Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Extraterrestrier
Unterrubrik 2:
Swoons
Zyklus:
37 - Neuroversum
Eintragsdatum:
02.11.2017
Letzte Änderung:
02.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Bry
Alias
Bry

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Der Swoon Bry war im 15. Jahrhundert NGZ ein Koordinator geheimer medizinischer Experimente auf dem Planeten Pataralon im Patarkon-System.
 
Erscheinungsbild und Charakterisierung
Bry hatte das typische Aussehen eines Swoon. Er war sehr bedacht auf die finanziellen Interessen der Geldgeber seiner medizinischen Experimente und strebte sehr danach, die aus ihnen resultierenden Produkte baldmöglichst in die Gewinnzone zu bringen. Begleitet wurde er in der Regel von dem Oxtorner Condescu Basiman, der die Rolle von Brys Leibwächter übernahm. (PR 2619)
 
Geschichte
Mitte des 15. Jahrhunderts NGZ koordinierte Bry auf Pataralon die Forschungsarbeiten an einem neuartigen Modell eines Implantmemos. Zu dem Stab an Medikern, die ihn unterstützen, gehörten dabei unter anderem die Terranerin Anoette Pei-Zhu und der Ara Tonad Assa. Vorerst wurden die Experimente mit den Implantmemos an terranischen Truthähnen und Kranichen durchgeführt, wobei die Truthähne in der Regel gut auf das Implantmemo ansprachen, während die Kraniche meist nach der Operation starben. (PR 2619)
 
Als sich die beiden Journalisten Shamsur Routh und Jaron Peppererg auf den Planeten Pataralon begaben, um dort heimlich Informationen über die dort stattfindenden medizinischen Experimente zu sammeln, gerieten sie alsbald in die Fänge von Bry und seinem Leibwächter Condescu Basiman. Bry machte den beiden Journalisten klar, dass er ihr Eindringen auf Pataralon als kriminellen Akt ansah und von einer strafrechtlichen Verfolgung nur dann absehen würde, wenn sie sich freiwillig dazu bereiterklären würden, als erste humanoide Versuchspersonen für ein medizinisches Experiment mit dem Implantmemo zur Verfügung zu stehen. Schließlich willigten Routh und Peppererg ein, und beiden wurde ein Implantmemo eingesetzt. Während Routh die Operation mehr oder minder unbeschadet überstand und es erst im Jahre 1469 NGZ zu Komplikationen mit dem Implantmemo kam, starb Peppererg bei der Operation. (PR 2619)


Quellen: PR 2619
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)