Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Volk
Unterrubrik 1:
Milchstraße
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
02 - Atlan und Arkon
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
16.01.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2029
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Gefirnen
Alias
Gefirnen

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Die nichtmenschlichen Gefirnen, auch als Nasen-Riesen bezeichnet, besiedeln 6689 Lichtjahre von der Erde entfernt ihren Heimatplaneten sowie ein kleines Sternenreich aus rund 120 Planeten. Früher gehörten sie zum Arkon-Imperium, seit gut zweieinhalbtausend Jahren sind sie unabhängig. Die Gefirnen gelten als gewiefte Händler, die im Erkennen guter Geschäfte den Springern nicht nachstehen, weshalb sie schon im alten Arkon-Imperium gerne »Springer des armen Essoya« genannt worden waren.
 
Die pelzbedeckten Körper verfügen über drei Arme und drei Beine, die Bewegungen wirken auf Humanoide meist eher unbeholfen und komisch. Tatsächlich sind die als Nasen-Riesen bekannten Intelligenzen von sprichwörtlicher Furchtlosigkeit und mit gewaltigen Körperkräften ausgestattet; kein Wunder, da ihr Planet über eine 2,4fache Standardgravitation verfügt. Sie haben sich an das dortige Leben angepaßt, denn Gefir ist nicht ihre Ursprungswelt.
 
Vor über zehntausend Jahren, zur Zeit des arkonidischen Imperators Hay-Boor II., wanderten sie in ihren heutigen Lebensraum ein, auf der Suche nach einer Heimat, auf der sie ihre lange Reise in Hunderten primitiven Generationenschiffen beenden konnten. Ihrer Überlieferung nach hatten sie angeblich mehrere Jahrzehntausende zuvor ein aufblühendes Sternenreich in einer Region der Milchstraße besessen, die jenseits des Galaktischen Zentrums lag.
 
Als jedoch ein Krieg ausbrach, der große Teile der Galaxis erfaßte, waren sie gezwungen, von System zu System zu fliehen. Galaktische Historiker gehen davon aus, daß damit der lemurisch-halutische Krieg vor etwa 50.000 Jahren gemeint ist.


Quellen: Glossareintrag in PR 2029
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die Gefirnen werden oft auch als Nasen-Riesen bezeichnet.
 
Erscheinungsbild
Ihr tonnenförmiger Körper ist pelzbedeckt. Sie besitzen drei Arme und drei Beine. Ihre Bewegungen wirken daher für Terraner und andere Humanoide unbeholfen und komisch. Aufgrund ihrer Anpassung an die 2,4 g ihrer neuen Heimat Gefir verfügen sie über gewaltige Körperkräfte.
 
Charakterisierung
Sie gelten als gewiefte Händler, die den Springern ebenbürtig sind. Ihre Furchtlosigkeit ist sprichwörtlich.
 
Geschichte
Nach ihren Überlieferungen hatten sie vor mehreren Jahrzehntausenden ein kleines blühendes Sternreich in der Eastside besessen, als ein galaktischer Krieg ausbrach. Vermutlich handelte es sich dabei um den lemurisch-halutischen Krieg.
 
Die Gefirnen waren gezwungen, mit hunderten von Generationsraumschiffen von System zu System zu flüchten. Im Jahre 2300 da Ark, (ca. 17.712 v. Chr.) während der Herrschaft des Imperators Hay-Boor II., siedelten sie sich auf dem Planeten Gefir im Gefirtos-System im Einflussbereich des Großen Imperiums an.
 
Im Jahre 1344 NGZ gehörte das Reich der Gefirnen, das Gefirtaron, zu den mit der Liga Freien Terraner assoziierten Sternreichen. Der Gefirtar, der gefirnische Regierungschef, nahm an der Aufbaukonferenz der Völker auf Terra teil. (PR 2300)
 
Als im September 1469 NGZ das Solsystem in die Anomalie versetzt wurde, gehörten auch einige Raumschiffe der Gefirnen zu den Betroffenen. Diese unterstellten sich daraufhin vorbehaltlos dem Krisenstab in der Solaren Residenz. (PR 2616)
 
Risszeichnung
»Extraterrestrische Raumschiffe – Frachtraumschiff der Gefirnen« (PR 2091) von Andreas Weiß


Quellen: PR 55, PR 2028, PR 2300, PR 2616
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)