Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Medizin
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
38 - Das Atopische Tribunal
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
29.09.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2712 / 2713 / 2839
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Glasfrost
Alias
Glasfrost

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Das Glasfrost ist eine Droge, die von den Jaj verwendet wird. Sie macht sofort süchtig und reduziert die Lebenserwartung massiv.
 
Dass sie dennoch so verbreitet ist, liegt an ihrer Wirksamkeit: Sie dient als Aufputschmittel und überschwemmt das Gehirn mit Glücksempfindungen, daher nehmen die Jaj Glasfrost während des Similierungsprozesses zu sich, um die entstehenden Schmerzen zu ertragen. Eine weitere Wirkung von Glasfrost ist die Verstärkung von Parafähigkeiten.
 
Glasfrost kommt als safrangelbes Gas vor, das in Form von gläsernen Kapseln aufbewahrt wird und eingeatmet werden muss, um zu wirken.


Quellen: Glossareintrag in PR 2712 / 2839
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Glasfrost ist eine Droge, die von den Jaj verwendet wird.
 
Allgemeines
Das Glasfrost dient als Aufputschmittel und überschwemmt das Gehirn mit Glücksempfindungen. Die Jaj nehmen Glasfrost zu sich, um die mit dem Similierungsprozess verbundenen Schmerzen zu ertragen. Ohne die Droge würden sie bei besonders schmerzhaften Gestaltwandlungen womöglich das Bewusstsein oder sogar den Verstand verlieren. Parafähigkeiten können durch Glasfrost verstärkt werden.
 
Das Glasfrost wird in Form gläserner Kapseln dargereicht. Die Kapseln werden unter den Atmungsorganen zerdrückt. Der aufsteigende safrangelbe Dunst wird eingeatmet. Die Droge macht sofort süchtig. Sie zerrüttet Geist und Körper, so dass die Lebenszeit verkürzt wird.
 
Bei den Onryonen gilt die Droge als verpönt.
 
Geschichte
Bekannte Glasfrost-Nutzer sind Caileec Maltynouc und Leza Vlyoth. Von ersterem erfuhr Reginald Bull am 30. Juni 1514 NGZ, wofür die Droge eingesetzt wurde. Caileec Maltynouc war gezwungen, mindestens zweimal ohne Glasfrost zu similieren. Darunter hatte er schwer zu leiden. (PR 2706)
 
Leza Vlyoth setzte die Droge nicht nur selbst ein, sondern überließ sie auch dem Anti Peo Tatsanor, mit dem er zusammenarbeitete. Mit seinen durch Glasfrost verstärkten Parafähigkeiten gelang es dem Anti, dem Geist des Haluters Fancan Teik das Geheimnis von Icho Tolots Aufenthaltsort zu entreißen. (PR 2709)
 
Auf dieselbe Weise folterte Peo Tatsanor später den Haluter Avan Tacrol. (PR 2710)
 
Nach weiterer Glasfrost-Einnahme konnte Peo Tatsanor Jatin, die Bordärztin der KRUSENSTERN, hypnosuggestiv beeinflussen. Er war inzwischen völlig abhängig von der Droge. Seine körperliche und geistige Zerrüttung war innerhalb weniger Tage so weit fortgeschritten, dass sich Jatin schließlich aus seinem Bann befreien konnte. Das führte zur Niederlage Leza Vlyoths beim Versuch, Perry Rhodan gefangen zu nehmen. Peo Tatsanor fiel der Besatzung der KRUSENSTERN in die Hände. (PR 2711)
 
Im März 1517 NGZ schlichen sich Perry Rhodan und Gucky an Bord des Spochanenschiffes STAULCETT und konnten die sogenannte »Ernte« beobachten. Dabei flog das Raumschiff der Spochanen mit Onryonen an Bord der Kosmoglobus II ein und nahm Kontakt mit einem dort mit halber Lichtgeschwindigkeit treibenden Generationenraumschiff der Ur-Laren auf. Die Onryonen brachten Vorräte an Bord des Generationenschiffs und führten dort dringende Reparaturen am Wasseraufbereitungssystem vor. Anschließend wurden sie von den Ur-Laren zu den »Unfertigen« geführt: vier in Überlebenstanks liegende mutierte Nachkommen der Ur-Laren, deren Körperkonturen unscharf und verschwommen aussahen. Die Onryonen behandelten die Unfertigen mit Glasfrost, worauf diese in der Lage waren, ihre Körperform zu stabilisieren, und nahmen sie mit. Für Perry und Gucky stellte sich somit heraus, dass es sich bei den Unfertigen um Jaj handelte. Im Zuge dieser Beobachtungen gelang es Gucky, eine Glasfrostkapsel telekinetisch zu entwenden und zur Analyse auf die RAS TSCHUBAI zu bringen. Gucky erhoffte sich insgeheim, dass er durch das Glasfrost seine ursprünglichen Paragaben zurückerlangen könnte. (PR 2744)


Quellen: PR 2706, PR 2709, PR 2710, PR 2711, Glossar in PR 2712, PR 2744, …
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)