Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
13 - BARDIOC
Eintragsdatum:
03.08.2007
Letzte Änderung:
04.12.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2367 / 2398
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Cornor-Lerz
Alias
Cornor Lerz
Weitere Bezeichnung
Cornor-Lerz

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Der im Jahr 2225 alter Zeit geborene Haluter ist zur Handlungszeit bereits 2707 Jahre alt. Auch für die langlebigen Haluter ist dies ein hohes Alter, aber er wirkt noch nicht gebrechlich. Er weist eine hervorragende Intelligenz und ausgeprägtes Kombinationsvermögen auf und ist rhetorisch geschult.
 
Zum ersten Mal trat er im Jahr 3584 für die Terraner in Erscheinung, als er mit den anderen Halutern auf Terzrock lebte. Dort rettete er den Terranern Ronald Tekener und Jennifer Thyron das Leben. Aufgrund seiner Erfahrungen mit den Kannibalkristallen wurde er zum Spezialisten für Hyperkristalle aller Art. (Nachzulesen ist dies in den PR-Romanen 824 und 835.)
 
Seit dem 1.November 1345 NGZ ist der 3,53 Meter große Haluter der Leiter der Wissenschaftler beim Kharag-Sonnendodekaeder, von KHARAG ähnlich akzeptiert wie zuvor Icho Tolot. Als solcher ist er als »weisungsbefugt im Auftrag des Hochrang-Berechtigten Atlan« eingestuft. Sein eigenes Schiff ist die ALABO.


Quellen: Glossareintrag in PR 2367
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Cornor-Lerz war ein Haluter.
 
Anmerkung: Der Name wird in der Heftserie teilweise auch ohne Bindestrich geschrieben.
 
Erscheinungsbild
Im Jahr 1346 NGZ war er 2707 Jahre alt. (PR 2387)
 
Der Haluter war 3,53 Meter groß. Seine Schläfenaugen standen dichter als bei Halutern üblich beisammen, über dem Stirnauge erhob sich ein markant vorgewölbter Wulst.
 
Charakterisierung
Wie alle Haluter war Cornor-Lerz ein hochintelligentes, dabei sanftmütiges und auf höfliche Umgangsformen bedachtes Wesen. Er hatte ein überdurchschnittliches Kombinationsvermögen und war Spezialist für Hyperkristalle.
 
Geschichte
Im Jahre 3584 kommandierte Cornor-Lerz das Haluterschiff TRISHKAT. Dieses Schiff nahm Ronald Tekener und Jennifer Thyron auf, die mit einem Shift von der REDHORSE geflohen waren, um sich vor einer Gruppe von Terzrockern, die sie aus Raumnot gerettet hatten, in Sicherheit zu bringen. Cornor-Lerz vernichtete die REDHORSE, als er von der Anwesenheit der Terzrocker erfuhr. Cornor-Lerz bewahrte die beiden Terraner vor weiteren aggressiven Terzrockern, die sich auf seinem Schiff befanden, und plante die Vernichtung der Kannibalkristalle. Er wurde jedoch von Tekener davon überzeugt, die Brindors nach Terzrock zu bringen, wodurch die von den Kannibalkristallen ausgehende Gefahr gebannt wurde.
 
Cornor-Lerz gehörte zu den Halutern, die - nach der Flucht von ihrer Heimatwelt im Oktober 1344 NGZ - in Omega Centauri am Unternehmen KombiTrans mitarbeiteten. Sein Schiff war die ALABO. Als das KombiTrans-Geschwader sich am 1. November 1345 NGZ auf dem Weg nach Hangay machte, übernahm er stellvertretend für Atlan die Leitung der Arbeiten am Kharag-Sonnendodekaeder. Er führte das Vorhaben, den Planeten Kharmuu durch den Sonnentransmitter ins Nagigal-System zu versetzen, am 1. Januar 1346 NGZ zum erfolgreichen Abschluss.
 
Als Atlan, Trim Marath und Startac Schroeder Anfang Januar 1346 NGZ auf Neu-Lemur von den Tad de Raud entführt wurden, übernahm Cornor-Lerz das Kommando über das KombiTrans-Geschwader, da Icho Tolot die Tad de Raud verfolgte. Er sorgte dafür, dass es zu einem friedlichen Kontakt zwischen den Telomon und den Galaktikern kam. Er schloss die Telomon in seine Herzen und war erleichtert, nicht darüber entscheiden zu müssen, ob das Mesoport-Netz instand gesetzt werden konnte - diese Entscheidung musste der inzwischen befreite Atlan ihm abnehmen. Mit Atlans für die Telomon ungünstiger Entscheidung war er allerdings auch nicht einverstanden. Es wurde eine Petition eingereicht, durch die Atlan umgestimmt wurde.
 
Am 15. März 1346 NGZ übernahm Cornor-Lerz die Aufgabe, die Kharag-Stahlwelt so zu präparieren, dass sie von TRAITOR nicht genutzt werden konnte. Er blieb allein auf der Stahlwelt zurück, um die finalen Schaltungen vornehmen zu können, und hatte danach keine Möglichkeit mehr, den Planetoiden zu verlassen. Als die Landetruppen der Terminalen Kolonne sich anschickten, die Stahlwelt zu erstürmen, stürmte er ihnen lachend entgegen, in der Absicht, diesen letzten Kampf nicht zu überleben.


Quellen: PR 824, PR 835, PR 2321, PR 2365, PR 2371, PR 2387, PR 2398
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)