Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Linguiden
Rubrik:
Planeten
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
22 - Die Linguiden
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
05.03.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Viron
Alias
Viron

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Viron ist der vierte Planet der Sonne Nashaan. Auf ihm befindet sich der Geburtsort der linguidischen Friedensstifterin Mesta Saronove.
 
Astrophysikalische Daten:
Sonnensystem: Nashaan
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 80.300 Lichtjahre
Monde: mind. 1
Atmosphäre: erdidentisch, atembar: Stickstoff, Sauerstoff, Edelgase, Wasserdampf, Kohlendioxid
Bekannte Völker: Symmys, Linguiden
 
Übersicht
Viron ist eine heiße Welt, von einer dicken Wolkendecke umgeben und mit einer etwas über der Norm liegenden Schwerkraft.
 
Es gibt nur ein Siedlungsgebiet mit etwa fünf Millionen Linguiden, das sich in der nördlichen Hemisphäre befindet. Das Siedlungsgebiet ist ein ausgetrocknetes Urmeer, in dessen salzigem Schlamm eine Pflanze wächst, die die Siedler für vielerlei Zwecke nutzen. Des Weiteren werden seltene Minerale gefördert.
 
Den Planeten umspannt ein Ozean, in dem die halb intelligenten Symmys, die Gedanken und Gefühle erfassen können, leben. Die Symmys verbieten das Betreiben von Motor angetriebenen Schiffen, sodass nur Segelschifffahrt möglich ist. Der Ozean ist von starken Gezeiten geprägt.
 
Die Protektorin des Nashaan-Systems war Mesta Saronove.
 
Geschichte
991 NGZ wurde Viron, als erster Planet der Linguiden, besiedelt.
 
1151 NGZ wurde Dorina Vaccers Meisterschüler Amdan Cutrer auf Viron geboren.
 
1171 NGZ wurde auf Viron mit Ausgrabungsarbeiten begonnen, die ein arkonidisches Raumschiff und eine 10.000 Jahre alte Mumie eines Arkoniden in seinem Raumanzug zutage brachten.
 
Im November 1173 NGZ gab sich die, durch ihren Zellaktivator verwirrte, Friedensstifterin Mesta Saronove in einem »Großen Experiment« dem »Großen Einklang« hin und ertränkte sich mit 40 ihrer Schüler. Die Symmys halfen ihr dabei.


Quellen: PR 1550, PR 1590
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)