Nummer: 2934 Erschienen: 10.11.2017   Kalenderwoche: Seiten: 63 Innenillus: 1 Preis: DM Preis seit 2001 in €: 2,20 €

Unter der Flammenflagge
Geheimmission Stavaka - bei den Preissängern von Sevcooris
Christian Montillon

Zyklus:  

41 - Genesis - Hefte: 2900 - 2999 - Handlungszeit: - Handlungsebene: Sevcooris

Großzyklus:  10 - Noch unbekannt / Hefte: 2500 - ? / Zyklen: 36 - ? / Handlungszeit: 1436 NGZ (5050 n.Chr.) - ?
Örtlichkeiten: Sevcooris               
Zeitraum: 1551 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1: 72934
EAN 2: 4199124602200
Ausstattung:  Leseprobe PR Neo Nr. 161: Faktor I
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Gut dreitausend Jahre in der Zukunft: Perry Rhodans Vision, die Milchstraße in eine Sterneninsel ohne Kriege zu verwandeln, lebt nach wie vor. Der Mann von der Erde, der einst die Menschen zu den Sternen führte, möchte endlich Frieden in der Galaxis haben.
Unterschwellig herrschen immer noch Konflikte zwischen den großen Sternenreichen, aber man arbeitet zusammen. Das gilt nicht nur für die von Menschen bewohnten Planeten und Monde. Tausende von Welten haben sich zur Liga Freier Galaktiker zusammengeschlossen, in der auch Wesen mitwirken, die man in früheren Jahren als »nichtmenschlich« bezeichnet hätte.
Besucher aus anderen Galaxien suchen Kontakt zu den Menschen und ihren Verbündeten; dazu zählen auch die Thoogondu aus der Galaxis Sevcooris. Einst waren sie in der Milchstraße beheimatet und haben nun den Wunsch geäußert, erneut Kontakt aufzunehmen. Gegenwärtig hält sich Rhodan in ihrem Goldenen Reich auf, wo er auch auf ein Splittervolk der Menschheit gestoßen ist: das Neue Solare Imperium.
Was bewegt die Thoogondu und die Gäonen? Können sie wirklich als Partner der Milchstraße gewonnen werden oder hegen sie Pläne, die dem Wohl der Galaxis zuwiderlaufen? Aufschluss darüber erhofft man sich von einer genauen Analyse der politischen Situation in Sevcooris. Informationen finden sich hoffentlich UNTER DER FLAMMENFLAGGE …

 
Die Hauptpersonen
Gucky Der Mausbiber macht Männchen und rettet diesmal nicht das Universum.
Lua Virtanen Die Kosmopsychologin lässt die Maske platzen.
Vogel Ziellos Der Zellaktivatornutzer begegnet den Preissängern von Sevcooris.
Virr Shallou Er bringt ein Edikt zu Fall
Kluutrud Der Observant observiert den Lobeswettstreit.

Allgemein
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenilluszeichner: Swen Papenbrock   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation: Das ConBuch zu den 2.Perry Rhodan-Tagen Osnabrück
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe: Peter Adler / Rainer Nelles / Johannes Marx / Andreas Wirooks / Wolfgang Seibert
LKSgrafik: Wolfgang Seibert: Foto - Spross
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar: BJO BREISKOLL gegenwärtige Lage   Donn Yaradua     Goldenes Reich    Gucky    Kosmisches Leuchtfeuer nach Sevcooris    Vranoo ba'Drant                                               
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal
Journaldaten: Nr.: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten
Clubdaten: Nr.: / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nr.: - Seiten: - Cartoon:
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

Impressionen
Zeichner:  Swen Papenbrock  
Seite:11
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt
 
 
 
Inhaltsangabe

Farye Sepheroa langweilt sich. Ihr Schiff, die BJO BREISKOLL, verharrt seit Tagen ohne Kontakt mit dem verschwundenen Mutterschiff auf Warteposition. Perry Rhodans Enkelin möchte sich die Zeit mit einer Erkundungsmission vertreiben. Nach Auswertung des allgemeinen Funkverkehrs in Sevcooris entscheidet sie sich für den Wettstreit der Lobsänger (Stavakas) auf Oschal, einem erdähnlichen Planeten im Varchasystem. Alle sieben Jahre treffen sich dort Wesen aus verschiedenen Völkern, um das Gondunat und den Gondu vor Publikum in verschiedenen Rede-Arenen zu preisen. War die Darbietung gut, erscheint auf dem Turm der Bekräftigung die Flammenflagge. Daraufhin erklimmt der Stavaka den Turm und ehrt das Gondunat, indem er sich in die Tiefe stürzt. Einer von 289 Sprüngen wird nicht abgefangen. Niemand weiß vorher, wann und wo genau dies geschehen wird. Farye will sich den Wettstreit genauer ansehen, um zu erfahren, ob die Lobpreisungen der Stavakas ehrlich gemeint sind.
 
Farye stellt ein Team zusammen. Sie selbst sowie Lua Virtanen, der Metabolist Donn Yaradua und der Xenotechnik-Analyst Quentin Slocombe maskieren sich als Thoogondu. Vogel Ziellos geht als Angehöriger des avoiden Volkes der Sli'anro durch und Gucky wird als Haustier verkleidet. Als Transportmittel dient eine LAURIN-Jet. Unterwegs in die Stadt Setenig begegnet die Gruppe dem Echsenwesen Sorrak, einem Stavaka, dessen Freundschaft Yaradua mit seiner Parafähigkeit gewinnt. Die Gruppe besucht eine Rede-Arena. Ein Stavaka versucht beim Sprung vom Turm der Bekräftigung zu betrügen. Der Schwindel fliegt auf. Die Zuschauer beginnen zu toben. Im Durcheinander wird Luas Maske beschädigt. Gucky teleportiert sie in Sicherheit. Der ganze Vorgang wird von Kameras aufgezeichnet. So erfährt Kluutrud, ein Observant der Thoogondu, dass Gucky auf Oschal weilt. Seine Mentorin Mauthoo hat jüngst ein Fragment einer Geheimkarte der Vranoo ba'Drant an sich gebracht, aus dem hervorgeht, dass Oschal ein wichtiger Ort für die Vanteneuer ist.
 
Die beiden Observanten machen Jagd auf Guckys Gruppe. Sie verhören Sorrak sowie einen anderen Stavaka namens Virr Shallou. Er ist ein Ureinwohner Oschals aus dem humanoiden Volk der Oschalútu. Gucky fängt die panischen Gedanken Sorraks auf, espert ein wenig und erfährt somit, dass er zwei Feinde auf Oschal hat. Obwohl Sorrak aufgrund von Kluutruds Brutalität an der Herrlichkeit des Gondunats zu zweifeln beginnt, liefert er beim Wettstreit eine ebenso überzeugende Darbietung ab wie Shallou. Beide müssen vom Turm springen. Bei Shallou ist das energetische Abfangfeld nicht aktiv. Gucky greift per Telekinese ein. Kluutrud weiß, dass Shallou hätte sterben müssen, zieht die richtigen Schlüsse und droht den Stavaka vor den Augen des aufgebrachten Publikums zu erschießen. Gucky greift erneut ein. Er teleportiert mit Shallou und seinen Gefährten in Sicherheit, wie er glaubt, doch der Vorfall war inszeniert. Zu spät erkennt Gucky, dass sich in Shallous Kopf ein Sender befindet. Die Gruppe wird mit Lähmstrahlern unter Beschuss genommen. Gucky kann mit Yaradua sowie Shallou entkommen und den Sender unschädlich machen. Lua und Vogel fallen den Observanten in die Hände.

Johannes Kreis

 
Rezension

Ach du Sch... und es ist auch noch ein Doppelroman! Die Zusammenfassung spricht für sich, was Unterhaltungswert und Informationsgehalt dieses Machwerks angeht. Der Gentleman liest quer, genießt nicht und schweigt.

Johannes Kreis  09.11.2017

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer



   
NATHAN

    
Vorschau

Die Preissänger von Sevcooris berichten ihre Visionen des Gondunats – aber bleibt Gucky genügend Zeit, sich damit auseinanderzusetzen? Nachdem er von den Thoogondu enttarnt wurde, muss er nun zusehen, seine und die Haut seiner Begleiter zu retten.
Christian Montillon schrieb auch den Nachfolgeroman. Band 2935 erscheint am 17. November 2017 im Handel und trägt folgenden Titel:
 
DAS LÜGENGESPINST

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)