Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Technik
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
29 - Der Sechste Bote
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
11.02.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
1920
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
ZZ-89
Alias
ZZ-89

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

In dem unscheinbaren Würfel mit einer Kantenlänge von nur neunzig Zentimetern verbirgt sich moderne terranische Technik, die zudem leicht bedienbar ist. Der ZZ-89 kombiniert in sich Hyperortung mit einer Reichweite von bis zu 450 Lichtjahren sowie normal lichtschnelle Ortung und Tastung.
 
Dank seiner Größe wird der ZZ-89 speziell für kleinere Raumschiffen ein nahezu konkurrenzloses Produkt. Die Schnittstelle für einen beliebigen Steuercomputer befindet sich oben in der Mitte des Geräts.- Im Frühjahr 1290 NGZ gelingt den Bewohnern der Nation Alashan mit Hilfe des ZZ-89 der Beginn ihres interstellaren Handels.
 
(Die Geschehnisse um den ZZ-89 wurden in den PR-Romanen 1914, 1919 und 1920 geschildert.)


Quellen: Glossareintrag in PR 1920
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Das Mehrzweckortungsgerät ZZ-89 war ein terranisches Produkt.
 
Technische Details
Die gesamte Technik war in einem Würfel mit einer Kantenlänge von lediglich 90 cm untergebracht. Damit war der Orter prädestiniert für den Einbau in kleine Raumschiffe. Er wurde mit einer Schnittstelle ausgestattet, die eine Verbindung zu nahezu jedem Steuercomputer ermöglichte. (PR 1920 – Glossar)
 
Mit seiner Reichweite von lediglich 450 Lichtjahren war das Gerät für die Galaktiker des Jahres 1290 NGZ von eher unzureichender Qualität. Für die Bewohner der Galaxie DaGlausch hingegen stellte es eine geradezu revolutionäre Technologie dar. (PR 1914)
 
Geschichte
Nachdem es der Nation Alashan gelungen war, die Anpassungsschwierigkeiten in ihrer neuen Heimat zu überwinden, galt es, diese junge terranische Kolonie auch wirtschaftlich abzusichern. Zu diesem Zweck hatte man sich entschlossen, den eigenen technologischen Vorsprung zu nutzen und den Völkern von DaGlausch ausgesuchte, technische Produkte anzubieten. (PR 1912)
 
Auf der Freihandelswelt Kristan boten die Alashaner um Fee Kellind den ZZ-89 inklusive aller Konstruktionsunterlagen im Tausch gegen eine frei programmierbare automatische Fabrik an. Dort erregte das Gerät ein derartiges Aufsehen, dass gleich 400 Gruppierungen ihr Interesse bekundeten. Letztendlich bekam das Tampa-Konsortium den Zuschlag für das Geschäft, nachdem man die Zusage erhalten hatte, dass die Anlagen der Automatfabrik innerhalb eines Tages geliefert werden konnten. (PR 1914)
 
Ab dem 4. März 1290 NGZ nahm das Konsortium die Serienproduktion des Orters auf. (PR 1920)
 
Während seiner Suche nach der THOREGON SECHS stieß Perry Rhodan auf einen ZZ-89. So konnte er schließlich mit den Alashanern zusammentreffen, durch die er wertvolle Unterstützung bei seinen weiteren Aktionen erhielt. (PR 1919)


Quellen: PR 1912, PR 1914, PR 1919, PR 1920 / PR 1920 – Glossar
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)