Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Galaxien
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
33 - Der Sternenozean
Eintragsdatum:
05.01.2007
Letzte Änderung:
04.12.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2368
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Grymrel-Ballung
Alias
Grymrel-Ballung
Weitere Bezeichnung
Grymrel-Ballung

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Die Grymrel-Ballung gehörte vor sieben Millionen Jahren zum Herrschaftsgebiet der Schutzherren von Jamondi. Sie wurde von den Kybb-Völkern erobert und 6.999.037 v. Chr. von ES in einen Hyperkokon eingekapselt.
 
Übersicht
Die Grymrel-Ballung liegt in der nördlichen Eastside der Milchstraße, 8531 Lichtjahre unterhalb der galaktischen Hauptebene. Sie hat eine Ausdehnung von 3600 Lichtjahren und umfasst 32 Millionen Sonnenmassen.
 
Im Normalraum verblieb die Ven-Sternenballung mit 2871 Sternen in einem Gebiet von 48 Lichtjahren Durchmesser. Hier befanden sich die Anlagen, die den Hyperkokon aufrechterhielten. (PR 2368, PR 2515)
 
Geschichte
Die Grymrel-Ballung wurde von den Kybb-Völkern erobert und 6.999.037 v. Chr. von ES in einen Hyperkokon eingekapselt.
 
Zu lemurischer Zeit gehörte das Gebiet zum 83. Tamanium. Die Lemurer errichteten im Inneren der im Normalraum verbliebenen Ven-Sternenballung befindlichen 6,4 Lichtjahre durchmessenden Dunkelwolke einen geheimen Sonnentransmitter, das Vengil-Trio. (PR 2368) Dieser Sonnentransmitter wurde von Atlan und der Crew der ATLANTIS erstmals wieder am 18. Januar 1463 NGZ aktiviert. (PR 2515)
 
Die Grymrel-Ballung stürzte am 29. November 1331 NGZ in den Normalraum zurück. Die in der Grymrel-Ballung lebenden Völker wurden 1335 NGZ durch die Ahandaba-Karawane evakuiert. Der Sternhaufen ist seitdem verlassen, wird aber von den Gatasern beansprucht.
 
1344 NGZ errichtete die Terminale Kolonne ein Kolonnen-Fort in der Grymrel-Ballung.


Quellen: PR 2299 / PR 2325 / 2368
Beschreibung 2 - Autor: PR-Redaktion

Der ehemalige Hyperkokon materialisierte am 29.November 1331 NGZ an seiner heutigen Position in der Milchstraße, genauer in der Nordostseite der Galaxis, rund 8500 Lichtjahre unterhalb der Hauptebene. Die Ausdehnung des aus 32 Millionen Sonnenmassen bestehenden Sternhaufens beträgt 3600 Lichtjahre. Bevor die Hyperkokons abgeriegelt worden waren, eroberten die Kybb die Grymrel-Ballung. Sieben Millionen Jahre lang gehörte die Wolke zu den sogenannten Hyperkokons, die von der Milchstraße abgeschottet waren - erst seit dem 29. November 1331 gehört sie wieder zur Galaxis.


Quellen: Glossareintrag in PR 2321 / 2368
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)