Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
25 - Die Ayindi
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
21.05.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2909
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Sheremdoc, Geo
Alias
Geo Sheremdoc

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Geo Sheremdoc (1118–1222 NGZ) war zunächst als Hanse-Spezialist tätig und wurde nach einem Zerwürfnis mit seinem Vorgesetzten 1188 NGZ zunächst Krisenmanager für die LFT. Aufgrund seiner Verdienste wurde er zum LFT-Kommissar ernannt.
 
Zeitweilig musste er zudem die Leitung der Kosmischen Hanse übernehmen. Der von den meisten überaus geachtete, tatkräftige und unkonventionelle Mann starb an Bord der POLYAMID, als das Schiff dem Zeitrafferfeld um den Planeten Trokan zu nahe kam, der zu diesem Zeitpunkt als vierter Planet des Solsystems die Rolle des verschwundenen Mars einnahm.


Quellen: Glossareintrag in PR 2909
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Geo Sheremdoc wurde im Jahre 1118 NGZ geboren und galt als Prototyp eines Asketen, der nur für seine Arbeit lebte.
 
Erscheinungsbild
Er war etwas über 1,80 Meter groß und verfügte über einen durchtrainierten Körper, den er durch tägliches Training fit hielt. Obwohl er sich im »besten Alter« befand, hatte er eine Glatze.
 
Charakterisierung
Sein Gesicht wirkte verkniffen und stur; er galt als unsympathisch. Das etwas hervorragende Kinn deutete auf Willensstärke hin. Seine hervorstechendsten Eigenschaften waren Mut und Nervenstärke.
 
Geschichte
Sheremdoc war ein ausgebildeter Hanse-Spezialist und übte diese Tätigkeit bis ins Jahr 1188 NGZ aus. Er nahm seinen Abschied nach einer Auseinandersetzung mit einem Vorgesetzten und war fortan sehr erfolgreich als Krisenmanager für die LFT tätig, wobei er sich nicht immer im Rahmen der Gesetze bewegte. Doch obwohl in seiner Dienstakte mehrere Gesetzesbrüche verzeichnet waren, kam es nie zu einer Bestrafung.
 
Im September 1210 NGZ war Sheremdoc als LFT-Krisenmanager während einer Konferenz zwischen Homer G. Adams, Koka Szari Misonan und dem akonischen Handelsattaché Kytan ay Marunochy im Munsano Mansion am Goshun-See tätig. (PR-TB 397)
 
Im Jahre 1216 NGZ kommandierte er die 80 Einheiten umfassende Rioma-Flotte, die im Riomasch-Sektor, einer kleinen neutralen Pufferzone zwischen akonischem Einflussgebiet und der Arkonidischen Föderation Amhaol, stationiert war. Als ein offener Konflikt zwischen Akonen und Arkoniden auszubrechen drohte, ließ Sheremdoc seine Einheiten zunächst zwischen den aus je 100 Kampfschiffen bestehenden gegnerischen Flotten Position beziehen und anschließend das Feuer auf beide Flotten eröffnen - mit durchschlagendem Erfolg! Beide Flotten zogen sich zurück, um keinen Konflikt mit der LFT zu riskieren.
 
Kurz darauf erhielt Sheremdoc eine Order, die ihn umgehend ins Solsystem zurückrief. Dort wurde er am 1. Januar 1217 NGZ von der Ersten Terranerin Koka Szari Misonan als Reaktion auf das Erscheinen Timmersson Genders zum LFT-Kommissar ernannt - dem ersten seit 30 Jahren.
 
Anmerkung: Laut PR-TB 397 war er schon im Jahre 1210 NGZ LFT-Kommissar.
 
Mit seiner ersten Order verhängte Sheremdoc den Alarmzustand über das ganze Solsystem. Sein Aufgabengebiet, das zunächst nur auf den Fall Gender festgelegt war, erweiterte sich schnell, als am 22. Januar erste Kristallbrocken über dem Mars materialisierten, auf den Planeten stürzten, dort einen Kristallisationsprozess auslösten und eine tödliche Strahlung abgaben.
 
Weitere Aufgaben kamen mit der Evakuierung des Mars und später der Erde auf ihn zu.
 
Die nächste große Krise musste er bewältigen, als die Karawane der Hamamesch in die Milchstraße einfiel und ihre suchterzeugenden Imprint-Waren für Chaos sorgten. Da auch Homer G. Adams der Sucht erlag, wurde dieser auf Initiative Sheremdocs am 13. Mai 1218 NGZ von seinem Amt als Chef der Kosmischen Hanse entbunden. Sheremdoc übernahm seine Aufgaben kommissarisch, behielt seine Funktion als LFT-Kommissar jedoch bei. Seiner Initiative war es zu verdanken, dass das Galaktikum eine Flotte der Imprint-Immunen Blues ausrüstete, die sich um die nach Hirdobaan aufgebrochenen Imprint-Süchtigen kümmern sollte.
 
Geo Sheremdoc starb am 15. September 1222 NGZ an Bord der POLYAMID, als das Schiff dem Zeitrafferfeld zu nahe kam, das sich um Trokan aufbaute. Das Amt des LFT-Kommissars wurde erst 58 Jahre später wieder besetzt.
 
Ehrung
Im Jahre 1469 NGZ war der Schwere Kreuzer der MINERVA-Klasse GEO SHEREMDOC nach ihm benannt. (PR 2607)


Quellen: PR 1708, PR 1742, PR 1750, PR 1800, PR 2607 / PR-TB 397
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)