Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Planeten
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
33 - Der Sternenozean
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
23.12.2017

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2254
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Tan-Jamondi II
Alias
Tan-Jamondi II

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Tan-Jamondi II ist eine für Menschen paradiesisch anmutende Welt. Die wichtigste Zone des Planeten ist jene, in der sich der Dom Rogan befindet: eine idyllische Marschlandschaft mit einem tausende Kilometer langen, mäandernden Fluss, dem Rogantoh. An einer Flussgabelung entstehen zwei Arme, die etwa in dieselbe Richtung fließen und sich vierzig Kilometer weiter wiedervereinigen.
 
Die Insel Rogan, die auf diese Weise entsteht, ist also vierzig Kilometer lang und misst an der breitesten Stelle etwa zwölf Kilometer. Hier befindet sich der Dom.
 
In der Gegenwart haben die Kybb Tan-Jamondi II zurTabuzone gemacht; der Planet ist fast ständig von Wolken verhangen, aus denen andauernder Nieselregen fällt.


Quellen: Glossareintrag in PR 2254
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Tan-Jamondi II umkreist die Sonne Tan-Jamondi als zweiter Planet.
 
Übersicht
Die Welt ist trotz ihrer Wichtigkeit sehr naturbelassen und wirkt paradiesisch. Das Wetter ist allerdings meist trüb, die Wolkendecke reißt nur sehr selten auf. Wichtigste Einrichtung auf Tan-Jamondi II ist der Dom Rogan, die Weihestätte des Ordens. Er steht auf der Insel Rogan, wo einst auch der Baum Uralt Trummstam blühte. Die Insel ist circa vierzig Kilometer lang und durchmisst an der breitesten Stelle ungefähr zwölf Kilometer. An dieser breitesten Stelle steht der Dom. Gebildet wird die Insel durch den Fluss Rogantoh. Dieser splittet sich an einer Stelle und umströmt die Insel, bis sich die beiden Seitenarme wieder vereinigen.
 
Im Meer liegt Tan-Orakelstadt, der Wohnbereich der Schota-Magathe auf Tan-Jamondi. Dieser ist verlassen, bis Perry Rhodan den Vorschlag unterbreitet, dass die von Baikhal Cain geflohenen Ozeanischen Orakel nach Tan-Jamondi zurückkehren.
 
Geschichte
Der Planet war, bis zur Zerschlagung des Ordens der Schutzherren von Jamondi, die wichtigste Welt im Sternenozean von Jamondi. Danach wurde sie zum Tabuplaneten für die Kybb und die anderen Völker.
 
Nach dem Sieg über die Kybb im Jahre 1333 NGZ kehrten die Schildwachen, die Motana, die Schota-Magathe und das Paragonkreuz für kurze Zeit nach Tan-Jamondi II zurück, um es 1335 NGZ mit der Ahandaba-Karawane für immer zu verlassen.
 
Nachdem die Sternenozeanvölker abgezogen waren, besiedelte die LFT Tan-Jamondi II, im Jahre 1344 NGZ lebten bereits 200.000 LFT-Angehörige auf der paradiesischen Welt. Die Hauptstadt Thoresch-City gründete sich um den Dom Rogan. Am 17. April 1344 NGZ besuchte Reginald Bull auf einer Goodwill-Tour zu den terranischen Kolonien in Jamondi mit der BUENOS AIRES auch Tan-Jamondi II.


Quellen: PR 2242, PR 2254, PR 2280, PR 2299, PR 2308
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)