Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Planeten
Unterrubrik 1:
Monde
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
25 - Die Ayindi
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
11.07.1999
Letzte Änderung:
13.10.2017

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2930 / 2947
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Enceladus
Alias
Enceladus

Beschreibung - Autor: Jörg Müller

Die Oberfläche des Saturnmonds Enceladus reflektiert das Sonnenlicht sehr stark, und in manchen Gebieten kann man Höhenzüge erkennen. Die spärlichen großen Einschlagskrater lassen vermuten, daß die Oberfläche durch irgendwelche geologischen Aktivitäten ständig umgeformt wird.
 
Wahrscheinlich steht der Enceladus ähnlich wie die Jupitermonde Io und Europa unter dem Einfluß starker Gezeitenkräfte, die vom Gravitationsfeld seines Mutterplaneten Saturn hervorgerufen werden. Die Umlaufbahn des Enceladus wird durch die Anziehungskräfte des nahe gelegenen Saturnmondes Dione etwas in die Länge gezogen


Quellen: Photo: NASA / Voyager-1- Sonde
Beschreibung 2 - Autor: PR-Redaktion

Enceladus ist der sechstgrößte Saturnmond im Sonnensystem der Menschheit.
 
Im Solsystem des PERRY RHODAN-Universums hat Enceladus nie eine überragende Rolle gespielt. Lediglich vor über zweihundert Jahren hat der Mond einige Tausend Menschen aufgenommen, die vor der Ausstrahlung eines Kristallsplitters der Abruse vom Mars geflohen sind. Untergebracht haben die Behörden sie damals in einer rasch errichteten Trabantenstadt im Umfeld von Aeneas City, der einzigen Stadt des nicht terrageformten Mondes.
 
Der Mond hat ein Magnetfeld und – wie der größere Saturnmond Titan – eine dünne Wasserdampfatmosphäre. Dabei ist die Schwerkraft von Enceladus zu schwach, um die Gase längere Zeit zu binden. Aber aus dem Inneren des Mondes wird immer wieder Wasser emporgeschleudert. Diese Geysire oder Kryovulkane sind allerdings nur in der Region des Südpols aktiv.


Quellen: Glossareintrag in PR 2930 / 2947
Beschreibung 3 - Autor: Perrypedia

Enceladus ist ein Mond des Saturn.
 
Astrophysikalische Daten:
Planet: Saturn
Sonnensystem: Sol
Galaxie: Milchstraße
Mittlere Planetenentfernung: 238.000 km (Spartac 2.1)
Mittlere Sonnenentfernung: 1,420 Mrd. km (PR 708 – Computer)
(1,427 Mrd. km lt. Spartac 2.1)
Umlaufzeit um den Planeten: 1,37 d (Spartac 2.1)
Rotationsdauer: 32,9 h / 1,37 d (Spartac 2.1)
Typ: Einseitendreher (Spartac 2.1)
Durchmesser: 500 km (Spartac 2.1)
 
Geschichte
Der Mond nahm im Jahre 1217 NGZ einen kleinen Teil der vom Mars geflohenen 1,6 Milliarden Marsianer auf, die vor der tödlichen Ausstrahlung der Kristallsplitter der Abruse in Sicherheit gebracht worden waren. (PR 1716)


Quellen: PR 1716 / PR 708 - Computer / Spartac 2.1
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)