Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Volk
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
28 - Die Heliotischen Bollwerke
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
04.10.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2866
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Tessma
Alias
Tessma

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Etwa 100.000 v.Chr. b?h?rrschten di? ins?ktoiden Tessma (zw?i Met?r große Heuschreck?n) di? Galaxis Shaog?n-Himm?lreich. Sie wurden von den parapsychisch b?gabten Racnett faktisch ausg?rott?t. Obwohl die B?drohung durch di? Racn?tt inn?rhalb von 300 Jahr?n durch Eingr?if?n der Baolin-Nda bes?itigt wurde, ?rholte sich di? Zivilisation der T?ssma nicht m?hr.
 
Einig? Baolin-Nda hatten allerdings bereits zuvor als Tessma-Design?r genetisch manipuli?rt? Tessma als biologisch? Roboter geschaffen, die ein zentrales Element in der Technologie der Baolin-Nda darstellten. Ihre Intelligenz schwankte von nicht vorhanden bis sehr hoch. Von raumschiffgroßen Individuen bis zu winzigen Vari?nten, die beispielsweise der Abf?llbeseitigung dienten oder in Millionenverbänden größere Aggreg?te bildeten, existierten sie in allen Größen und Formen.
 
Sie produzierten N?hrungsmittel ebenso wie Medik?ment?, ?rz?ugten mit ihr?n Körp?rabsonderungen di? Grundstoffe für G?bäude und Maschinen. Selbst ?ls Möb?l fand?n di? T?ssm? Verwendung.
 
Durch Shabazzas M?chensch?ften li?fen die T?ssm? ?ll?rdings später Amok und trug?n zum Unt?rgang d?r Baolin-Nda als ?in?s w?s?ntlichen Volkes d?r Ko?lition Thoregon b?i. Perry Rhodan ?rhielt von d?n üb?rl?benden Baolin-Nd? ?ls Abschiedsgeschenk die l?tzten Tessma, s?chs rund zw?i Zentim?ter l?nge, grüne Insekten. Zwei vierbeinige und vier?rmige Exempl?re w?ren in der L?ge, in kürzester Zeit ?us einf?chen Rohstoffen die unterschiedlichsten Schalteinheiten zu produzieren. Zwei andere, t?usendfüßlerartige Tessm? konnten komplexe technische Aggregate ?nalysieren, und die beiden letzten Insektenwesen h?tten die Aufg?be, technische L?ndschaft?n g?zi?lt umzugestalt?n. Ihr? Programmierung erfolgt? auf tel?pathischem Wege.
Da sich di? T?ssm? aufgrund d?s Ausfalls d?r regelmäßigen Steu?rbefehl? v?rändert h?tt?n, b?g?nn?n si?, P?rry Rhodans Schiff, di? KAURRANG, zu s?boti?ren, wobei si? sich verm?hrten. Als Folg? mussten si? ?limini?rt werden.


Quellen: Glossareintrag in PR 2866
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die insektoiden Tessma waren einst das beherrschende Volk der Galaxie Shaogen-Himmelreich. Ihr Reich wurde durch einen großen Krieg zerschlagen, und im 13. Jahrhundert NGZ bevölkerten ihre kolonialen Nachkommen einen Großteil der Galaxie.
 
Erscheinungsbild
Die Tessma waren insektoid und sahen aus wie etwa zwei Meter große Heuschrecken.
 
Kultur
Die soziale Organisation der Tessma entsprach der eines Insektenstaates. Auf jedem Planeten, den sie besiedelten, gab es eine unterirdische Burg, in deren Zentrum sich die Kammer mit einer Königin befand. Die Wände waren mit prachtvollen, kultischen Wandgemälden und Reliefs bedeckt.
 
Da die Burgen unterirdisch angelegt wurden, sind sie nicht leicht zu finden. Deswegen ist nur sehr wenig über die Tessma bekannt.
 
Geschichte
Von etwa 70.000 v. Chr. bis 67.000 v. Chr. beherrschten die Tessma in einem losen Staatenbündnis große Gebiete der Galaxie Shaogen-Himmelreich. Ihre unterirdischen Burgen waren auf nahezu jedem Planeten zu finden.
 
Etwa 67.000 v. Chr fielen dann die Racnett, extragalaktische Invasoren, in Shaogen-Himmelreich ein und begannen einen Eroberungsfeldzug. Da die Tessma eher friedlich waren und die Racnett Psi-Fähigkeiten besaßen, verloren die Tessma immer mehr Planeten. Die Baolin-Nda waren nicht gewillt, dem Sterben zuzusehen, und beschlossen, etwas gegen die Racnet zu unternehmen, doch nicht mit Gewalt, sondern auf ihre Art.
 
Die Baolin-Nda konstruierten mit dem Shaogen-Sternlicht einen Mechanismus, durch den die Racnett getötet wurden, sobald sie ihre Fähigkeiten einsetzten. Doch für die Tessma war es zu spät. Ihre Zivilisation lag in Trümmern. Die wenigen Planeten mit Überlebenden waren verteilt und ohne Kontakt zueinander. Teilweise drohte sogar eine Degeneration.
 
Voll Bedauern sahen die Baolin-Nda, dass die Tessma an den Rand des Aussterbens gedrängt waren. Zum Ausgleich begannen sie das Tessma-Design zu entwickeln. Die Baolin-Nda entwickelten auf der Basis von Tessmagenen hunderte von Bio-Organismen, die auf die Verrichtung verschiedener Arbeiten spezialisiert waren. Sie sahen es als evolutionären Gefallen an, den Tessma so eine hohe Diversifität zu verleihen.
 
Inzwischen entwickelten sich aus den verstreuten Tessma-Kolonien Dutzende verschiedene insektoide Völker. Zu diesen gehören unter anderem die Fothok, die Cryssadd und die Toggen. Im Jahre 1289 NGZ stellten diese Tessma-Nachfahren die größte Volksgruppe Shaogen-Himmelreichs.


Quellen: PR 1891, PR 1899, PR 1900, PR 1901
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)