +23°Celsius, die Sauerstoffatmosphäre ist mit der Terras nahezu identisch. Wie auch auf Terra gibt es eine Vielfalt an Lebensformen. Die gefährlichsten Raubtiere sind die Moochs. Ein Mooch wird bis zu 2m lang, hat einen monströsen 3fach gehörnten Kopf und gelb leuchtende Schlitzaugen. Mit seinen 4 Beinen entwickelt er eine beträchtliche Geschwindigkeit. Ständig sind die Moochs auf der Jagd, meistens als Paare.
 
Dabei töten sie nicht nur um zu Fressen, sondern auch ums Töten willen. Ihre Opfer erlegen sie mit ihren gewaltigen messerscharfen Pranken, oder sie beißen sich in ihrer Beute fest und fressen sich langsam in sie hinein. Historys Oberflächengestalt ist verblüffend erdähnlich, ausgedehnte Grasflächen, riesige Wälder, ausgedehnte Savannen, schroffe Gebirge und 3 große violett schimmernde Meere. Tiere und Pflanzen sind für die Menschen genießbar. (Laut Lexikon: Äquatordurchmesser 12.666 km, Eigenrotation 22,4 Stunden) Einer der Kontinente ist langgestreckt und vielfach verästelt, in Küstennähe wird er von Hunderten sich windender Flüsse durchzogen. Zum Landesinneren hin wird das Gelände höher und gebirgiger. Auf dem Grund eines der 3 Ozeane liegt der Stützpunkt der Tefroder. In rund 2000 Metern Tiefe liegen mehrere Kuppeln, die durch Röhrensysteme miteinander verbunden sind. Schlanke Türme und Antennen geben der gesamten Anlage ein bizarres Aussehen. Zuerst sind dort Tefroder stationiert, später wird die Besatzung aus Duplos gebildet.
 
Spätestens alle drei Jahre wechselt die Besatzung des Stützpunkts, keiner der einmal auf History stationiert war kehrt hierher zurück. Einzig der von Faktor IX eingesetzte Stationskommandant Gronimo bleibt ständig auf History. Auf History leben Menschen aus allen Epochen der Menschheit, die Spanne reicht von Neandertalern bis zum Raumsoldat des Solaren Imperiums.Der Menschen-Zoo wird auf Geheiß von ES angelegt. Die Ausführung der Aufgabe wurde dem Lemurer Nermo Dhelin übertragen. Das Zeitfeld wurde von der Superintelligenz selbst erschaffen. Es stoppt die Alterung, eine andere Komponente des Feldes sorgt für die Sterilisierung aller Menschen die sich längere Zeit auf History aufhalten. Zusätzlich hemmt es den Forschungsdrang, damit verbleiben die entführten Menschen auf ihrer Zivilisationsstufe.
 
Alle Menschen Historys wurden von Tefrodern im Auftrag von Faktor I aus der Milchstraße entführt. Faktor IX wurde das Projekt History übertragen, später erhielt Faktor IV die Verantwortung für History. Seitdem wird die Stützpunktbesatzung jährlich ausgetauscht und besteht von da an größtenteils aus Duplos. Nachdem man die ersten Neandertaler erfolgreich entführt hat, folgen in regelmäßigen Abständen weitere Entführungen. Solange sie noch primitive Verhaltensmuster zeigen alle 1000 Jahre, mit fortschreitender Evolution werden die Zeitabstände kürzer. Mit jeder Gruppe werden alle Gegenstände mitgenommen, die sie zum Zeitpunkt der Entführung bei sich führten. Anfangs sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Gruppen minimal.
 
Erst bei der 10.Gruppe erkennt man die fortschreitende Entwicklung. Unter Miras-Etrins Kommando werden genaue Kontrollen über die Veränderung der einzelnen Gruppen gegenüber ihren Vorgängern eingeführt. Einzelne Exemplare werden dazu seziert oder einer Psychofolter ausgesetzt. Nach ca. 15.000 Jahren verdoppelt Miras-Etrin die Zahl der zu entführenden Menschen. Zu diesem Zeitpunkt liegen zwischen 2 Entführungen nur noch 500 Jahre. Einige Jahrhunderte später verkürzt man die Abstände zwischen den Entführungen auf 100 Jahre. Zu dieser Zeit übt Miras-Etrin keine direkte Kontrolle mehr über History aus, er verlässt sich voll und ganz auf die Berichte Gronimos. Den Mangel an Aufgaben versuchen die Entführten durch gesteigerte Aggressionen kompensieren. Immer häufiger kommt es zu Kriegen unter den einzelnen Gruppen.
 
Sie enden durch das rechtzeitige Eingreifen der Tefroder in den wenigsten Fällen tödlich. Teilweise leben die Entführten auf mittelalterlichen Burgen die sie sich immer wieder gegenseitig streitig machen. Der letzte entführte Mensch ist Major Bari Staunder, ein Raumsoldat des Solaren Imperiums. Zusammen mit 3 anderen Soldaten wurde er von den Tefrodern im Juli des Jahres 2327 aus der Eastside der Milchstraße entführt. Major Staunder wird von History mit auf die CREST III genommen, er stirbt am 23.4.2404 an rapiden Zellverfall. Ein Zellaktivierungsfeld, oder auch Zeitfeld genannt, umschließt den gesamten Planeten und sorgt dafür, dass alle Bewohner nicht altern, gleichzeitig sterilisiert es die Menschen, so das sie keinen Nachwuchs zeugen können.
 
Zudem macht ein Effekt die Bewohner träge, desinteressiert gegenüber ihren Entführern und deren Aktivitäten, und hemmt ihren Forschungsdrang. Auf der CREST III ortet man noch ein monströses energetisches Feld, das ganz History umschließt. Bevor man die Beschaffenheit des Zellaktivierungsfeldes erforschen kann, wird es am 8/9.4.2404 abgeschaltet. Rakal und Tronar Woolver betreten den Planeten, als sie sich an geortete Transmitterimpulse anhängen. Ihnen wird klar, dass die MdI die Terraner schon lange beobachten. Terranische Aktivitäten auf History veranlassen die MdI das Zellaktivierungsfeld um den Planeten abzuschalten. Daraufhin sterben alle sowohl die verschleppten Terraner als auch ihre tefrodischen Wächter an Altersschwäche. Als Spic Snider History erkundet, findet er nur noch zu Staub zerfallende Leichen.
 
(-> PR 260 - 262 /PR-TB 351)


Quellen: ?
Beschreibung 3 - Autor: Perrypedia

History ist der einzige Planet der Sonne Histo in der während der Herrschaft der Meister der Insel abgeriegelten Zentrumszone Andromedas. Die Tefroder nennen den Planeten Lando.
 
Astrophysikalische Daten:
Andere Namen: Lando
Sonnensystem: Histo
Galaxie: Andromeda
Entfernung zur Milchstraße: ?2,3 Mio. Lichtjahre
Rotationsdauer: 22,4 h
Durchmesser: 12.666 km
Schwerkraft: 1,05 g
Atmosphäre: erdidentisch, atembar: Stickstoff, Sauerstoff, Edelgase, Wasserdampf, Kohlendioxid
Mittlere Temperatur: +23 °C
Bekannte Völker: Terraner, Duplos von Tefrodern
 
Übersicht
History ist der erdähnliche Begleiter einer kleinen roten Sonne der Spektralklasse K 2. Auf History befinden sich Kontinente, die von drei großen Ozeanen begrenzt werden. Die Kontinente bestehen aus Savannen, Prärien, großen Wäldern und Gebirgen.
 
Geschichte
History wird auch als Museumsplanet bezeichnet. Unter einem Zellaktivierungsfeld, das aus derselben Quelle und auf dieselbe Art wie die lemurischen Zellaktivatoren gespeist wurde, befanden sich Menschen aus allen Epochen der Menschheit, vom Neandertaler bis zu Raumsoldaten der Solaren Flotte wie etwa Bari Staunder, der im Jahre 2327 während eines Einsatzes aus der Eastside entführt wurde.
 
Auf dem Grunde eines der Ozeane in etwa 2000 Metern Tiefe befand sich eine Station der Tefroder, die von Duplos besetzt, die Bewohner überwachte, bei Auseinandersetzungen eingriff und von der das Zellaktivierungsfeld gesteuert werden konnte.
 
2404 wurde das Zellaktivierungsfeld auf Befehl der MdI abgeschaltet, worauf alle Menschen zu Staub zerfielen. Mit dem Abschaltbefehl kam auch der Befehl an den Kommandanten, sich und die komplette Besatzung der Unterseestation durch Giftgas zu töten. Vorausgegangen war eine Meldung des Kommandanten an die MdI, dass Terraner in der Station materialisiert waren.
 
1173 NGZ, als die ATLANTIS und die HALUTA den Planeten anflogen, hatte sich seit dem Jahr 2404 an der Oberfläche History´s kaum etwas geändert. Der Planet war nicht wieder bewohnt worden. Bei einer Exkursion Icho Tolots in die Unterseestation fand er nur vergiftete Leichen von Duplos.


Quellen: PR 260, PR 261, PR 262, PR 1572 / PR-TB 351
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)