Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Blau-Nakken
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Parabegabte
Unterrubrik 2:
Blau-Nakken
Unterrubrik 3:
Extraterrestrier
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
21 - Die Cantaro
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
28.02.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
A-E 300 - 301
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Ermancluq
Alias
Ermancluq

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Ein Blau-Nakk (->Nakken), Vertrauter und rechte Hand von Monos, in dessen Auftrag er im Mai 1164 NGZ Perry Rhodan im Amagorta-Black-Hole töten soll.
 
Da Ermancluq jedoch auf den Diebstahl nicht nur von Rhodans, sondern weiterer Zellaktivatoren aus ist, führt er den Befehl nicht aus und kommt selbst in Amagorta ums Leben.


Quellen: PR-Lexikon III - A-E Seite 300 - 301
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Ermancluq war ein Blau-Nakk und im Jahre 1146 NGZ ein Vertrauter sowie die rechte Hand von Monos.
 
Charakterisierung
Ermancluq gehörte einer gewissenlosen Geheimloge der Nakken an, die selbst vor Manipulationen der Zeit nicht zurückschreckte um ihre Ziele zu erreichen. (PR 1486)
 
Später arbeitete er auch direkt für Monos, verfolgte in dieser Zeit aber weiterhin eigene Ziele. (PR 1471, PR 1472)
 
Raumschiff
Er befehligte kurzzeitig das Dreizackschiff CUEGGEL.
 
Geschichte
Im Mai 1146 NGZ beauftragte Monos Ermancluq damit, das Amagorta-Black Hole aufzusuchen und den dort erwarteten Perry Rhodan zu töten. Diesen nahm er auch gefangen, als sich der Unsterbliche von den anderen Teilnehmern der Amagorta-Expedition trennte. Anstatt ihn gemäß seinem Auftrag zu töten, ließ er Rhodan jedoch zunächst weiter an der Geschichte der Archäonten teilhaben. (PR 1471, PR 1472)
 
Als ihm der Artgenosse Ayshupon auf die Spur kam und sich dieser in einer Raumzeitfalte an Bord der CUEGGEL versteckte, glaubte er diesen dort überraschen und töten zu können. Tatsächlich ging er Ayshupon jedoch in die Falle und wurde in der Raumzeitfalte gefangen, was gleichbedeutend mit seinem Tod und der Befreiung Rhodans war. (PR 1472)


Quellen: PR 1471, PR 1472, PR 1486 / Perry Rhodan-Lexikon III, Band 1, Seite 300-301
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)