Heft: PR 1615
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Volk
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
23 - Die Ennox
Eintragsdatum:
01.04.1992
Letzte Änderung:
04.12.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2318
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Arcoana
Alias
Arcoana
Weitere Bezeichnung
Arcoana

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Volk aus dem Sherokor-System*; Erstkontakt 1200 NGZ (-> PR 1615)    
 
Die gigantischen Spinnen ähnelnden Arcoana sind ein friedfertiges, mathematisch hochbegabtes Volk. Die Arachnoiden haben einen in drei Teile segmentierten, achtbeinigen Körper: Kopf, Brust und der gigantische, aufgeblähte Leuban (Hinterleib).
 
Die Arcoana stammen von den Roach ab, einem aggressiven, zerstörerischen Volk, das um 574.000 v.Chr. in der Galaxis Noheyrasa entstand. In ihrem Vernichtungswahn zerstörten die Roach sogar ihre Heimatwelt (529.470 v.Chr.) und eroberten eine Galaxis nach der anderen. Sie löschten alle anderen Spezies Noheyrasas aus. Dann setzte dank eines Evolutionsschubes das Umdenken ein, und die durch Erkenntnis befriedeten Roach nannten sich fortan Arcoana. Sie gründeten ein Reich aus 73 Sonnensystemen und versuchten, ihre Vergehen durch Wiederaufbau zu sühnen. Als Mathematiker höchsten Ranges begannen sie das Universum zu »berechnen«, entdeckten und analysierten die Grundlagen des Moralischen Kodes und der Kosmonukleotide - und begegneten den Ennox, die für sie zur wahren Plage wurden. Denn die Ennox versuchten die Arcoana dazu zu bewegen, das Geheimnis der Großen Leere für sie zu lösen.
 
Da sie sich keinen anderen Rat wussten, entzogen sich dieArcoana den Ennox durch Sprengung aller 73 Sonnen ihres Reiches und nutzten die dadurch frei werdende Energie zum zeitverlustfreien Transport in die Galaxis Aemelonga (etwa um 1160 NGZ). Im Sheokorsystem siedelten sie sich neu an und gestalteten es nach ihren Wünschen - doch auch dort wurden sie von den Ennox entdeckt. Um sich vor ihnen zu schützen, entwickelten sie den Maciuunensor, der allerdings in der weit entfernten Milchstraße Nebenwirkungen zeitigte in Form von »Toten Zonen«. Auf diese Weise wurden die Galaktiker nach Aemelonga gelockt (1201 NGZ) und konnten im Konflikt zwischen Ennox und Arcoana vermittelnd eingreifen


Quellen: Glossareintrag in PR 2318
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Das Volk der Arcoana besitzt eine arachnoide Physiognomie. Sie stammen von den extrem aggressiven Roach ab.
 
Schon die Roach verfügten über ein wahrhaftig beängstigendes intuitives Verständnis der 5D-Physik. Aus diesem Grund wurden sie von den Sriin als Tecs bezeichnet. Die Roach stammen aus der Galaxie Noheyrasa (NGC 1400), die »Glückverheißende«. Die heutigen Arcoana haben eine Lebenserwartung von ungefähr 5000 Standardjahren.
 
Andere Volksgruppen, die von den Roach abstammen sind die Chouar, Griaul, Praxxa, Setrap und die Trixta. Sie wanderten unter anderem nach Queeneroch oder nach Rauppathebbe aus.
 
Erscheinungsbild
Die Arcoana sind arachnoider Abstammung. Sie haben acht Gliedmaßen mit zweiteiligen Klauen und verständigen sich durch Aneinanderreiben ihrer Mundzangen. Ihr Hinterleib hat eine weiche Konsistenz und sie schützen ihn mit einem Leuban genannten Anzug, der mit seinen zahlreichen Taschen gleichzeitig der Aufbewahrung nützlicher Dinge dient.
 
Zwischen Kopf und Brustteil befindet sich der Grabog, eine weiche Körperstelle, deren Berührung einen Arcoana in Erregung versetzt.
 
Bekannte Arcoana
  • Affraitancar erbaute das »Uhrwerk« (PR 1620)
  • Beauloshair wob ein Netz, welches die Geschichte seines Volkes erzählt (PR 1614)
  • Colounshaba nahm Kontakt zu den Terranern auf und konstruierte Maciuunensor (PR 1621, PR 1646)
  • Jaobourama wagt ein riskantes Experiment (PR 1615)
  • Pulandiopoul ist der Gefährte und Kollege von Colounshaba (PR 1620)
  • Qeyonderoubo ist ein Großdenker der Arcoana. Er verhinderte einen Konflikt aus Missverständnis mit den Terranern (PR 1645)
  • Ultimo war ein zurückentwickelter Arcoana, welcher die Bevölkerung des Handelskontors Ofen tötete (durch Devolution aus Jaobourama entstanden)
 
Gesellschaft
Die Führer der Arcoana werden Großdenker genannt. (PR 1620)
 
Bekannte Großdenker
  • Affraitancar (PR 1620)
  • Beauloshair (PR 1614)
  • Qeyonderoubo (PR 1645)
 
Artefakte und Raumschiffe
 »Relikte der Arachnoiden«
  • Datenblatt und Abbildung: »Die Sirenen von NGC 1400« (PR 1624 – Report) von Daniel Schwarz
  • Datenblatt und Abbildung: »Das Asteroidenschiff von Arachno« (PR 1636 – Report) von Daniel Schwarz
  • Datenblatt und Abbildung: »Die Transmittermaske von Ofen« (PR 1644 – Report) von Daniel Schwarz
  • Datenblatt und Abbildung: »Das n-Exagonium« (PR 1660 – Report) von Daniel Schwarz
  • Datenblatt und Abbildung: »Der 5-D-Boogo« (PR 1664 – Report) von Daniel Schwarz
 
Risszeichnung: »Baracudaschiff der Arachnoiden (Arcoana) – LAMCIA« (PR 1695) von Lars Bublitz
 
Geschichte
Die Vorfahren der Arcoana, die Roach, waren berüchtigt als Plünderer und Zerstörer. Das Volk der Roach entstand auf dem Mond Welt des Riesenplaneten Ghaww der roten Sonne Skal in der Galaxie Noheyrasa.
 
Der Beginn ihrer Zeitrechnung 1 GREL geht auf Grel, den Erfinder eines speziellen Fangnetzes, aus dem Stamm Grwan zurück, der damit über seinen Gegner Hoa triumphierte. Ein Jahr GREL entspricht 406 Standardtagen und somit etwa 1,11 Jahren, somit datiert 1 GREL auf 573.850 v. Chr.
 
Als um 18.000 GREL (circa 553.870 v. Chr.) der Heimatkontinent erschöpft war, versetzten sich die Roach mittels Fiktivtransmitter auf den Kontinent Bourasha, Paradies. Zu Ehren des Wissenschaftlers Roach, der die Grundlagen dafür lieferte, nannten sie sich seit diesem Zeitpunkt Roach.
 
Als Predo um 20.000 GREL (circa 551.670 v. Chr.) den Antigravitationsantrieb erfand, brach fast das gesamte Volk der Roach in den Weltraum auf. Als erste Kolonialwelt eroberten sie im Jahr 21.000 GREL Noumantra.
 
Die Heimatwelt der Roach wurde um 40.000 GREL, 529.470 v. Chr., beim Versuch sie wieder bewohnbar zu machen, vernichtet. Ihre Trümmer bilden seither einen Ring um Ghaww.
 
Im Jahr 383.289 GREL (circa 170.620 v. Chr.) stürzt sich eine Population von vierzig Millionen Roach in die Sonne Skal, da sie keine Chance mehr erkennen, auf einem Planeten zu überleben. Zu diesem Zeitpunkt haben sich die Roach über ganz Noheyrasa ausgebreitet und alle anderen Spezies ausgerottet.
 
Noheyrasa
In Noheyrasa kam es zu einer evolutionären Entwicklung, die die Roach friedlich werden ließ. Um den Neuanfang symbolisch zu verdeutlichen, nannten sie sich von nun an Arcoana.
 
Die Arcoana errichteten ein Reich von 73 Sonnen. Ihre Hauptwelt war der Planet Occreshija im Occre-System. Weitere Welten des 73-Sonnen-Reiches sind Acumbatule, Dorimghalwer, Ebberswroua, Ishterbane im Ishtersystem, Lauussa im Muerthensystem, Pershena, Sintermale. (PR 1614)
 
Die Arcoana stellten viele der von den Roach vor 550.000 bis 200.000 Jahren verwüsteten Welten, wie Cleusterfram, Furnahemdi, Goringar, Keuhoura, Furnahemdi, Lepeos und Noumantra wieder her. (PR 1614)
 
Auf Keurouha begegnete Heleomesharan, der Leiter des dortigen Rekonstruktionsprojekts, dem ersten Ennox. Er nannte ihn »Coushemoh«, Spaßmacher, und sein Volk »Riin«, die Niedlichen. (PR 1614)
 
Mithilfe eines von einem Schüler Beauloshairs gewebten Netzes berechneten die Arcoana die Grundzüge des Moralischen Kodes und der Kosmonukleotide, von ihnen »Hauptstränge des Universellen Netzes« und »Kosmische Netzknoten« genannt. (PR 1614)
 
Die Ennox versuchten das überragende Verständnis der Arcoana für 5-D-Phänomene auszunutzen, um das Geheimnis der Sampler-Welten in der Großen Leere zu lösen.
 
Jaobourama bezeichnete die Riin im Jahre 541.259 GREL (circa 1140 NGZ) als »Sriin«, Teufel. Auf der Flucht vor den Sriin verwandelten sie 541.277 GREL (circa 1160 NGZ) alle 73 Sonnen ihres Reiches in Supernovae und nutzten die Energie, um sich nach Aemelonga zu versetzen. (PR 1615)
 
Queeneroch
Eine Gruppe der ursprünglichen Roach wanderte nach Queeneroch, in das »Unendliche Land«, aus. Dort stießen sie auf den Mächtigen Aachthor, der mit seinem Sporenschiff die im Hyperraum geparkte Biophore sichern wollte.
 
Um diesen Plan zu durchkreuzen, errichteten die Roach ein Netzwerk aus vollautomatisierten, planetaren Beobachtungsstationen, Lobrogs genannt. Im Zentrum der Galaxie platzierten sie vor 210.000 Jahren eine stellare Trägerplattform, einen Szocca, als Station. In alter Roachtradition waren alle Stationen innen mit den brutalsten und effizientesten Fallensystemen ausgestattet, die sich die Roach ausdenken konnten.
 
Aemelonga
Während des Verlaufs der Bruderkriege unter den Roach in Noheyrasa flohen die Chouar vor den Praxxa in die Galaxie Aemelonga (NGC 6503), um sich hier eine Atempause zu gönnen und neu zu rüsten.
 
Die damaligen Völker Aemelongas, die eine starke Allianz aufzuweisen hatten, boten ihnen Asyl an, aber die Chouar lehnten ab und gingen zum Gegenangriff über, der in der Vernichtung »aller« Völker Aemelongas endete.
 
Kurz darauf wurden sie von den Praxxa aufgespürt, die leichtes Spiel mit den Chouar hatten und diese vernichteten.
 
Die späteren Arcoana flohen aus Noheyrasa vor den Sriin nach Aemelonga und siedelten sich auf Dadusharne, dem 7. Planeten des aus den beiden Sonnen Sheolander und Kormeunder bestehenden Sheokor-Systems, an.
 
Ab 1159 NGZ verlegten die Arcoana die Planeten 15 bis 39, des aus 67 Planeten bestehenden Systems, auf eine Umlaufbahn innerhalb der Ökosphäre und formten auch die Planeten 5 und 6 sowie die Welten 9 bis 39 nach ihren Bedürfnissen. Damit waren die Welten 5 bis 39 besiedelbar. Nach ihrem Baumeister spricht man auch von Affraitancars Uhrwerk.
 
Doch die Arcoana wurden schon bald von den Sriin erneut entdeckt. Daher entwickelte Colounshaba ein 5D-Gerät, den Maciuunensor, das den Sriin ihren distanzlosen Schritt unmöglich machte.
 
Aufgrund einer Falschjustierung von Maciuunensor kam es zu den Toten Zonen in der Milchstraße.
 
1201 NGZ erreichte die von Reginald Bull angeführte Drachenflotte Aemelonga. Nach anfänglichem Misstrauen kam es zu Verhandlungen. Die Vorgänge um die Entstehung der Toten Zonen wurden geklärt, und Maciuunensor wurde neu justiert, so dass außerhalb keine Schäden mehr auftreten konnten.
 
Rauppathebbe
Die Chouar kamen als Flüchtlinge vor den Praxxa aus Aemelonga nach Rauppathebbe und eroberten diese Galaxie. Ihre Klonkrieger rebellierten und waren im 12. Jahrhundert NGZ die Herrscher. Jetzt waren die Chouar die treuen Kriegersklaven.
 
In der Nähe der Galaxie Rauppathebbe, bei dem vorgelagertern Kugelsternhaufen Urnaxxor, befand sich das Kosmonukleotid DORIICLE-4 (TRIXTA), 7.285.000 Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.
 
Das Kosmonukleotid wurde von einer Flotte, die sich aus 33 Völkern rekrutiert, bewacht. Eines der beteiligten Völker, die Trixta, stammte von den Roach ab.


Quellen: PR 1600 / PR 1614 / PR 1615 / PR 1620 / PR 1621 / PR 1626 / PR 1627 / PR 1645 / PR 1646 / PR 1668 / PR 1678 / PR 1684
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :



Zwei Arcoana
Heft: PR 1614 Innenillustration 1
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt








Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)