Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Arkoniden
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Extraterrestrier
Unterrubrik 2:
Arkoniden
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
22 - Die Linguiden
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
28.02.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Q-V 240
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
da Ariga, Theta
Alias
Theta da Ariga

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Geboren wurde die adelige Arkonidin 1142 NGZ auf Ariga, einer arkonidischen Kolonialwelt unweit von Arkon. Ihr silberweißes Haar trägt sie kurz geschnitten. Sie weist nicht die für Arkoniden typischen roten Albinoaugen auf, sondern hat grünliche Katzenaugen. Obwohl sie sich überaus feminin gibt, ist sie knallhart und draufgängerisch.
 
Bis zum Abschluß ihres Studiums ist sie bei der berühmten Orbanaschol-Werft beschäftigt. Sie besitzt ein Ingenieurs-Diplom in Raumschiffskonstruktion und hat an den Plänen für die ATLANTIS mitgearbeitet. Trotz ihrer Jugend und nur vier Jahren Raumerfahrung gilt Theta von Ariga als überragende Kosmonautin, weshalb sie auch stellvertretende Kommandantin auf der ATLANTIS wird, die Atlan zur Verfügung gestellt wird. Zwischen ihr und Atlan entwickelt sich eine Liebesbeziehung, die aber hauptsächlich wegen politischer Meinungsverschiedenheiten zu Bruch geht.
 
Theta von Ariga hätte es gerne gesehen, wenn Atlan Imperator eines wiedererstarkten Arkoniden-Imperiums geworden wäre, was dieser jedoch entschieden ablehnt. Mitte des 13. Jahrhunderts NGZ wird Theta von Ariga selbst erste Imperatrice des neuen arkonidischen Kristallimperiums. Nach ihrem Tod, an dem Atlan nicht ganz unbeteiligt sein soll, folgt ihr Bostich als neuer Imperator.


Quellen: PR 2239 / PR-TB 409 / Centauri 1
Beschreibung 2 - Autor: PR-Redaktion

Adelige Arkonidin, im Jahr 1142 NGZ geboren auf der Kolonie Ariga, 1,80m groß, silberweißes und fingerkurz geschnittenes Haar. Wirkt überaus feminin und anschmiegsam, ist in Wirklichkeit eine knallharte Draufgängerin. Blasser Teint, grüne Katzenaugen, schalkhaft, gesunder Mutterwitz, ohne daß ihr Humor aufdringlich wirkte.
 
Theta von Ariga ist im Jahr 1170 NGZ Kapitän und Atlans Stellvertreterin auf der ATLANTIS, trotz ihrer Jugend und nur vier Jahren Raumerfahrung eine hervorragende Kosmonautin, außerdem Diplom-Raumschiffkonstrukteurin. Ihr Tatendrang verleitet sie nicht selten dazu, selbst das Kommando über eines der Tenderschiffe zu übernehmen. Ihre Qualitäten als Frau und als Kosmonautin faszinieren Atlan in zunehmendem Maße.


Quellen: PR-Lexikon III - Q-V Seite 240
Beschreibung 3 - Autor: Perrypedia

Theta da Ariga war eine Arkonidin und die erste und bisher einzige Imperatrice des Kristallimperiums.
 
Erscheinungsbild
Die Arkonidin Theta da Ariga war 1,80 m groß und schlank. Sie hatte silberweißes Haar, das sie im Jahre 1225 NGZ nur fingerlang geschnitten trug, und grüne, lebhafte Augen. (Centauri 1)
 
Charakterisierung
Als Imperatrice war Theta da Ariga sachlich und kalt. In der Zeit vor ihrem Amt verhielt sie sich anders. (Centauri 1)
 
Geschichte
Im Jahre 1142 NGZ wurde Theta da Ariga auf Ariga geboren.
 
Ihre Grundausbildung wurde durch Hypnoschulungen intensiviert. Raumerfahrung hatte sie während ihrer vier Jahre als Kosmonautin erlangt. Danach war sie als Schiffskonstrukteurin auf der Orbanascholwerft tätig. (Centauri 1)
 
1169 NGZ lernte sie Atlan kennen, der sie zur Stellvertretenden Kommandantin seines neuen Raumschiffs, der ATLANTIS, ernannte. Theta da Ariga war eine glühende Verfechterin des alten Großen Imperiums und setzte sich dafür ein, dass Atlan wieder Imperator von Arkon wurde, was dieser jedoch ablehnte. Dennoch blieb sie von Atlan fasziniert.
 
Im Jahre 1202 NGZ nahm sie an der Expedition zur Großen Leere teil. Auf dieser Reise verliebten sich Atlan und Theta ineinander.
 
Nachdem die erste Coma-Expedition in die Milchstraße (1209 NGZ) zurückgekehrt war, trat Theta da Ariga der FAMUG (»Für Arkons Macht und Glorie«) bei. Diese Organisation setzte sich auch mit heftigen Mitteln für die Einsetzung eines Imperators von Arkon ein. (PR 1555) 1212 NGZ kam es dadurch zum Bruch zwischen Atlan und Theta. (PR 1685)
 
Im Jahre 1213 NGZ brachte Theta ihre Tochter Jasmyne auf die Welt. Es wurde spekuliert, dass Atlan der Vater war; bis zu ihrem Tod gab Theta jedoch zu diesen Gerüchten nie eine offizielle Stellungnahme ab - nicht einmal Atlan gegenüber. Später wurde die Vaterschaft bestätigt. (PR 2239)
 
Nach einer steilen politischen Karriere wurde Theta im Jahre 1215 NGZ zur Präsidentin der arkonidischen Republik (Len Ark'Tussan, oder Zweites Imperium) gewählt. Im Jahre 1223 NGZ wurde Theta zur ersten Imperatrice des neu gegründeten Kristallimperiums von Arkon ernannt, als politische Reaktion auf die Wahlen in der Liga Freier Terraner, bei denen der erzkonservative und außenpolitisch aggressive Buddcio Grigor zum Ersten Terraner gewählt worden war. Krönungsdatum war der 1. Juni 1223 NGZ (entspricht dem 11. Eyilon 21.355 da Ark). Sie wurde sie zur ersten Imperatrice, zur 499. Tai Moas auf dem Kristallthron ernannt. Sie nahm den Thronnamen Theta Ariga I. an. (PR 2039, Centauri 1 )
 
Am 25. Februar 1240 NGZ starb Theta da Ariga bei einem Attentat derselben ultrakonservativen Verschwörer, die auch für die Issan-Intrige verantwortlich waren. (PR-TB 409, PR 2039) Die Nachfahren Theta da Arigas machten Imchar II. da Orbanaschol mitverantwortlich für den Tod der Imperatrice. Zwar kam es Imchar gegenüber nie zu einer offiziellen Anklage, allerdings war diese Anschuldigung der Grund, warum die Orbanaschol in das Exil auf Traversan gehen mussten. (PR-Arkon 11)
 
Bis ins Jahre 1402 NGZ wurde Theta da Ariga speziell auf ihrem Heimatplaneten Ariga sehr verehrt. Überall sah man Bilder und Statuen von ihr, und der Devotionalienhandel war ein wichtiger Geschäftszweig. (PR-Arkon 4)


Quellen: PR 1517, PR 1555, PR 1564, PR 1608, PR 1610, PR 1685, PR 1800, PR 2039, PR 2239 / PR-TB 409 / Centauri 1 / PR-Arkon 4, PR-Arkon 11
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)