Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Sonnen
Unterrubrik 1:
Sonnensysteme
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
18 - Die Chronofossilien/Die Vironauten
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
24.11.2006
Letzte Änderung:
21.12.2017

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Augenlicht-System
Alias
Augenlicht

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Die rote Riesensonne Augenlicht befindet sich in der Kleingalaxie Fornax, nur 234 Lichtjahre vom Zentrum entfernt.
 
Astrophysikalische Daten:
Galaxie: Fornax
Entfernung zur Milchstraße: 550.000 Lichtjahre
Entfernung zum Zentrum der Galaxie: 234 Lichtjahre (PR 1290)
Spektraltyp des Sterns: M2 (rote Riesensonne)
Anzahl der Planeten: 1
Bekannte Planeten: Nachtschatten
Bekannte Völker: Nocturnen
 
Übersicht
Augenlicht ähnelt stark Beteigeuze, ist rund 400-mal größer als Sol und leuchtet rund 8000-mal heller. Der einzige Planet Nachtschatten ist der Sitz des Nocturnenstocks Weiser von Fornax.
 
Das Kontor Fornax der Kosmischen Hanse befindet sich in 45 Lichtjahren Entfernung vom Augenlicht-System. Das Zyklop-System des Narren von Fornax ist 4000 Lichtjahre entfernt.
 
Geschichte
Ca. 14 Mio. v. Chr.
Der Weise von Fornax entstand nach eigenen Angaben etwa 14 Mio. v. Chr. auf Nachtschatten. (PR 1349)
 
Ca. 50.000 v. Chr.
Einige Jahrzehnte nach der Erhöhung der Psi-Konstante im Jahre 50.027 v. Chr. erreichte eine Expedition der Kartanin aus M 33 das Augenlichtsystem. Man hatte die besondere Wirkung des von den Nocturnen abgegebenen Parataus auf weibliche Kartanin entdeckt. Oogh at Tarkan handelte mit dem Weisen von Fornax aus, die infolge der aufgeschaukelten Psi-Konstante gefährlich gewordenen Tauregionen abzuernten. (PR 1348, PR 1349)
 
5. Jahrhundert NGZ
Mithilfe der Porleyter nahm Perry Rhodan Kontakt mit dem Weisen von Fornax im Augenlichtsystem auf, um den Weg nach EDEN II zu finden. Er vereinbarte eine Entsorgung des Parataus durch die Kosmische Hanse.
 
Zu einem nicht genau bekannten Zeitpunkt (vor Mitte April 446 NGZ) entdeckte ein Mann namens McIndoff das im Augenlichtsystem in der Nähe von Nachtschatten treibende Sepoysum, ein Ding, das einem winzigen Nocturnenstock glich. Da der Weise von Fornax niemanden mehr zu sich ließ und Nocturnenschwärme auf jeden Eindringling hetzte, war die Bergung nur unter Einsatz seines Lebens möglich. Später geriet das Sepoysum in die Hände des Siganesen Luc Occident und damit in die Galaxie Pinwheel. (PR 1326)
 
1218 NGZ wurden 8423 der Nocturnenstöcke des Weisen von Fornax mit Hilfe der Ayindi im Rahmen des Planes der Vollendung aus dem Augenlicht-System in das Arresum transportiert. (PR 1745, PR 1747)


Quellen: PR 1259 / PR 1274 / PR 1349 / PR 1536 / PR 1745 / PR 1747
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)