Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Planeten
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
33 - Der Sternenozean
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
04.12.2017

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2236 / 2237 / 2316
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Caiwan
Alias
Caiwan

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Der Planet Caiwan ist eine 411 Lichtjahre von Hayok entfernte, dem Kristallimperium angeschlossene Primitivwelt. Die Ureinwohner des Planeten, die Caiwanen, bauen für die Arkoniden die Bodenschätze ab. Caiwan ist der dritte von sieben Planeten der weißen Sonne Cai und umläuft jene in einer durchschnittlichen Entfernung von 195,94 Millionen Kilometern bei einer Achsneigung von 23 Prozent.
 
Caiwan durchmisst 12.132 Kilometer, die Schwerkraft liegt bei 0,95 Gravos. Ein caiwanischer Tag dauert 20,1 Stunden Terra-Norm, ein Jahr entspricht 624,5 Caiwan-Tagen. Ein einzelner Mond von 2268 Kilometern Durchmesser -Enko (»Kupfermond«) - umkreist Caiwan in einer Distanz von 181.000 Kilometern.
 
Die Ureinwohner des Planeten, die Caiwanen, bauten lange Zeit für die Arkoniden die Bodenschätze ab, ehe unter Führung von Dando Gentury - und mit tätiger Mithilfe Kantirans - nach dem Eintreten des Hyperimpedanz-Schocks ein Wandel herbeigeführt wurde: Die Caiwanen trotzten dem Huhany'Tussan das Recht auf den Abbau von Rotem Khalumvatt ab und konnten es selbständig verkaufen und so Wohlstand nach Caiwan bringen.
 
Tierwelt:
Der Zahnanther ist ein einzelgängerisches, pantherähnliches Raubtier mit angen Reißzähnen; im Gegensatz zu ihm leben die hundeähnlichen Kar-paas zumeist in großen Rudeln. Für diese Raubtiere sind - neben Caiwanen - die Gauarties eine beliebte Beute; den Caiwanen dienen Gauarties als genügsame, ausdauernde Reittiere.
 
Zu den Jägern der Lüfte gehört der Caithar, ein Raubvogel mit besonders prächtigem Gefieder, der in den Bergen ausschließlich an Steilhängen lebt und den man nur jagen kann, wenn man selbst mit einer Art Paragleiter an den Steilhängen vorbeifliegt. Die Jagd ist überaus gefährlich und erfordert großen Mut.
 
Das gefährlichste Raubtier des Planeten ist indessen wahrscheinlich der Rhyra, der zwar sehr langsam, aber außergewöhnlich beharrlich ist; er lässt sich seine Beute durch ganze Schwärme von Rharhyra-Vögeln zutreiben, aufhalten oder außer Gefecht setzen. Im Gegenzug teilt er mit den Vögeln das Fleisch und beschützt sie ihrerseits vor anderen Raubtieren.


Quellen: Glossareintrag in PR 2236 / 2237 / 2316
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Caiwan war der dritte von sieben Planeten der Sonne Cai, etwa 411 Lichtjahre von Hayok entfernt und die Heimat der Caiwanen.
 
Astrophysikalische Daten:
Sonnensystem: Cai
Galaxie: Milchstraße
Monde: 1 (Enko)
Mittlere Sonnenentfernung: 195,94 Mio. km
Jahreslänge: 624,5 Caiwan-Tage
Rotationsdauer: 20,1 h
Achsneigung: 23°
Durchmesser: 12.132 km
Schwerkraft: 0,95 g
Atmosphäre: erdähnlich
Bekannte Völker: Caiwanen
 
Übersicht
Caiwan hatte eine Achsneigung von 23°.
 
Enko, der einzige Mond Caiwans mit einem Durchmesser von 2268 Kilometern, umkreiste den Planeten in einer Entfernung von 181.000 Kilometern.
 
Der Boden war reich an Hyperkristallen.
 
Flora und Fauna
Der Planet beherbergte unzählige Arten von Pflanzen und Tieren, von denen bisher nur einige wenige näher beschrieben wurden. Zu den bemerkenswertesten tierischen Spezies gehörten die Schaspaken, Zahnanther, Graswölfe, Caithare und Rhyra. Als eine Besonderheit der caiwanschen Fauna galt das Vorhandensein von zahlreichen höher entwickelten Spezies, die mehr als zwei Augen besaßen.
 
Geschichte
Schon vor langer Zeit hatten die Arkoniden hier einen Tempel errichtet, um die Caiwanen auf religiös anmutende Weise zu manipulieren. Dieser wurde Finger Gottes genannt.
 
Auf Caiwan existierte eines der größten bekannten Vorkommen von Khalumvatt. Im Jahre 1331 NGZ übernahm das Kristallimperium die Macht auf Caiwan. Weil nur die Caiwanen den Khalumvatt ohne Verluste abbauen konnten, schafften sie es nach schweren Auseinandersetzungen, einen fairen Preis für ihre Arbeit vom Imperium zu erhalten.
 
Im September 1344 NGZ wurde Caiwan durch die Kolonnen-Fabrik TRAICAH-1003 gesprengt, um die gesamten Vorräte an Hyperkristallen für die Terminale Kolonne TRAITOR zu verwerten. Sämtliche Flora und Fauna des Planeten und alle Bewohner, darunter auch die kleine arkonidische Schutztruppe, wurden dabei vernichtet.


Quellen: PR 2236, PR 2237, PR 2316
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)