Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Ertruser
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Kolonialterraner
Unterrubrik 2:
Ertruser
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
31 - Die Solare Residenz
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
16.01.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2029
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Sorayto, Tam
Alias
Tam Sorayto

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Seit dem 1. Januar 1250 NGZ war der am 23. Juni 955 NGZ geborene ehemalige Widerstandskämpfer gegen die Monos Diktatur der offizielle Präsident von Ertrus; er war alle fünf Jahre wiedergewählt worden. Er ist 2,47 Meter groß, besitzt eine Schulterbreite von 2,09 Metern und wiegt 15,9 Zentner.
 
Er besitzt einen quadratisch anmutenden Kahlschädel mit grobporiger, kastanienbrauner Haut, in dem die sehr tief eingekerbten Gesichtszüge und der schmale, verkniffen wirkende Mund auffallen. Leuchtend blaue Augen unter buschigen rotbraunen Brauen ergänzen den Eindruck. Sorayto gilt als energischer, zupackender Typ, ist mitunter grob und sehr direkt.
 
Seine Landsleute halten ihn darüber hinaus für absolut unbestechlich, integer und prinzipientreu.
 
 (-> PR ab 2028)


Quellen: Glossareintrag in PR 2029
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Tam Sorayto war bis zum Jahre 1303 NGZ 53 Jahre lang der Präsident von Ertrus.
 
Erscheinungsbild
Er war ein 2,74 Meter großer Ertruser mit einer Schulterbreite von 2,09 Metern und einer Masse von 795 Kilogramm. Tam Sorayto hatte einen kahlen Schädel mit kastanienbrauner, grobporiger Haut, in der sich tief eingekerbte Gesichtszüge befanden. Unter rotbraunen, buschigen Augenbrauen leuchteten hellblaue Augen in einem energischen Blick. Sein schmaler Mund wirkte etwas verkniffen. In der Öffentlichkeit zeigte er sich meist in einer hellblauen Vollkombination zu schwarzen Stiefeln und mit einem karierten Überwurf über der linken Schulter. (PR 2028, S. 29)
 
Charakterisierung
Tam Sorayto sprach nie über seine Jugend in der Monos-Ära. Bekannt war nur, dass er zu den Widdern gehörte. (PR 2028, S. 29)
 
Seine 50 Wiederwahlen zum Präsidenten bezeugten einen Beliebtheitsgrad im Volk, der durch seine absolute Unbestechlichkeit, Integrität und Prinzipientreue begründet war. (PR 2028, S. 29)
 
Tam Sorayto galt als zupackender Typ, der, wie auch seine Artgenossen, sehr direkt und sehr grob sein konnte. (PR 2028, S. 29)
 
Geschichte
Tam Sorayto wurde im Jahre 955 NGZ geboren. (PR 2028, S. 29)
 
Am 1. Januar 1250 NGZ wurde Tam Sorayto zum ersten Mal zum Präsidenten von Ertrus gewählt. Bis zum Jahr 1303 NGZ wurde er alle fünf Jahre wiedergewählt. (PR 2028, S. 29)
 
Am 26. September 1303 NGZ kam der Terranische Resident Perry Rhodan zu einem Besuch nach Ertrus und nahm an einer Feier der neuen Emotionauten-Akademie Ertrukar teil. Präsident Sorayto präsentierte dabei voller Stolz die neuen Kreuzer der NEWKREIT-Klasse, wobei Rhodan eine Einladung zu einem Probeflug mit der MELBAR KASOM annahm. Ziel war das 3738 Lichtjahre entfernte Sternenriff. (PR 2028, S. 42 f)
 
In der ersten Morgenstunde des 27. September 1303 NGZ, auf dem Rückweg nach Ertrus, geriet die MELBAR KASOM in die Angriffswellen der Operation Stiller Riese, griff in den Kampf ein und wurde beschädigt. Präsident Sorayto trug den verletzten Perry Rhodan zum Transmitter, wo schon etwa 100 Ertruser anwesend waren, und mit vielen Regierungsmitgliedern und Emotionauten konnten sie durch den Transmitter fliehen, bevor die MELBAR KASOM explodierte. (PR 2028, S. 44 f)
 
Sie kamen in Baretus auf Ertrus an, doch von den etwa 100 Ertrusern überlebten nur etwa 60. Der Rest war in der MELBAR KASOM geblieben oder kam verunstaltet oder tot durch den Transmitter. Die Arkoniden hatten die Transmitterübertragung energetisch gestört. (PR 2029, S. 10 f)
 
Tam Sorayto wandte sich mit seinen verbliebenen Anhängern und Perry Rhodan nach Norden zu der Gebirgsregion des Buckligen Reiters. Von dort aus organisierte er den Widerstand gegen die Arkoniden, die langsam den Planeten besetzten. (PR 2029, S. 18 f)
 
Am 4. Oktober begann Präsident Sorayto mit Zehntausenden Männern und Frauen einen heimlichen Marsch auf Baretus. Weder Rhodan noch die anwesenden Emotionauten durften daran teilnehmen. Im Handstreich wurden in der Hauptstadt Kontrollstationen, Warenlager, Funkumsetzer und Transmitter zurückerobert. Sie wurden aber schnell wieder geräumt, denn Sorayto kam es nur auf den psychologischen Effekt an. Seine Guerillas verschanzten sich stattdessen in der LFT-Botschaft. Als die Arkoniden daraufhin Katsugos gegen die Botschaft schickten, zogen sich die Ertruser über ein geheimes Gangsystem zurück und sprengten das Gebäude. Wenig später ließ Sorayto seinen eigenen Regierungssitz beschießen, in dem sich der Mascant Kraschyn eingerichtet hatte. Dieser befahl daraufhin die Räumung von Ertrus, und die arkonidischen Schiffe gingen in einen Parkorbit. (PR 2029, S. 48 f)
 
Tam Sorayto fühlte sich schon als Sieger und konnte trotz Funkstörung den Residenz-Minister für Liga-Verteidigung, Reginald Bull, erreichen und informieren. Mitten im Gespräch explodierte im Zentrum von Baretus eine Intervallbombe, die alles im Umkreis von 28 Kilometern auslöschte. Präsident Sorayto und seine Armee existierten nicht mehr. (PR 2029, S. 56 f)


Quellen: PR 2028, PR 2029 / PR 2029 – Glossar
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)