Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Raumschiffe
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
30 - MATERIA
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
30.01.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
1978
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
HARQUIST
Alias
HARQUIST

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

In Ermangelung eines besseren Ausdrucks bezeichnet der Terraner Lotho Keraete die HARQUIST als Zyklinderkugel-Raumschiff: Sie besteht aus einer sechzig Meter durchmessenden Kugel mit einem stark abgeflachten unteren Pol.
 
Aus dem flachen Polstück wachsen eng beieinander angeordnet vier Zylinder von zehn Metern Breite und dreißig Metern Länge. Es scheint sich bei den Zylindern um ein fremdartiges Antriebssystern zu handeln.


Quellen: Glossareintrag in PR 1978
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die HARQUIST war ein Raumschiff aus dem Fundus der Superintelligenz ES.
 
Übersicht
Der Basiskörper des robotgesteuerten Schiffes war eine 60 Meter durchmessende Kugel, deren unterer Pol sehr stark abgeflacht wurde. Das nach einem unbekannt gebliebenen Funktionsprinzip arbeitende Antriebssystem war in einem Bündel von vier zylinderförmigen Röhren untergebracht, die aus der Polfläche herausragten. Jede für sich wies dabei einen Durchmesser von zehn Metern auf und war 30 Meter lang. Trotz ihrer geringen Größe war die HARQUIST fernflugtauglich. (PR 1977)
 
Aufgrund seiner Erscheinungsform wurde dieser Schiffstyp von Lotho Keraete als »Zylinderkugel-Raumschiff« bezeichnet. (PR 1977)
 
Geschichte
Am 26. Januar des Jahres 2512 war der Terraner Lotho Keraete durch einen Angriff von Blues-Piraten auf das Explorer-Schiff HUMBOLDT in der Eastside der Milchstraße in eine Notlage geraten, bei der er, nur durch einen Raumanzug geschützt, in die Sonne Tollar zu stürzen drohte. Als sein Tod bereits kurz bevorstand, erschien die HARQUIST und er wurde durch deren Roboter geborgen. An Bord verlor er jedoch schnell das Bewusstsein. (PR 1977)
 
Als er nach 30 Tagen wieder erwachte, wurde ihm mitgeteilt, dass er mit der HARQUIST in die Galaxie Whirlpool, von den hier beheimateten Völkern DaGlausch genannt, transportiert wurde und er sich nun in einer schlicht als Heim bezeichneten Raumstation befand. Die umkreiste die planetenlosen Sonne Goppler zusammen mit einer Hyperfunkstation. Bei diesen Objekten war auch die HARQUIST geparkt worden. (PR 1977)
 
Während der folgenden Jahrhunderte wurde Lotho Keraete in Heim auf seine Rolle als neuer Bote von ES vorbereitet. Um das Jahr 2750 siedelten sich jedoch auch die CawCadd, die ihr eigenes Sonnensystem durch ein Kesselbeben verloren hatten, in dem System an. Sie errichteten sich ein orbitales Habitat, in das sie auch die drei vorgefundenen Raumobjekte mit einbezogen. Für ihre Versorgung bauten sie das von metallischen Grundstoffen abhängige Kobaltmoos an. Bis zur zweiten Hälfte des 31. Jahrhunderts griff dessen aggressives Wurzelwerk bereits die Hülle der HARQUIST an, sodass Lotho Keraete sich erstmals genötigt sah, Heim zu verlassen. Sein Versuch, etwas gegen das Kobaltmoos auszurichten, scheiterte jedoch. (PR 1977)
 
Als Lotho Keraetes Transformation in einen »lebenden Roboter« im Jahre 4878 (1291 NGZ) abgeschlossen war, sollte er sich mit der HARQUIST zu einem festgelegten Treffpunkt begeben. Nun waren die angerichteten Schäden an dem Schiff aber nicht länger nur auf die Hülle begrenzt, sondern vor allem der Antriebsblock war so weit zerstört, dass es nicht mehr flugfähig war. Da auch die CawCadd bedrohliche Angriffe gegen Heim führten, blieb dem Terraner nur noch die Möglichkeit, mit dem Hyperfunksender Hilfe zu rufen, die in Form eines Schwarzlicht-Zapfens auch schnell erschien. Lotho Keraete konnte die Raumstation endgültig verlassen; das Wrack verblieb bei Goppler und wurde von den CawCadd eingenommen. (PR 1977)


Quellen: PR 1977 / PR 1977 – Glossar
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:

Heft: PR 1977 Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)