Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Galaxien
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
32 - Das Reich Tradom
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
05.01.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2147 / 2164
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Salthi
Alias
Salthi

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Als die SOL auf ihrem Weg nach Wassermal war, legte sie am 24. September 1311 Neuer Galaktischer Zeitrechnung unter anderem in der Galaxis Salthi eine Zwischenstation ein - natürlich ohne zu wissen, dass es in dieser Galaxis anscheinend einen Mega-Dom gibt.
 
Salthi ist 16,44 Millionen Lichtjahre von Wassermal entfernt, als HCG 55B gehört die Sterneninsel zur Hickson Compact Group 55. Die elliptische Galaxis vom Typ E5 durchmisst 52.000 Lichtjahre.


Quellen: Glossareintrag in PR 2147 / 2164
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die Galaxie Salthi ist ein Mitglied der Galaxiengruppe HCG 55, zu der auch Wassermal gehört. Die Cynos hatten ihr ursprünglich den Namen Salthi-Mbokka gegeben.
 
Astrophysikalische Daten:
Katalogbezeichnung: HCG 55B
Andere Namen: Salthi-Mbokka
Entfernung zur Milchstraße: 682,8 Mio. Lichtjahre
Entfernung nach Ilaneon: 9,13 Mio. Lichtjahre
Entfernung nach Wassermal: 16,44 Mio. Lichtjahre
Typ: E5
Durchmesser: 52.000 Lichtjahre
Bekannte Völker: Turani
 
Übersicht
Die Entfernung zur Milchstraße beträgt 682,8 Millionen Lichtjahre, zu Ilaneon (HCG 55C) sind es 9,13 Millionen Lichtjahre, und zu Wassermal (HCG 55A) 16,44 Millionen Lichtjahre. Von der Milchstraße aus gesehen ist Salthi in der »Perlenkette« von HCG 55 die zweite »Perle«.
 
Salthi wird überwiegend von Sauerstoffatmern bevölkert.
 
Geschichte
Am 24. September 1311 NGZ besuchte die SOL auf dem Weg nach Wassermal auch die Galaxie Salthi.
 
Laut den Pangalaktischen Statistikern hatten die Kosmokraten einen Galaxienzünder installiert. Im Jahre 1312 NGZ flog die SOL Salthi ein zweites mal an, um den dortigen Megadom zur Passage zum circa 690 Millionen Lichtjahre entfernten Mahlstrom der Sterne zu nutzen.


Quellen: PR 2109, PR 2145, PR 2147, PR 2164
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)