Delorian Rhodan (vorne)
Heft: PR 2696
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
31 - Die Solare Residenz
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
05.01.2019

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2590 / 2696 / 2697 / 2698 / 2724 / 2994
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Rhodan, Delorian
Alias
Chronist von ES

Beschreibung - Autor: ?

Delorian Rhodan, wird als Kind von Perry Rhodan und Mondra Diamond am 30. April 1291 NGZ an Bord der SOL geboren. Delorian ist ein 11 Monatskind, das exakt beim ersten einsetzen des PULSES und der Konstitution Thoregons das Licht der Welt erblickt. Mondra Diamond hat sich bis zu diesem Zeitpunkt trotz der Überzeit ihrer Schwangerschaft, einer künstlichen Einleitung der Geburt verweigert.
 
Mondra weiß von Beginn ihrer Schwangerschaft an, dass in ihrem Schoss ein besonderes Kind heranwächst. Bereits vor der Geburt steht sie in ständigem mentalen Kontakt mit dem Fötus und empfängt mentale Signale von ihrem Sohn. Solange Delorian heranwächst, kann Mondra mentale Bilder sehen, mit denen sich ihr ungeborenes Kind mitteilt. Diese "Bilder" sind jedoch auf seltsame Weise monochrom und enden abrupt nach der Geburt und Durchtrennung der Nabelschnur. Rhodan ist bei der Geburt seines Sohnes nicht anwesend und in wichtiger Mission für Thoregon unterwegs. An seiner Stelle leistet der weiße Haluter, Blo Rakane, Geburtshilfe.
 
Noch vor der Geburt gesteht Mondra Rhodan die Besonderheit seines Sohnes und bezeichnet ihn nach seinen Fähigkeiten als Kosmospürer, da sie glaubt, das Delorian in der Lage ist, Geschehnisse von kosmischer Bedeutung wahrzunehmen. In der Tat erweist sich einige Zeit später, dass Delorian von existenzieller Bedeutung für die Menschheit und die Superintelligenz ES ist. Denn 18 Millionen Jahre in der Vergangenheit, in die Delorian mit der SOL durch den Megadom von DaGlausch versetzt wird, trägt er den entscheidenden Anteil an der Geburt von ES, der Genesung von ESTARTU und wirkt schließlich als Chronist von ES über die ersten 18 Millionen Jahre der noch jungen Superintelligenz.
 
In der Geburtsstunde von ES geht Delorian noch im zarten Baby Alter in der Superintelligenz auf und steht ES fortan zur Seite. Eine Bestimmung, die für Mondra als leibliche Mutter nur schwer nachvollziehbar ist (-> PR ab 2004).


Quellen: ?
Beschreibung 2 - Autor: PR-Redaktion

Glossareintrag in PR 2696:
Delorian wurde an Bord der Bebenjacht GLIMMER bei einem Linearflug in der Galaxis DaGlausch gezeugt. Ohne Wissen von Perry Rhodan und Mondra Diamond (seinen Eltern) erhielt das Ungeborene dabei einen psionischen Imprint von ES, bei dem das Wissen des (»alten«) Delorian als Chronisten von ES zusammen mit dessen Auftrag übermittelt wurde und damit sein weiteres Schicksal quasi determinierte.
 
Eine zweite Komponente war die von Lotho Keraete am 1. Mai 1291 NGZ übergebene »hyperenergetisch programmierte Plombe«, die ähnlich wie ein Passantum wirkte und u. a. auch die Projektion des »alten Chronisten Delorian« schuf bzw. somit letztlich, neben dem psionischen Imprint von Baby-Delorian, eine Verkörperung oder Manifestation der Zeittafeln von Amringhar war.
 
Kurz vor der Geburt erfuhr Perry Rhodan von Mondra Diamond, dass sein Sohn ein »Kosmospürer« ist, der Dinge von kosmischer Bedeutung wahrnehmen kann. Doch auch gegenüber Perry Rhodan hielt Mondra Diamond geheim, dass alle Bilder, die der Ungeborene ihr übermittelte, monochrom waren.
Mondra Diamond war bereits im elften Monat schwanger, als Delorian am 30. April 1291 NGZ im PULS von DaGlausch geboren wurde.
 
Am 2. Mai 1291 NGZ reiste er an Bord der SOL rund 18 Millionen Jahre in die Vergangenheit in die Galaxis Segafrendo, wo der Neugeborene Kontakte zum Pflanzenvater Arystes knüpfte und zum Abschied von diesem einen Ableger geschenkt bekam. Bald darauf nahm Delorian seine Rolle als Chronist der neugeborenen Entität ES ein und »leitete« ES durch die Jahrmillionen der »Großen Zeitschleife«.
 
Glossareintrag in PR 2994:
Delorian Rhodan – über Jahrmillionen der Chronist von ES – war der Sohn von Perry Rhodan und Mondra Diamond. Er wurde in der Galaxis DaGlausch im Linearflug an Bord der Bebenjacht GLIMMER gezeugt und erhielt dabei einen psionischen Imprint durch die Superintelligenz ES. Am 30. April 1291 NGZ wurde er im elften Monat der Schwangerschaft im PULS von DaGlausch geboren. 18 Millionen Jahre in der Vergangenheit, während der Reise der SOL zum ersten Thoregon von ESTARTU, nahm er nach einer speziellen Metamorphose seine Rolle als Chronist der neugeborenen Entität ES ein.
 
Im Jahr 1469 NGZ schien Delorian nicht mehr länger der Chronist von ES zu sein, sondern er agierte auf eigene Faust, um ein eigenes Universum zu schaffen: das Neuroversum, unabhängig von allen Hohen Mächten. Als das Neuroversum entstand, entschwand damit auch Delorian aus dem Standarduniversum.


Quellen: Glossareintrag in PR 2696 / 2994
Beschreibung 3 - Autor: Perrypedia

Delorian Rhodan, auch bekannt als Chronist von ES, war der Sohn von Perry Rhodan und Mondra Diamond.
 
Erscheinungsbild
Er erschien häufig in der Gestalt eines alten gebrechlichen bärtigen Mannes mit weißem Haar und blauen Augen, die jung, hell und lebendig wirkten und Perry Rhodan an seine eigenen Augen erinnerten. Er zeigte sich aber auch schon mal als junger hochgewachsener Mann von schlanker, fast hagerer Statur. Dann waren seine Haare rotblond, nur die Augen weiterhin dunkelblau. (PR 2600, PR 2661, S. 40) In dieser Gestalt ähnelt er sehr seinem Vater Perry Rhodan.
 
Charakterisierung
Schon seit seiner Jugend und bevor er zum Chronisten von ES geworden war, besaß Delorian einen visionären Blick, der Wohlwollen und Zuneigung ausdrücken konnte, zumeist aber unpersönlich, distanziert und ohne Wärme war. Selbst seinen Eltern gegenüber hatte Delorian niemals Zuneigung oder Wärme ausgedrückt. (PR 2600)
 
Geschichte
Er wurde in der Galaxie DaGlausch im Linearflug an Bord der Bebenyacht GLIMMER gezeugt. Ohne Wissen der Eltern erhielt das Kind dabei schon einen psionischen Imprint durch die Superintelligenz ES. Dabei wurde das Wissen des Chronisten von ES dem Kind übermittelt, zusammen mit dessen Auftrag. Delorian Rhodan wurde am 30. April 1291 NGZ im elften Monat der Schwangerschaft im PULS von DaGlausch geboren. Blo Rakane war sein Geburtshelfer. In diesen Stunden wurde der Vertrag von DaGlausch an Bord von NAR SARENNA von Perry Rhodan und Hismoom ausgehandelt und besiegelt.
 
18 Millionen Jahre in der Vergangenheit, in der Galaxie Segafrendo, knüpfte er Kontakte zum Pflanzenvater Arystes und bekam zum Abschied von diesem einen Ableger geschenkt. Im INSHARAM schließlich vereinte er sich mit dem Restbewusstsein von ESTARTU, mit dem Arystesableger als Katalysator, und nahm seine Rolle als Chronist der neugeborenen Entität ES ein. Zu diesem Zeitpunkt war Delorian immer noch ein Kleinkind.
 
Laut den Aussagen der Querionin Kytoma hielt er im Laufe seiner Aufgabe als Chronist die Geschichte von ES in Form der Zeittafeln von Amringhar fest.
 
Ende 446 NGZ und Anfang 447 NGZ traf der Chronist in der Namenlosen Zone auf einen Abgesandten der Kosmokraten. Im Namen seiner Herren machte der Abgesandte ES heftige Vorwürfe und forderte eine klare Entscheidung der Superintelligenz für die Seite der Kosmokraten.
 
Als Perry Rhodan im Dezember 446 NGZ mit Hilfe des psionischen Netzes zum Treffen mit Ijarkor reiste, wurde er vom Chronisten abgefangen. Es wurde ihm so möglich, das zweite Treffen des Chronisten mit dem Abgesandten der Kosmokraten zu belauschen. So erhielt er weitere Informationen über ESTARTU und deren Verbleib.
 
Vor dem Kampf von ES gegen VATROX-VAMU im Mai 1463 NGZ sah Perry Rhodan Delorian als alten Mann auf Wanderer. (PR 2586) Es kam aber zu keinem Kontakt. Nach der Teilung von ES und TALIN stritten die beiden Superintelligenzen ab, Delorian zu kennen. (PR 2599)
 
Irgendwann vor September 1469 NGZ begegneten sich Delorian Rhodan und der mysteriöse Ennerhahl, ein Agent von ES, auf der Werft APERAS KOKKAIA der negativen Superintelligenz QIN SHI. Beide waren auf der Suche nach dem BOTNETZ, das QIN SHI in seine Gewalt gebracht hatte. Es stellte sich heraus, dass Delorian andere Absichten mit dem BOTNETZ verfolgte als ES, und so kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Delorian und Ennerhahl, bis Delorian sich schließlich zurückzog. (PR 2613)
 
Am 5. September 1469 NGZ erschien Delorian Rhodan in einem verborgenen Raum an Bord der BASIS in Gestalt eines alten weißbärtigen Mannes. Dort begegnete er seinem Vater Perry Rhodan und seiner Mutter Mondra Diamond. Perry Rhodan erkannte sich selbst in den jungen Augen seines Sohnes wieder. Delorian sagte, dass er sich nicht mehr als Chronist von ES ansehe und warnte Perry Rhodan vor QIN SHI und dem BOTNETZ, das eine furchtbare Gefahr darstelle. Es sei jetzt aber zu spät, und er habe das Thanatos-Programm ausgelöst. (PR 2600)
 
Im Januar 1470 NGZ offenbarte Delorian seine Pläne gegenüber seinem Vater, seiner Mutter und Ennerhahl. Er plante von langer Hand das Neuroversum für sich selbst zu nutzen, um sich dem Multiversum zu entziehen. Dazu manipulierte er unter anderem QIN SHI und Samburi Yura. (PR 2696)
 
Trivia
Delorians Name ist eine Anspielung auf den DeLorean, dem Zeitmaschinenauto aus dem Film Zurück in die Zukunft. Wäre es nach Ernst Vlcek gegangen, hätte er Hubert geheißen, nach Hubert Haensel. (Der Redakteur erinnert sich – perry-rhodan.net)


Quellen: PR 1348, PR 1349, PR 2004, PR 2046, PR 2586, PR 2599, PR 2600, PR 2613, PR 2661, PR 2696
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:

Delorian als Baby
Heft: PR 1999
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Verweise:

m INSHARAM:
Delorian als Baby (hinten)
und als Chronist von ES (vorne)
Heft: PR 2046
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Delorian Rhodan (hinten),
nicht mehr Chronist (1469 NGZ)
Heft: PR 2600 Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Delorian Rhodan
Heft: PR 2696 Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Toufec im Sturm (vorn)
trifft auf Delorian (hinten)
Heft: PR 2659 Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt




Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)