Nummer: 39 Erschienen: 1967 Seiten: 158 Preis: 2.40 DM Verlag: Moewig

Bomben auf Karson

Originaluntertitel - Der Planet ist von Menschen besiedelt - und die Unbekannten machen ihn zur Zielscheibe für ihre neue Weltraumwaffe.

Untertitel 5.Auflage -

Kurt Mahr

Unterserie:  

Örtlichkeiten:                    
Zeitraum: 2400
ISBN:
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Titelbilzeichner 5.Auflage:
Publikationen: 
Anmerkungen: 
Unterschiedliche Titelbilder der Auflagen

2.Auflage

3.Auflage

4.Auflage (Autorenbibliothek)

5.Auflage

Taschenheft


Heftbezüge
Kein Heftbezug   Kein Heftbezug   Kein Heftbezug   Kein Heftbezug   Kein Heftbezug   Kein Heftbezug     

 
Die Hauptpersonen
Stoke Derringer
   
Inhaltsangabe des Verlages (Klappentext)

Ein Roman aus dem Jahr 2400. "Pavl Arransch sah von seiner Arbeit auf - der Rotblattdschungel war verschwunden. Am nördlichsten Rand des Feldes schien die Welt wie abgeschnitten. Jenseits der Grenzlinie, die sich nach rechts und links bis zum Horizont zog, lag milchig-blaues Nichts..."
Pavl Arransch, ein Farmer der Terra-Kolonie KARSON, entdeckt als erster die tödliche Gefahr der Hyperfelder, die sich jählings aufwölben und Teile der Planetenoberfläche zu verschlingen scheinen. Die Solare Abwehr wird informiert, und Allan D. Mercant handelt unverzüglich. Er setzt den Spezialisten Stoke Derringer auf die Spur der Unbekannten, die mit ihren Geschossen aus dem All die Existenz einer Welt des Solaren Imperiums bedrohen.

   
Inhaltsangabe


Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2014)