Dindirri (links) mit Shamsur Routh
und einem Junker
Heft: PR 2619
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
37 - Neuroversum
Eintragsdatum:
02.11.2017
Letzte Änderung:
02.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Dindirri
Alias
Dindirri

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Dindirri war eine Zofe auf dem Planeten Gadomenäa im Weltenkranz-System der Sonne Banteira in der Anomalie.
 
Erscheinungsbild und Charakterisierung
Dindirri hatte das typische Aussehen einer Zofe. Sie diente dem Sayporaner Chourtaird in dessen Daakmoy Haus Nhymoth in der Stadt Whya. (PR 2619)
Sie sprach sowohl Saypadhi als auch Interkosmo. (PR 2635)
 
Geschichte
Als der Journalist Shamsur Routh im September 1469 NGZ in die Stadt Whya auf dem Planeten Gadomenäa kam, wurde er in der Halle Sternenfall von der Zofe Dindirri und dem Junker Ojin in Empfang genommen. Beide dienten Rouths neuem »Ziehvater«, dem Sayporaner Chourtaird. Während Routh die folgenden Tage im Haus Nhymoth verbrachte, kümmerte sich Dindirri immer mal wieder um ihn. (PR 2619, PR 2635)


Quellen: PR 2619, PR 2635
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)