Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Planeten
Unterrubrik 1:
Milchstraße
Unterrubrik 2:
Zyklus:
39 - Die Jenzeitigen Lande
Eintragsdatum:
05.10.2015
Letzte Änderung:
05.10.2015

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2803
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Vennbacc
Alias
Sternenmark-Bastion Vennbacc

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Vennbacc war der zweite von sieben Planeten der gelbweißen Sonne Cyoterri in der Galaxie Phariske-Erigon (Milchstraße).
 
Astrophysikalische Daten: Vennbacc
Sonnensystem:  Cyoterri
Galaxie:  Phariske-Erigon / Milchstraße
Typ:  erdähnlich
Rotationsdauer:  ?26 h
Schwerkraft:  1,04 g
 
Allgemeines
Der Planet war eine Kontakt- und Testwelt des Rayonats und des Kodex. Vennbacc war ein erdähnlicher Planet, etwas größer als Terra und mit einer Schwerkraft von 1,04 Gravos. Da die Planetenachse nahezu senkrecht zur Ekliptik stand, gab es kaum jahreszeitliche Unterschiede. Ein Tag auf Vennbacc war knapp 26 Stunden lang. Das Verhältnis von Landmassen zu Ozeanen war nahezu ausgeglichen. (PR 2802, S. 20)
 
Eine bekannte Stadt war Mictorry. Dort befanden sich vier Raumhäfen, genannt Mictorry Eins bis Vier. Außerdem erhob sich in dieser Stadt der Palast der Tiefe, ein 200 Meter durchmessender flacher Kuppelbau mit 200 subplanetaren Etagen. In mindestens einem Ozean befanden sich Unterwasserforts mit schweren Geschütztürmen. (PR 2802)
 
Vor der Küste, an der Mictorry gelegen war, erhob sich eine Begegnungsstätte, in der Fremdtechnik präsentiert und kompatibel gemacht wurde. Dieses Technopraktische Forum hatte die Form einer Kaurischnecke mit abgesägtem vorderem Drittel und war über ein Wasserlaufband mit dem Festland verbunden. (PR 2803)
 
Die Bastionisten strebten den Ausbau Vennbaccs zu einer Sternenmark-Bastion an. (PR 2802)
 
Fauna
    Eckos: Gepanzerte Kopffüßler, die bis zu vierzig Meter lang werden konnten und in der Tiefsee lebten. (PR 2803)
    Fedhen: Räuberische Meerestiere mit stromlinienförmigen Körpern von bis zu sechseinhalb Metern Länge, die meist in Schulen von bis zu 24 Exemplaren jagten. (PR 2803)
    Göij: Fingerlange, fischähnliche Wasserbewohner, die erst durch Zusammenschluss eine Gemeinschaftsintelligenz ausbilden können. (PR 2802, S. 40)
 
Geschichte
Nach ihrer Zeitreise in das Jahr 20.103.191 v. Chr. kamen die Galaktiker auf dem Planeten Chemeb erstmals mit einem Vertreter des Kodex namens Goyro Shaccner in Kontakt. Nach seiner Rettung vor den Tiuphoren, die den Planeten angriffen, stellte Shaccner den Kontakt mit dem Rayonat her. Perry Rhodan wurde zur Sternenmark-Bastion Vennbacc eingeladen. (PR 2801)
 
Rhodan erreichte Vennbacc am 26. November 1517 NGZ (Bordzeit der RAS TSCHUBAI) mit dem Schlachtkreuzer BJO BREISKOLL. Shaccner befand sich bei der Ankunft des Kreuzers bereits dort. Die rayonischen Regierungsmitglieder, mit denen sich Rhodan auf Vennbacc treffen sollte, wurden erst in zwei Tagen erwartet. Die BJO BREISKOLL landete auf dem Raumhafen Micto-Vier. Die Terraner durften ihr Schiff nicht verlassen. Shaccner nahm Rhodan und Farye Sepheroa jedoch zu einem Rundflug durch Mictorry mit. Gleichzeitig erkundeten Gucky, Sichu Dorksteiger und Licco Yukawa den Planeten heimlich. Gucky stellte fest, dass die LARHATOON auf dem Raumhafen Micto-Zwei stand und dass sich die rayonischen Regierungsmitglieder mit den Proto-Hetosten, die sie für Laren ihrer Epoche hielten, treffen wollten. Dazu kam es zunächst nicht, denn kurz nach der Ankunft der Regierungsmitglieder wurde Vennbacc von zwei tiuphorischen Sterngewerken angegriffen. Rhodan setzte sich über ein Verbot Shaccners hinweg und gab der RAS TSCHUBAI, die der BJO BREISKOLL mit einigem Abstand gefolgt war, den Angriffsbefehl, zumal sich herausstellte, dass die rayonische Systemverteidigung den Tiuphoren nicht gewachsen war. (PR 2802)
 
Die Tiuphoren flohen, als die RAS TSCHUBAI ihre Hyperpuls-Werfer gegen das Sextadim-Banner eines Sterngewerks einsetzte, aber einige Sternspringer blieben im System. Alle wurden vernichtet, doch einem gelang es, Beiboote auszuschleusen, die auf Vennbacc landeten. Heftige Bodenkämpfe entbrannten, bei denen die Tiuphoren bis in den Palast der Tiefe vordrangen. Rhodan beorderte das von Licco Yukawa angeführte Raumlandebataillon dorthin und ließ sich von Gucky direkt in den Kuppelbau teleportieren, um Shaccner und die Regierungsmitglieder zu retten. Die Tiuphoren wurden nach hartem Kampf aufgerieben. Das Rayonat bat bei den Ziquama offiziell um eine Purpur-Teufe für das Cyoterrisystem. (PR 2802)


Quellen: PR 2801, PR 2802, PR 2803
Beschreibung 2 - Autor: PR-Redaktion

Der Planet Vennbacc liegt im 47.526 Lichtjahre von Chemeb entfernten Cyoterrisystem und ist eine Art Kontakt- und Testwelt: Dorthin werden Vertreter neuer Völker bestellt, um sie auf ihre Tauglichkeit für den Kodex zu untersuchen – sie selbst und ihre Technologie bzw. deren Kompatibilität mit der Technik des Kodex.


Quellen: Glossareintrag in PR 2803
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)