Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Galaxien
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
31 - Die Solare Residenz
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
16.12.2017

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2001 / 2027 / 2100 / 2143 / 2203 / 2216 / 2362
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Hayok-Sternenarchipel
Alias
Hayok-Sternenarchipel

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Der »offene Sternhaufen« liegt isoliert etwa 2140 Lichtjahre oberhalb der Milchstraßenhauptebene, fast auf gerader Linie zwischen Arkon und Terra. Er ist 9220 Lichtjahre von Sol und 25.827 Lichtjahre von Arkon entfernt. Die insgesamt 128 Sterne sind in einem Quader von 14 auf 12 auf 10 Lichtjahre angeordnet. Nur sieben Sonnensysteme verfügen jedoch über je einen Planeten mit geeigneten Ökobedingungen; die restlichen sind Gasriesen oder öde Steinbrocken. Die sieben besiedelten Welten waren zunächst solche, die hauptsächlich positronische Bausteine für solche Industrien lieferten, die entsprechend billig und einfach produzierten, teilweise für die umliegenden Systeme der Liga Freier Terraner, teilweise für unterentwickelte Welten im Randbereich des Kristallimperiums.
 
Nachdem das Aufkommen des KorraVir zahlreiche Syntroniken gefährdete, wurde der Hayok Sternenarchipel zum Leistungs-Produktionszentrum positronischer Bausteine für Terra und seine Verbündeten. Doch Imperator Bostich I. zauberte uralte, offensichtlich echte Urkunden aus dem Hut, die belegten, dass Hayok in früheren Zeiten zum Großen Imperium gehörte und erst später zum Vereinten Imperium und dann zum Solaren Imperium stieß. Er bot 200.000 Schiffe auf, um den Sternenarchipel am 11.Juni 1300 NGZ zu annektieren.
 
Perry Rhodan musste zähneknirschend den Anspruch Arkons offiziell »anerkennen«, zog die LFT-Einheiten aus dem Sektor zurück und handelte mit Bostich den freien Abzug jener LFT-Bürger aus, die den Sternenarchipel nach Arkons Machtübernahme verlassen wollten. Geschichtlicher Hintergrund: Wie die Untersuchungen stark zerfallener Ruinen und Artefakte von Korphyria belegen, gehörte das System der Sonne Korph samt dem Sternhaufen insgesamt vor gut 55.000 Jahren als 21.Tamanium zum Großen Tamanium der Lemurer. Die Welten wurden zu jener Zeit beim großen Krieg zwischen Halutern und Lemurern nahezu restlos verwüstet.
 
Erst ein langsamer, mühsamer Wiederaufstieg brachte neue Zivilisationen hervor. Weil die Korphyren bereits wieder die Stufe atomarer Raumfahrt erreicht hatten, als das System von den Arkoniden des Großen Imperiums um 8500 vor Christus entdeckt wurde, erhielten sie den Status einer eigenständigen Fremdvolk Enklave, der eine »Kolonisierung« erspart blieb. Auf dem fünften Planeten des Urankart Systems wurde am 22.Januar 1304 NGZ im Zuge der feierlichen Einweihung des neuen Palastes des dortigen Ta moas der Anschlag auf den gefälschten Imperator Bostich I. ausgeführt. Später überträgt Bostich den Hayok-Sternarchipel als Lehen an Ascari da Vivo. Die Bedeutung des Sternarchipels nimmt erneut zu, als das Reich Tradom dort 1311 NGZ ein Sternenfenster öffnet.


Quellen: Glossareintrag in PR 2000 / 2027 / 2100 / 2143 / 2203 / 2216 / 2362
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Aufgrund der großen Lücken zwischen den Sternen trägt der Sternhaufen den Namen Hayok-Sternenarchipel.
 
Astrophysikalische Daten:
Entfernung nach Terra: 9220 Lichtjahre
Entfernung nach Arkon: 25.827 Lichtjahre
Typ: offener Sternhaufen
Bekannte Völker: Korphyren (Arkoniden, Terraner)
 
Sternenreiche
Teil des Kristallimperiums
 
Bekannte Sonnensysteme
Hayok, Korphyria
 
Übersicht
Der offene Sternhaufen liegt zwischen 2139 und 2140 Lichtjahre oberhalb der Milchstraßenhauptebene. Der Archipel umfasst 128 Sterne in einem vierzehn mal zwölf mal zehn Lichtjahre großen Raumkubus. Lediglich sieben der Sonnen besitzen jeweils einen einzigen Planeten mit geeigneten Bedingungen für Sauerstoffatmer. Bei den restlichen Planeten handelt es sich um Gasriesen mit ihren Mondfamilien oder um öde Felsbrocken.
 
Das Hayok-Sternarchipel wurde von Imperator Bostich I. im Jahre 1309 NGZ als Lehen an die Mascantin Ascari da Vivo vergeben, steht aber seit dem Tod von Ascari da Vivo im Jahre 1333 NGZ wieder unter direkter imperialer Verwaltung.
 
Bekannte Sonnensysteme
  • H-044 (Spartac 2.1)
  • Hayok (PR 2115)
  • Korph
  • Marlath
 
Bekannte Planeten
  • Brocken 44 (atmosphäreloser Ödplanet) (PR 2211)
  • H-109-VI
  • Hayok
  • Korphyria
  • Marlian - Agrarwelt (Perry Rhodan Extra 11)
  • Urankan-3
  • Urankan-5 (PR 2066)
 
Geschichte
6.999.037 v. Chr. lagerte ES unter anderem den Sternenozean von Jamondi in einen Hyperkokon ein. Die Stationen, die die Einlagerung des Sternenozeans überwachten und die Energieversorgung des Hyperkokons sicherstellten, befanden sich in den Koronen der 128 Sonnen des Hayok-Sternenarchipels.
 
Vor über einer Million Jahren erhielt eine Gruppe von Oldtimern/Petroniern von ES die Aufgabe, über den Hyperkokon von Jamondi zu wachen. Dazu errichteten sie Wachstationen auf den Planeten Hayok, Korphyria, Urankan-3 und H-109-VI. Diese entsprachen in ihrer Bauweise dem Planetarium im Singenden Berg auf Impos.
 
Später war der Archipel das 21. Tamanium des Großen Tamaniums. Die Welten wurden im halutisch-lemurischen Krieg quasi in die Steinzeit zurückgebombt, wovon stark zerfallene Ruinen und Artefakte zeugen.
 
In der Zeit des Großen Arkonidischen Imperiums besiedelten die Arkoniden das Sternenarchipel und machen Hayok zur Siedlungswelt. Bei der Gründung des republikanischen Zweiten Arkonidischen Imperiums (Len Ark'Tussan) im 12. Jahrhundert NGZ kam Hayok unter terranische Verwaltung und blieb bis ins 13. Jahrhundert NGZ mit der LFT assoziiert.
 
Am 11. Juni 1300 NGZ annektierte Imperator Bostich I. das Hayok-Sternenarchipel, um die wichtigen Positronik-Fabriken unter seine Kontrolle zu bringen und der LFT, mit der das Archipel locker assoziiert war, damit einen harten wirtschaftlichen Schlag zu versetzen. Die LFT-Bevölkerung erhielt zwei Wochen Zeit, den Archipel zu verlassen. Ab 1. Juli 1300 NGZ gehörte der Archipel offiziell zum Kristallimperium.
 
Am 23. Oktober 1311 NGZ installierten die Invasoren aus dem Reich Tradom vier jeweils neunzehn Kilometer durchmessende Scheibenstationen, die Fensterstationen.
 
Im Jahre 1331 NGZ schlossen LFT und Kristallimperium Frieden auf Hayok (siehe Schandfrieden von Hayok), nachdem der Sternenozean von Jamondi als Folge des Hyperimpedanzschocks aus einem Hyperraumkokon aufgetaucht war.


Quellen: PR 2012, PR 2066, PR 2143, PR 2211, PR 2226 / PR 2106 – Kommentar / Perry Rhodan Extra 11
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)