Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Stadt
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
15 - Die kosmischen Burgen
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
28.12.2017

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Wien
Alias
Wien

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Wien ist eine Stadt in Mitteleuropa, Terra, an der Donau.
 
Bekannte Plätze und Gebäude
  • Donauinsel - eines der Naherholungsgebiete
  • Donaupark - Hier schlug der Circus Rochette im Jahre 1333 NGZ seine Zelte auf.
  • LFT-City, in altterranischer Zeit als UNO-City bekannt
  • Ligabrücke - früher als Galaktikums-, Imperiums-, Reichs-, Tolbuchin- oder Kronprinz Rudolf-Brücke bekannt
  • L. & P. Interstellare Finanzierungsdienstleistungen – eine zwielichtige Bank
  • Mexikoplatz - Traditionell ein Brennpunkt des Schwarzmarktes
  • Stephansplatz
  • Wurstelprater - mit dem Riesenrad im 14. Jahrhundert NGZ immer noch eine Attraktion
 
Geschichte
36. Jahrhundert
In den Jahren vor der Wiederbesiedlung Terras ab 3585 war Wien zum großen Teil zerfallen. Im Rahmen des Unternehmens Pilgervater wurde Wien unter Denkmalschutz gestellt und in unmittelbarer Nähe die Stadt Neu-Vindobona gegründet. In dieser Stadt hielt sich im Frühjahr 3587 über mehrere Wochen der UFOnaut Plekeehr auf. (PR 928, S. 26)
 
Anmerkung: Im Roman wird die Stadt Wien nicht ausdrücklich genannt. Jedoch lässt die Bezeichnung »Neu-Vindobona« darauf schließen, dass der Autor Ernst Vlcek mit der »alten, unter Denkmalschutz gestellten Stadt« Wien gemeint hat; siehe auch Wikipedia: Vindobona.
 
14. Jahrhundert NGZ
Im 14. Jahrhundert NGZ waren in Wien Baustile aus vielen Epochen – von den altterranischen Stilen über moderne Hochhäuser bis hin zu arkonidischen Trichterbauten – vertreten. Die Wiener hatten sich viele uralte Traditionen bis ins 14. Jahrhundert NGZ bewahrt.
 
Wien beherbergte im 14. Jahrhundert NGZ zwei große, verfeindete Vereine von Geologen, nämlich den Wiener Geologischen Stammtisch und die Wiener Mineralogische Vereinigung.
 
Von März bis Anfang April 1333 NGZ machte der Circus Rochette Station in Wien.
 
Gon-O oder Carlosch Imberlock manipulierte die nächtliche Beleuchtung Wiens im März 1333 NGZ in der Art, dass aus größerer Höhe das Wappen Gon-Os zu erkennen war.
 
Nach dem Vorbild Wiens entstand auf dem Planeten Turing im Roten Universum die Stadt Zwölfwienideen. (Das Rote Imperium 3)


Quellen: PR 928, PR 2284, PR 2285 / Das Rote Imperium 3
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)